Polizei Bayern » PP Unterfranken » Wir über uns » Organisation » Dienststellen

14.11.2018, PP Unterfranken



Polizeiinspektion Haßfurt


Dienstgebäude
Heideloffplatz 14
97437 Haßfurt

Telefon: 09521/927-0
Fax: 09521/927-169

Der Zugang zum Besucherbereich ist barrierefrei erreichbar

Ein Parkplatz für Behinderte ist vorhanden

Kontakt


Anfahrtshilfe mit freundlicher Unterstützung von BayernInfo und BayernAtlas



Zuständigkeitsbereich


Der Dienstbereich der Polizeiinspektion Haßfurt umfasst die Altlandkreise Haßfurt und Hofheim vor der Gebietsreform des Jahres 1972.

Er grenzt im Norden an den Landkreis Rhön-Grabfeld, im Westen und im Südenwesten an den Landkreis Schweinfurt, im Süden bis zum Osten an den Landkreis Bamberg. Im Nordosten schließt sich der Dienstbereich der Polizeiinspektion Ebern an.

Ca. 64.950 Einwohner und eine Fläche von 631 Quadratkilometer sind von der PI Haßfurt zu betreuen.

Der Zuständigkeitsbereich der PI Haßfurt umfasst die Städte und Gemeinden von Aidhausen, Bundorf, Ebelsbach, Eltmann, Gädheim, Haßfurt, Hofheim, Knetzgau, Königsberg in Bayern, Oberaurach, Rauhenebrauch, Riedbach, Sand am Main, Theres, Stettfeld, Wonfurt, Zeil am Main.


Historisches


Den Namen Haßgau gibt es nachweislich schon seit dem Jahr 750. Über Jahrhunderte hinweg haben die Hochstifte Bamberg und Würzburg, die Sachsenherzöge und die Reichsritterschaften in dem Landstrich am Main die Lebensart der Bewohner geprägt.

36 Burgen, Schlösser oder deren Ruinen sind Zeugen der historischen Tradition. Eine der größten Burgruinen Frankens ist Altenstein, 458 Meter hoch am Rande der gleichnamigen Ortschaft gelegen. Das Wahrzeichen der Haßberge ist die Bettenburg nordöstlich von Hofheim/Unterfranken. Die "Bettenburger Tafelrunde" des letzten Burgherren war ein Treffpunkt bekannter Literaten der Zeit (1778-1826).

Das Renaissanceschloß in Eyrichshof gilt als imposantester Bau der Haßberge. Im gleichen Ort pflegte der Dichter Friedrich Rückert in jungen Jahren im "Wirtshaus Specke" einzukehren. Hier verliebte er sich in die Wirtstochter Marielies Geuß, die er später als "Amaryllis" in 70 Sonetten besang.

Ein Handwerk mit langer Tradition im Kreis ist das der Korbflechter. In Sand und Stettfeld wird dieser Beruf heute noch ausgeübt. Im Weinort Zeil hat die Silvanerrebe ihren Ursprung.


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen