Polizei Bayern » Polizeiverwaltungsamt » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

22.05.2020, PP Niederbayern


36-Jähriger bedroht Pkw-Fahrerin und Ersthelfer mit Messer und versucht Auto zu rauben – Schnelle Festnahme des Tatverdächtigen - Untersuchungshaft

GOTTFRIEDING, LKR. DINGOLFING-LANDAU. Am Donnerstag, 21.05.2020, gegen 13.20 Uhr kam es an einer Tankstelle in der Hauptstraße zu einem versuchten Pkw-Raub. Ein 36-jähriger Somalier bedrohte zuerst eine 53-jährige Fahrerin mit einem Messer, später noch weitere hinzugekommene Helfer. Nachdem mehrere Zeugen zu Hilfe kamen und eingriffen, flüchtete der Angreifer. Intensive Fahndungsmaßnahmen führten zur Festnahme des erheblich alkoholisierten Mannes. Die Ermittler des Fachkommissariats der Kripo Landshut haben die Bearbeitung des Falles übernommen, der Erstangriff wurde von Streifen der Polizeiinspektion Dingolfing mit Unterstützung benachbarter Dienststellen getätigt.


Die 53-jährige Frau aus Dingolfing fuhr mit ihrem Pkw zur Tankstelle und hielt dort an. Als sie kurz davor war, ihr Auto zu verlassen, kam der 36-jährige Tatverdächtige plötzlich und unvermittelt auf sie zu und forderte unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe des Fahrzeugs. Daraufhin stieg das Opfer aus und ließ den Angreifer gewähren. Dieser setzte sich ins Auto und wollte losfahren, was jedoch nicht gelang, obwohl er im Besitz der Fahrzeugschlüssel war.

Nachdem die Wegfahrt nicht gelang, stieg der 36-jährige Somalier wieder aus dem Fahrzeug aus und bedrohte die Frau erneut im unmittelbaren Umfeld des Fahrzeugs. Zu diesem Zeitpunkt kam ein couragierter Mann der Geschädigten zu Hilfe, der den Messerangreifer heftig anschrie, was dazu führte, dass der Angreifer nunmehr auch auf den Helfer losging und ihn bedrohte. Ein weiterer Zeuge, der mit seinem Motorrad in die Tankstelle fuhr, kam zu Hilfe, indem er mit seinem Kraftrad zwischen den Messerangreifer und den Ersthelfer fuhr. Daraufhin stach der Beschuldigte mit dem Messer auf die Windschutzscheibe des Pkw der 53-Jährigen ein. Dabei entstand Sachschaden im unteren vierstelligen Eurobereich. Sowohl die Frau, als auch die Ersthelfer blieben glücklicherweise unverletzt.
Nach dem Einstechen auf die Windschutzscheibe flüchtete der Tatverdächtige in ein nahegelegenes Waldstück.

Über die Einsatzzentrale wurden zahlreiche Streifen mehrerer Dienststellen zur Umstellung des Waldgebietes alarmiert. Im Zuge dieser Umstellung kam der 36-Jährige dann freiwillig aus seinem Versteck und stellte sich den Einsatzkräften. Er wurde vorläufig festgenommen. Im weiteren Verlauf beleidigte er die eingesetzten Beamten mehrfach. Den Autoschlüssel trug er noch bei sich. Bei dem erheblich alkoholisierten Beschuldigten wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt.

Heute wurde der 36-jährige Beschuldigte auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Landshut vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Der inhaftierte 36-jährige Somalier ist bereits mehrfach kriminalpolizeilich im Bereich Gewaltkriminalität in Erscheinung getreten.

Medien-Kontakt: Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Michael Emmer, PHK, 09421-868-1020
Veröffentlicht am 22.05.2020, 17.50 Uhr


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen