Polizei Bayern » Wir über uns

30.04.2021, Polizei Bayern


Social Media-Kampagne 75. Jahre Bayerische Polizei

Logo 75 Jahre Bayerische Polizei



Anlässlich des 75. Jubiläums der Bayerischen Polizei findet eine Social Media-Kampagne statt. Hier finden Sie in nächster Zeit Beiträge dazu.


Auf diesen Seiten können Sie die Kampagne zum 75. Jubiläum verfolgen:


02.09.2021 Vorstellung der Alpinen Einsatzgruppen



Leben retten, Vermisste suchen, Verletzte bergen und vieles mehr – Unsere Alpinen Einsatzgruppen stehen rund um die Uhr für Schutz und Sicherheit in den Bayerischen Alpen.

Die Alpinen Einsatzgruppen sind bei den Polizeipräsidien Schwaben Süd/West und Oberbayern Süd angesiedelt und zuständig für alle polizeilichen Aufgaben im alpinen oder sonst schwer zugänglichen Gelände wie beispielsweise die Aufnahme von Berg-, Ski- und Lawinenunfällen sowie Vermisstensuchen. Sie unterstützen unsere Dienststellen, wenn alpintechnisches Fachwissen erforderlich ist oder z. B. auch bei der Bergung einer Tatwaffe aus einem Brunnenschacht.

Die Mitglieder der Alpinen Einsatzgruppen verfügen über eine überdurchschnittliche körperliche Leistungsfähigkeit und umfassende alpine Erfahrung. Geeignete Beamte können zum „staatlich geprüften Polizeiberg- und Skiführer“ ausgebildet werden. Viel Spaß mit Impressionen aus ihrem Alltag!


Videodatei


20.08.2021 Radlverkehrskontrollen


Zum Vergrößern bitte klicken

Mehr Sicherheit im Radverkehr ist ein zentrales Anliegen unseres neuen Verkehrssicherheitsprogramms 2030. Dabei setzen wir vor allem auf Unfall­prävention und Verkehrs­über­wachung.

"Um den vielen Radlerinnen und Radlern auf Augenhöhe zu begegnen und echte Partner im Radverkehr zu sein, forcieren wir den Einsatz von Fahr­rad­strei­fen bei der Bayerischen Polizei", erklärt Innenminister Joachim Herrmann.

Dazu wurden in den letzten Jahren zahlreiche neue Dienstfahrräder, Dienstpedelecs und E-Bikes beschafft. Außerdem wurden im vergangenen Jahr rund 600 Polizis­tin­nen und Poli­zisten, die als Fahrrad­strei­fen und Ver­kehrserzieher unterwegs sind, mit einer neuen und hoch­funk­tio­nalen „Radl-Uniform“ ausgestattet.

„Geisterradeln“, zu hohe Geschwindigkeit und Alkoholeinfluss: Das sind unter anderem die Ursachen für die Radunfälle auf Bayerns Straßen und Radwegen, so die Ergebnisse der Schwerpunktkontrollen, die seit Mai groß angelegt in Bayern stattgefunden haben. Rund 2.150 Polizistinnen und Poli­zis­ten waren im Einsatz, um Verhaltens- und Ausrüstungsverstöße von Radfahrern sowie das Fehlverhalten insbeson­dere von Auto- und Lkw-Fahrern zu kontrollieren. Zusätzlich gab es Prä­ven­tionsangebote wie Infostände an belieb­ten Radstrecken.

„Da Fahrradfahren immer mehr an Bedeu­tung gewinnt, nehmen leider auch die Unfall­zahlen zu. So wurden in Bayern im vergangenen Jahr ins­gesamt 18.006 Rad­fahrer verletzt. Das sind deut­lich mehr als 2019 mit 16.210“, erklärt der Innenminister und appelliert an alle Verkehrsteilnehmer: "Jeder kann durch gegenseitige Rücksichtnahme im Straßenverkehr dazu beitragen, dass wir alle sicher nach Hause kommen. Kom­men Sie stets wohlbehalten an Ihr Ziel!"



11.08.2021 Geschlossene Einheiten


Teamarbeit, 24/7-Einsatzbereitschaft in allen Regionen Bayerns und ein Aufgabenbereich, der an Vielfältigkeit kaum zu überbieten ist - das sind unsere Einsatzzüge. An einem Tag sorgen die Beamtinnen und Beamten im Einsatzzug für Eure Sicherheit auf Großveranstaltungen wie Fußballspielen oder Volksfesten - am nächsten unterstützen sie eine Polizeidienststelle bei der Verkehrssicherheitsarbeit und führen beispielsweise Geschwindigkeitsmessungen durch.


Videodatei


04.08.2021 Infotainment-System für Streifenwagen der Bayerischen Polizei


Zum Vergrößern bitte klicken

75 Jahre Bayerische Polizei: Schreibblock, Stift und Stadtplan gehörten noch vor einiger Zeit zur unentbehrlichen Grundausstattung jedes Polizeifahrzeuges auf dem Weg zum Einsatzort – künftig hat Bayerns Polizei volldigitalisierte Streifenwagen im Einsatz!

Innenminister Joachim Herrmann freut sich, das neue Infotainment-System-Polizei, kurz ISP, vorstellen zu können!
Mit dieser speziell auf Polizeibedürfnisse zugeschnittenen neuen Bedieneinheit lassen sich Funk, Blaulicht, Martinshorn und Navigation zentral steuern. Ein besonderes Feature ist das dadurch optimierte Einsatzmanagement.

So kann die Einsatzzentrale dem jeweiligen Streifenfahrzeug über Digitalfunk einen Auftrag zuweisen. Sobald der Auftrag durch die Beamten bestätigt wurde, wird die Einsatzörtlichkeit automatisch in die Navigationsfunktion eingespeist und die Routenführung gestartet.

"Unsere Polizistinnen und Polizisten sind damit schneller und sicherer zum Einsatzort unterwegs", betont der Innenminister. "Das ist gerade für ortsunkundige Unterstützungskräfte ein großer Vorteil und insgesamt ein großer Schritt zum volldigitalisierten Streifenwagen."


30.07.2021 Fahrradstreife


In der Gründungszeit der Bayerischen Polizei war der Dorfgendarm mit seinem Fahrrad noch das prägende Bild. Heute sind wir mit modernen Fahrrädern und Pedelecs in ganz Bayern für Eure Sicherheit unterwegs.
Die Stärke unserer Fahrradstreifen ist neben dem direkten Bürgerkontakt die Bekämpfung der Kriminalität an Örtlichkeiten, die von unseren Streifenwagen und zu Fuß schlecht zu erreichen sind.
Ein wichtiger Aspekt ist zudem der Perspektivenwechsel hin zum fahrradfahrenden Polizisten, einerseits um Gefahrenpunkte für Radfahrer schnell erkennen und beseitigen zu können. Andererseits kommen wir so besser mit Euch ins Gespräch, wenn es um ein mögliches Fehlverhalten geht. Damit ihr immer sicher ans Ziel kommt.


Videodatei


20.07.2021 Impressionen des Jubiläumskonzerts


Seit April 1946 sorgen die Polizistinnen und Polizisten der Bayerischen Polizei für Sicherheit im Freistaat. In den 75 Jahren hat sich die Bayerische Polizei rasant entwickelt und zählt seit vielen Jahren mit ihren inzwischen mehr als 44.000 Beschäftigten zu den erfolgreichsten weltweit. Aus diesem Anlass gab das Polizeiorchester Bayern auf Einladung von Innenminister Joachim Herrmann unter der Leitung von Generalmusikdirektor Prof. Johann Mösenbichler ein Jubiläumskonzert. Impressionen zum Konzert finden sie hier.


Videodatei


13.07.2021 mobiles Cybercrime-Forensik-Labor


Zum Vergrößern bitte klicken

Cybercrime kann jeden treffen. Die Bayerische Polizei nimmt die Challenge an! Als erster Polizeiverband in Deutschland erprobt das Polizeipräsidium Oberfranken seit Anfang des Jahres ein mobiles Forensik-Labor.
An drei Arbeitsplätzen können in dem speziell ausgebauten Fahrzeug Daten auch mobil erfasst und verarbeitet werden. Ein ausgeklügeltes Konzept macht es möglich, dass das Labor innerhalb von wenigen Minuten startklar ist und sich mehrere Tage autark im Einsatz befinden kann.
Wird beispielsweise ein Unternehmen Ziel eines Cyberangriffs, rücken die Ermittler und Profis für digitale Forensik aus. Mithilfe des mobilen Forensiklabors sind unter anderem schnelle Datensicherungen, Daten-Backups oder IT-forensische Untersuchungen möglich.


06.07.2021 Diensthundestaffel


Die Diensthunde der Bayerischen Polizei arbeiten schon seit mehreren Jahrzehnten Seite an Seite mit den Diensthundeführerinnen und Diensthundeführern. Dank ihrer herausragenden Fähigkeiten unterstützen sie die Arbeit der Polizei damit täglich. Sei es bei der Suche nach vermissten Personen oder flüchtigen Tätern sowie beim Auffinden von Sprengstoff, Betäubungsmitteln oder Banknoten – wo die menschlichen Sinne und Möglichkeiten begrenzt sind, kommen die Vierbeiner zum Einsatz. Dazu werden sie für verschiedene Schwerpunkte auf höchstem Niveau ausgebildet. Die Diensthunde der Bayerischen Polizei: Nicht nur Hunde, sondern Kollegen auf vier Pfoten!


Videodatei


15.06.2021 Trailer 75 Jahre Bayerische Polizei


Seit 75 Jahren sind wir als Bayerische Polizei für Eure Sicherheit im Einsatz. Egal in welcher Region, unsere Kolleginnen und Kollegen sind immer und überall ein verlässlicher Ansprechpartner für euch.


Videodatei


09.06.2021 Hochschule für den öffentlichen Dienst


Wir als Bayerische Polizei bieten seit 75 Jahren einen sicheren Arbeitsplatz, Aufstiegsmöglichkeiten und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
Nach einem vielfältigen und modernem Studium an einem der drei Standorte der Hochschule erwarten euch interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten bei der Bayerischen Polizei.

Weitere Infos und die Möglichkeit euch zu bewerben findet ihr unter:
https://www.mit-sicherheit-anders.de/dein-beruf/


Videodatei


31.05.2021 Verkehrspuppentheater


Heute ein Besuch beim Verkehrspuppentheater, selbstverständlich im schönen regionalen Dialekt – in diesem Fall direkt aus der Landeshauptstadt! Der eigens in Corona-Zeiten erstellte Videocast der Münchner Kolleginnen und Kollegen der Puppenbühne ist sicher auch ein toller Zeitvertreib.


Videodatei


26.05.2021 Europäische Strategie für die Donauraumregion


Der Donauraum verbindet 14 Länder und über 100 Millionen Menschen.

Wir als Bayerische Polizei beteiligen uns bereits seit 2011 an der Europäischen Strategie für die Donauraumregion. Damit stärken wir gemeinsam mit unseren europäischen Partnern die grenzüberschreitende polizeiliche Zusammenarbeit zur Bekämpfung der schweren und organisierten Kriminalität.

Der multinationale Austausch fördert in allen Bereichen die Sicherheit und verbindet die Länder auch über ihre Grenzen hinaus. Alle weiteren Infos findet Ihr im Video


Videodatei


21.05.2021 Kulturelle Vielfalt bei der Bayerischen Polizei


Wir als Bayerische Polizei stehen für kulturelle Vielfalt. Unser Innenminister Joachim Herrmann und unsere Kolleginnen und Kollegen aus ganz Bayern haben eine wichtige Botschaft für Euch.


Videodatei


20.05.21 Polizeibienen


Seit 2015 hat die Polizei Bayern auch Bienen fest angestellt. Diese fliegen auf den Dächern unserer Polizeigebäude oder auf den Wiesen in ganz Bayern umher und kümmern sich um die Artenvielfalt. Unser Bienenspezialist berichtet hier über einige Fakten zum Projekt.


Videodatei

Polizeibienen


18.05.2021 Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Roten Kreuz


Das Bayerische Rote Kreuz gratuliert unserer Bayerischen Polizei zum Jubiläum!

Theresa Lore ist ehrenamtliche Rettungssanitäterin beim BRK. Sie gratuliert herzlich zum besonderen Jubiläum und gibt uns Einblicke in die Zusammenarbeit mit der Polizei.


Videodatei


Motorradkontrollgruppen der Bayerischen Polizei


Seit 75 Jahren hat die Bayerische Polizei Kolleginnen und Kollegen, die auf Motorrädern Streife fahren. Seit 2018 haben wir hierfür speziell Motorradkontrollgruppen bei der Bayerischen Polizei.

Die vielfältigen Aufgaben, von Schwerpunktkontrollen im Bereich der Zweiräder bis hin zur Unterstützung im gesamten Bundesgebiet, haben wir für Euch in diesem Video dargestellt.


Videodatei


11.05.2021 Pressekonferenz 75 Jahre Bayerisches Landeskriminalamt


Gestern erhielt das BLKA zum 75-jährigen Jubiläum ein "geheimnisvolles Paket", welches im Beisein des Herrn Staatsminister Herrmann und Herrn Polizeipräsident Pickert von zwei Mitarbeitern des BLKA fachmännisch "enthüllt" wurde.
Das Paket enthielt eine Überraschung - eine Geburtstagstorte zum 75-jährigen Bestehen. Wer die Enthüllung im Live-Stream nicht mitverfolgen konnte, kann sich die Pressekonferenz hier noch noch einmal ansehen? 🎥


Videodatei


06.05.2021 Reiterstaffeln in Bayern


Seit ihrer Gründung vor 75 Jahren setzt die Bayerische Polizei auf Polizeireiterinnen und Polizeireiter. Sie sind mit ihren besonders ausgebildeten Pferden auch im unwegsamen Gelände mobil, weithin sichtbar und behalten auch bei Menschenmengen stets die Übersicht. Sei es bei Großveranstaltungen, dem Streifendienst in Grünanlagen oder bei der Suche nach vermissten Personen – immer, wenn vierbeinige Unterstützung erforderlich ist, kommt unsere Reiterstaffel zum Einsatz.
Dabei stellen die Polizeireiterinnen und Polizeireiter in besonderer Weise das dar, wofür die Bayerische Polizei steht: Wir sind für Euch und Eure Sicherheit da.


Videodatei


04.05.2021 Zusammenarbeit mit der Feuerwehr


Jubiläumsglückwünsche der Feuerwehr an die bayerische Polizei

Welche Berührungspunkte haben eigentlich Feuerwehr und Polizei?

Im Video mit Johannes Schorer von der Feuerwehr München erfahrt Ihr mehr!


Videodatei


28.04.2021 Impressionen zum Aufgabenbereich der Polizeihubschrauberstaffel Bayern.


Die Hubschrauberstaffel wurde im September 1970 gegründet und hat mehrere Standorte. Neben den beiden Dienststellen am Flughafen München und der Außenstelle in Roth werden zusätzlich die Stützpunkte in Kaufbeuren, Würzburg und Nabburg angeflogen.

Mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten bei der Hubschrauberstaffel. Neben den Piloten gibt es Flugtechniker, Operatoren sowie Techniker und Beschäftigte für die Verwaltung. Die technische Ausstattung der Hubschrauber ist umfangreich. Diese sind zum Beispiel mit einer Winde zur Berg-, Wasser- und Eisrettung und Verletzten- oder Notarzttransport ausgerüstet – daneben haben sie verschiedene Kamerasysteme und Suchscheinwerfer zur Vermissten- und Personensuche.

Außerdem unterstützt unsere Hubschrauberstaffel bei der kriminalpolizeilichen Arbeit durch Luftaufnahmen zur Beweissicherung oder zur Dokumentation des Einsatzbereichs.
Über 25.000 Einsätze haben die Kolleginnen und Kollegen der Hubschrauberstaffel im letzten Jahr geleistet.


Videodatei


Weitere interessante Beiträge folgen die nächsten Wochen...



 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • 75 Jahre Bayerische Polizei
  • Bürger-Infoportal
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Polizeiorchester Bayern

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel


Kontakt aufnehmen