Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

29.07.2021, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Günzburg vom 29. Juli 2021

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Günzburg, Krumbach und Burgau, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).


Illegaler Aufenthalt - Ausweis unterschlagen

LEIPHEIM | BAB A8. Bei einer Kontrolle eines deutschen Fernbusses an der Tank und Rastanlage der BAB A 8 am 28.07.2021 wurde ein 29-jähriger türkischer Staatsangehöriger kontrolliert. Er konnte weder einen Pass noch eine Aufenthaltsberechtigung vorlegen. Bei der weiteren Überprüfung der Person fanden dann die Fahnder der Verkehrspolizei Neu-Ulm bei dem Mann einen deutschen Personalausweis, der auf eine andere Person ausgestellt war. Dieser war im Fahndungssystem ausgeschrieben. Der türkische Staatsangehörige gab an, dass dieser Ausweis einem Bekannten gehöre und er den Ausweis diesem wieder zurückgeben wollte. Dies konnte jedoch durch einen Anruf bei dem rechtmäßigen Ausweisinhaber widerlegt werden. Den 29-jährigen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen illegalem Aufenthalt und Unterschlagung.
(VPI Neu-Ulm)


Illegaler in Fernreisebus

LEIPHEIM. Und wieder hat die Fahndungskontrollgruppe der Verkehrspolizei Neu-Ulm bei der routinemäßigen Insassenkontrolle eines mazedonischen Fernbusses, am 28.07.2021 nachmittags auf der Tank- und Rastanlage Leipheim eine sich illegal in Deutschland aufhaltende Person festgestellt. Es handelte sich hierbei um einen 19jährigen Mazedonier, der wie üblich legal als Tourist eingereist ist, sich dann aber 41 Tage zu lange im Bundesgebiet aufgehalten hat. Nach einer Sicherheitsleistung im unteren dreistelligen Bereich wurde er mit dem Hinweis wieder entlassen, dass er umgehend das Bundesgebiet verlassen muss. (VPI Neu-Ulm)


Lkw-Fahrer unter Drogeneinfluss

JETTINGEN-SCHEPPACH. Der Schwerverkehrskontrolltrupp der Verkehrspolizei Neu-Ulm überprüfte am 28.07.2021 in den Abendstunden einen polnischen Lkw. Der 40-jährige Fahrer mit Wohnsitz in Polen konnte weder einen Führerschein noch ein anderes Ausweisdokument vorweisen. Er führte lediglich seine Fahrerkarte mit. Da er sich etwas auffällig verhielt wurde bei ihm ein Drogentest durchgeführt. Dieser bestätigte den Verdacht der Beamten. Der Mann gab an, dass er illegale Drogen konsumiert hatte. Der Pole musste sich einer Blutprobe unterziehen, die Weiterfahrt wurde unterbunden. Bei der weiteren Personenüberprüfung stellten dann die Beamten fest, dass der Mann bereits im Frühjahr diesen Jahres ebenfalls unter Drogeneinfluss in Deutschland unterwegs war. Für das zu erwartende Bußgeldverfahren wurde eine Sicherheitsleistung im mittleren dreistelligen Bereich angeordnet.
(VPI Neu-Ulm)


Versuchter Trickbetrug

ICHENHAUSEN. Ein Geschädigter hatte seinen Pkw auf einer Internetplattform zum Verkauf angeboten. Daraufhin meldete sich bei ihm ein vermeintlicher Interessent, der das Fahrzeug kaufen wollte. Er teilte dem Verkäufer mit, dass er den Pkw von einer Spedition abholen lassen will. Wenig später erhielt der Verkäufer die E-Mail einer angeblichen Speditionsfirma, in welcher die Abholung des Fahrzeuges angekündigt wurde. Dem Verkäufer kam letztlich das Verhalten des Käufers verdächtig vor, so dass es zu keinem Verkauf kam. Der Verkäufer erstattete Anzeige. Es handelt sich hier um eine bekannte Betrugsmasche, bei der die Betrüger ein vermeintliches Kaufinteresse vortäuschen und die erworbene Ware angeblich mit einer Spedition abholen lassen wollen. Kurz darauf meldet sich dann die angebliche Spedition bei den Verkäufern und fordert die Verkäufer auf, einen Geldbetrag für die Abholung des Verkaufsgegenstandes zu bezahlen. Kommt es dann seitens der Geschädigten zu einer Bezahlung des geforderten Betrages, erfolgt ein Kontaktabbruch seitens des angeblichen Käufers bzw. der Spedition.
(PI Günzburg)


Diebstahl

GÜNZBURG. Gestern Nachmittag gegen 14.00 Uhr wurde einer Dame mutmaßlich auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Augsburger Straße das Mobiltelefon und Bargeld gestohlen. Die Geschädigte ließ das Mobiltelefon über einen Provider orten. Im Rahmen der folgenden polizeilichen Ermittlungen bzw. der von der Geschädigten getätigten Suche nach dem Mobiltelefon konnte dieses etwas mehr als eine Stunde nach dem Diebstahl letztlich in einem Mülleimer im Bereich der Dillinger Straße aufgefunden werden. Das Bargeld konnte nicht gefunden werden. Zeugen, die den Diebstahl beobachtet haben oder die beobachtet haben, wie das Mobiltelefon in den Mülleimer geworfen wurde, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.
(PI Günzburg)


Diebstahl

GÜNZBURG. Am gestrigen Vormittag gegen 09.30 Uhr entwendeten mehrere Täter im Bereich des Stadtberges die Möbel der Außenbestuhlung einer sogenannten Shisha-Bar. Die Möbel haben einen Wert von mehreren hundert Euro. Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, zu melden.
(PI Günzburg)

Unfallflucht

GÜNZBURG. Der Polizei wurde jetzt angezeigt, dass in der Von-Richthofen-Straße in dem Zeitraum vom 22.07.2021 bis 24.07.2021 die Säule des Gartenzaunes eines Wohnanwesens angefahren und beschädigt wurde. Der Unfallverursacher, welcher einen Schaden von mehreren tausend Euro hinterließ, entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei zu dem bislang unbekannten Unfallverursacher um Zeugenhinweise, Tel.: 08221/919-0.
(PI Günzburg)


Verkehrsunfall

GÜNZBURG. Gestern Abend fuhr eine 23-Jährige mit ihrem Pkw auf einem Parkplatz in der Ulmer Straße rückwärts aus einer Parklücke. Dabei übersah sie ein hinter ihr befindliches Fahrzeug, welches von einem 19-Jährigen gefahren wurde. Es kam zu Zusammenstoß bei welchem ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro entstand.
(PI Günzburg)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • 75 Jahre Bayerische Polizei
  • Bürger-Infoportal
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Polizeiorchester Bayern

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel


Kontakt aufnehmen