Im Rahmen der Spitzensportförderung bei der Bayerischen Polizei werden Olympische Einzelsportarten im Bereich Winter- und Sommersport gefördert. Derzeit gibt es eine Zusammenarbeit mit insgesamt 17 Sportverbänden und eine Förderung von rund 40 Einzeldisziplinen. 

Die polizeiliche Ausbildung für den Bereich Wintersport findet beim Ausbildungsseminar Spitzensport Winter im Fortbildungsinstitut Ainring und für den Bereich Sommersport beim Ausbildungsseminar Spitzensport Sommer in der VI. Bereitschaftspolizeiabteilung Dachau statt.

Die Ausbildung wird aufgrund der sportlichen Erfordernisse zeitlich gestreckt. Die Ausbildungsdauer beträgt im Sommersport viereinhalb Jahre, im Wintersport fünf Jahre. Pro Jahr gibt jeweils eine viermonatige Präsenzphase, hier werden die Spitzensportlerinnen und Spitzensportler am jeweiligen Standort täglich polizeilich unterrichtet. Daran schließt sich die achtmonatige Wettkampfphase an, in der die Athletinnen und Athleten vollumfänglich für Trainings- und Wettkampfmaßnahmen freigestellt werden. Pro Jahr erfolgt die Einstellung von zwei neuen Klassen (1x Winter- und 1x Sommersport).

Seit Bestehen der Spitzensportförderung der Bayerischen Polizei im Jahr 2012 konnten herausragende sportliche Erfolge erzielt werden. Beispielhaft sind hier vier Olympische Medaillen, vier Gesamtweltcupsiege und weitere Weltmeister/Europameister sowie Weltcup Einzelsiege zu nennen.

 

 

 

NEWS - Selina Kastl - 2fache Junioren-Weltmeisterin im Sommerbiathlon in Ruhpolding

Vom 24. bis 28. August 2022 traf sich die Biathlonwelt in Ruhpolding zur ersten Sommer Biathlon WM in Deutschland. In den Disziplinen Massenstart, Verfolgung, Super Sprint sowie Sprint gingen Athletinnen und Athleten aus den unterschiedlichsten Nationen an den Start.

Selina Marie Kastl wurde Junioren-Weltmeisterin im Super Sprint und in der Verfolgung. Am Sonntag setzte sich die junge Polizistin von AS Spitzensport Winter in der Verfolgung mit über 14 Sekunden von der Konkurrenz ab.

Trotz der drei Schießfehler konnte Sie mir ihrer Laufstärke überzeugen. Beim Sprint reichte es trotz fehlerfreier Schließleistung für eine beachtliche Vizeweltmeisterin.

Leonhard Pfund konnte die Verfolgung der Junioren als 12ter beenden und Philipp Nawrath erreichte beim Supersprint in einem spannenden Zieleinlauf den 6ten Platz mit nur 1,4 Sekunden Abstand zum Sieger.

Die Sieger der Verfolgung erhielten von LPD Enkling, dem Gesamtverantwortlichen der Spitzensportförderung, ihre Medaillen überreicht.

 


 

Neues Konzept zur Förderung des Spitzensports bei der Bayerischen Polizei - Innenminister Joachim Herrmann gibt am 28. September 2012 den Startschuss

BAYERN. "Es ist ein guter Tag für den Sport und die Polizei in Bayern !" Mit diesen Worten begrüßte der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann Ende September 2012 in München 14 Spitzensportlerinnen und -sportler als neue Auszubildende bei der Bayerischen Polizei.

Besonders freute es Herrmann, gleich zum Start der neuen Spitzensportfördergruppe so viele hoffnungsvolle Talente gefunden zu haben, die auch die anspruchsvolle Einstellungsprüfung der Bayerischen Bereitschaftspolizei mit Bravour meistern konnten.

Herrmann betonte, dass durch das neue Angebot der Bayerischen Polizei Sport und Beruf optimal verbunden werden könne. So bietet die zeitlich gestreckte Ausbildung zu hochqualifizierten Polizeivollzugsbeamten auch genügend Spielraum für eine erstklassige Sportkarriere. Herrmann: "Mit unserer attraktiven Spitzensportförderung stärken wir nachhaltig den Sportstandort Bayern."