Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

20.06.2021, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 20. Juni 2021

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).


Sachbeschädigung an einem geparkten Pkw

WEIßENHORN In der Nacht von Mittwoch, 16.06.2021 auf Donnerstag, 17.06.2021 wurden einem in der Richard-Wagner-Straße geparkten, schwarzen Nissan Qashqai, alle vier Reifen mittels eines spitzen Gegenstandes zerstochen. Der Täter ist bislang unbekannt.
Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 400,00 Euro.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat machen können, werden gebeten sich telefonisch bei der Polizeiinspektion Weißenhorn (Tel. 07309/96550) zu melden.
(PI Weißenhorn)


Fahrzeugführer unter Alkohol und Drogeneinfluss unterwegs

PFAFFENHOFEN Am Morgen des 19.06.2021 wurde ein 19-jähriger Pkw-Fahrer in der Hermann-Köhl-Straße einer Geschwindigkeitsmessung unterzogen. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle konnten zudem Alkoholgeruch und drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Der Fahrer wies einen Alkoholgehalt von 0,62 Promille auf. Weiter verlief der Drogenschnelltest positiv auf die Stoffe THC und Amphetamin. Gegen den 19-Jährigen wird nun wegen mehrerer Verkehrsordnungswidrigkeiten ermittelt. (PI Weißenhorn)

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

WEIßENHORN Am 18.06.2021 gegen 13:30 Uhr stellte ein 78-jähriger Mann seinen Pkw in der Bodelschwinghstraße auf Höhe der Hausnummer 10 unbeschädigt ab. Als er am 19.06.2021 um 15:15 Uhr zu seinem Fahrzeug kam, entdeckte er eine Beschädigung an der Heckstoßstange. Somit musste ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen den geparkten Pkw gefahren sein. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 500,00 Euro. Der Verursacher entfernte sich vom Unfallort ohne seine Beteiligung zum Unfall ordnungsgemäß anzugeben. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich telefonisch bei der Polizei Weißenhorn unter 07309/96550 zu melden. (PI Weißenhorn)


81-Jährige um 11500, 00 Euro und Goldschmuck betrogen

SENDEN Am 19.06.2021 gegen 12:00 Uhr wurde eine 81-Jährige in der Hauptstraße 12 auf Höhe der Sparkasse Senden von einer unbekannten Frau angesprochen und anschließend Opfer eines Trickbetruges.
Die Unbekannte gab sich als Wahrsagerin aus. Eine weitere Frau kam hinzu und wirkte auf die Geschädigte ein. Der 81-Jährigen wurde ein Schicksalsschlag vorhergesagt, welchen die Wahrsagerin durch Reinwaschen von angesparten Geld verhindern könnte. Hierfür wurde in der Wohnung der Geschädigten das angesparte Geld und Schmuck in ein Putztuch übergeben. Nach der Zeremonie stellte die 81-Jährige fest, dass das zuvor zu einem Paket verschnürte Putztuch durch ein anderes Paket mit Schnipseln von alten Zeitschriften ausgetauscht wurde. Die unbekannten Täterinnen erbeuteten daher insgesamt 11500,00 Euro und sämtlichen Goldschmuck der Geschädigten.
Mögliche Zeugen, welche dieses Ansprechen beobachtet haben oder sogar selbst von den beiden unbekannten Frauen an diesem Platz in der Hauptstraße angesprochen wurden, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 07307/910000 bei der Polizeistation Senden zu melden. (PSt Senden)


Fahrt unter Drogeneinfluss

SENDEN Am 20.06.2021 wurde eine 38-jährige Pkw-Fahrerin einer Verkehrskontrolle in der Kemptener Straße unterzogen. Hier wurden durch die Beamten der Polizeiinspektion Weißenhorn drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Auf Vorhalt wurde ein zwei Stunden zurückliegender Betäubungsmittelkonsum zugegeben. Gegen die 38-Jährige wird nun aufgrund einer Verkehrsordnungswidrigkeit gemäß den Straßenverkehrsgesetz ermittelt. (PI Weißenhorn)


Fahrraddiebstahl in Neu-Ulm

NEU-ULM. Am Samstag, 19.06.2021, kam es in der Zeit von ca. 16:30 Uhr - 22:30 Uhr, am Pfuhler Badesee im Neu-Ulmer Stadtteil Pfuhl zu einem Fahrraddiebstahl. Entwendet wurde im Tatzeitraum ein Fahrrad der Marke Scott, Typ: Peak 900, Farbe: schwarz/orange. Das Fahrrad war mit einem Fahrradschloss versperrt und befand sich auf dem Parkplatzbereich des Badesees. Der Zeitwert des Fahrrads beträgt ca. 400,- EUR. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm bittet Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, sich unter der Tel. 0731/8013-0 zu melden. (PI Neu-Ulm)


Sachbeschädigung und Beeinträchtigung von Rettungsgeräten in Neu-Ulm

NEU-ULM. Am Samstag, 19.06.2021, kam es gegen ca. 22:00 Uhr in der Obdachlosenunterkunft in der Leibnizstraße im Neu-Ulmer Stadtteil Offenhausen zunächst zu einer versuchten Körperverletzung sowie einer Beleidigung und in der Folge zu einer Sachbeschädigung und Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln. Ein 41-jähriger Bewohner der Obdachlosenunterkunft spukte zunächst einer 65-jährigen Mitbewohnerin beim Vorbeilaufen ins Gesicht, bevor er einen 43-jährigen Mann zur Seite stieß, woraufhin dieser zu Boden stürzte und von dem 41-Jährigen als „Hurensohn“ titulierte wurde. Anschließend ging der 41-Jährige ins zweite Obergeschoss der Unterkunft und warf von dort einen Feuerlöscher auf die Freifläche vor der Obdachlosenunterkunft. Nachdem sich der 41-Jährige durch die eingesetzten Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Neu-Ulm beruhigen ließ, wurde er vor Ort belassen. Den Mann erwartet jetzt eine Strafanzeige. (PI Neu-Ulm)

Alkoholfahrten im Stadtgebiet Neu-Ulm

NEU-ULM. In der Nacht von Samstag, 19.06.2021, auf Sonntag, 20.06.2021, kam es im Dienstbereich der Polizeiinspektion Neu-Ulm zu mehreren Beanstandungen von alkoholisierten Fahrzeugführern. Gegen 22:45 Uhr wurde ein 23-jähriger E-Scooter-Führer im Bereich der Augsburger Straße / Emanuelstraße im Neu-Ulmer Stadtteil Offenhausen einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei ihm wurde im Laufe der Kontrolle Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Der Wert lag über 1,1 Promille, was dazu führte, dass der Mann sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Um 00:15 Uhr wurde bei einer 36-jährigen E-Scooter-Fahrerin in der Ausburger Straße in der Neu-Ulmer Innenstadt im Rahmen einer Verkehrskontrolle ebenfalls Atemalkoholgeruch festgestellt. Hierauf erfolgte ein freiwilliger Atemalkoholtest. Dessen Wert lag über 0,5 Promille, was dazu führte, dass bei der 36-Jährigen ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest auf der Polizeidienststelle durchgeführt wurde. Gegen 01:00 Uhr wurde ein weiterer E-Scooter-Fahrer im Bereich der Bahnhofstraße / Keplerstraße in Neu-Ulm kontrolliert. Auch bei dem 30-Jährigen lag der Wert des Atemalkoholtest über 0,5 Promille. Der Mann wurde ebenfalls zur Dienststelle verbracht um einen gerichtsverwertbaren Atemalkoholtest durchzuführen. Die Weiterfahrten aller drei Verkehrsteilnehmer wurden jeweils in der Folge unterbunden. Auf den 23-Jährigen, der über der 1,1 Promillegrenze lag, kommen nun eine Strafanzeige sowie ein mehrmonatiges Fahrverbot zu. Die Fahrzeugführer, die über der 0,5 Promillegrenze lagen müssen mit einem Fahrverbot und einer Bußgeldanzeige rechnen. (PI Neu-Ulm)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • 75 Jahre Bayerische Polizei
  • Bürger-Infoportal
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Polizeiorchester Bayern

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel


Kontakt aufnehmen