Polizei Bayern » Verkehr » Verkehrsordnungswidrigkeiten

19.11.2018, Polizeiverwaltungsamt


Was kann ich tun, wenn ich mit dem Bußgeldbescheid nicht einverstanden bin?


Wenn Sie den Bescheid in der vorliegenden Form nicht akzeptieren möchten, dann können Sie innerhalb von zwei Wochen nach der Zustellung Einspruch bei der Zentralen Bußgeldstelle Viechtach einlegen.

Es besteht die Möglichkeit, zugleich mit dem Einspruch sich dazu zu äußern, ob und welche Tatsachen und Beweismittel im weiteren Verfahren zur Entlastung vorgebracht werden; dabei steht es frei, sich zum Vorwurf zu äußern. Werden jedoch entlastende Umstände nicht oder nicht rechtzeitig vorgebracht, können Nachteile bei der Kostenfestsetzung entstehen, selbst wenn das Bußgeldverfahren eingestellt wird oder Sie freigesprochen werden. Bei einem Einspruch kann auch eine für den/die Betroffene(n) nachteiligere Entscheidung getroffen werden.

Bei einem fristgerecht eingelegten Einspruch wird der Bescheid nicht rechtskräftig; d.h. Sie müssen vorerst bis zum Abschluss des Einspruchsverfahrens weder eine Zahlung leisten noch den Führerschein abgeben.



 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen