06.09.2021, Polizeipräsidium Unterfranken

Schwertransporte benötigen eine Ausnahmegenehmigung der Straßenverkehrsbehörde. Ist auf Antrag eine Genehmigung erteilt worden, werden darin häufig die Begleitung des Transports durch die Polizei oder sonstige polizeiliche Maßnahmen vorgeschrieben.

In diesen Fällen wird der Antragsteller in der Regel aufgefordert, die Abfahrt, bzw. das Eintreffen des Schwertransportes mindestens 48 Stunden vorher beim jeweiligen Polizeipräsidium anzumelden.

Die Schwertransportfirmen werden gebeten, dafür das hier eingestellte Anmeldeformular (PDF-Dokument) zu verwenden, vollständig auszufüllen und nach dem Ausdrucken per Fax oder E-Mail an das Polizeipräsidium Unterfranken zu senden, damit die für den Transport zuständigen Polizeidienststellen zeitgerecht verständigt werden können.