Die Bayreuther Kriminalpolizeiinspektion (KPI) ist zuständig für Delikte schwerer und schwerster Kriminalität und umfasst den gesamten Schutzbereich der Stadt- und Landkreise Bayreuth und Kulmbach mit einer Fläche von rund 2.000 km² und einer Gesamteinwohnerzahl von ca. 248.000 und spezialisiert auf die Bekämpfung besonders schwerer und sozialschädlicher Kriminalitätsformen.

 

Die Bayreuther Kripo gliedert sich in acht Kriminal-Kommissariate:

  • K 1 - Verletzung höchstpersönlicher Rechtsgüter
  • K 2 - Eigentumskriminalität
  • K 3 - Vermögens- und Wirtschaftskriminalität
  • K 4 - Rauschgiftkriminalität
  • K 5 - Polizeilicher Staatsschutz
  • K 7 - Zentrale Dienste
  • K 8 - Kriminaldauerdienst (KDD)
  • K 11 - Cybercrime

Kontakt zu den Beratungsstellen in Oberfranken

Entsprechend der unterschiedlichen Aufgaben und Straftatbestände gehört zur Bayreuther Kriminalpolizeiinspektion mit den acht Fachkommissariaten auch eine kriminalpolizeiliche Beratungsstelle. Die Kommissariate K 3 für Vermögens- und Wirtschaftskriminalität, K 11 Cybercrime sowie die Beratungsstelle befinden sich im Gebäude der Friedrichstr. 14, 95444 Bayreuth (siehe oben).