Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

14.06.2021, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 14. Juni 2021

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Kempten, Sonthofen, Immenstadt, Oberstdorf und der Polizeistation Oberstaufen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).

Diebstahl eines Fahrrads - Zeugen gesucht

KEMPTEN. Am 13.06.2021, im Zeitraum von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr, entwendete eine bislang unbekannte Täterschaft in Kempten, Aybühlweg auf Höhe der Hausnummer 58, ein Fahrrad der Marke „Bulls“. Das Fahrzeug wurde vom Eigentümer am Fahrradständer des Cambomare in Kempten mit einem Schloss befestigt. Durch den Diebstahl entstand diesem ein Entwendungsschaden in Höhe von über 600 Euro. Die PI Kempten hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der 0831/9909-2140.
(PI Kempten)


Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

ALTUSRIED. Am 12.06.2021, gegen 22:45 Uhr, wurde der Polizei über den Notruf mitgeteilt, dass im Hafnerweg in Altusried ein 30-Jähriger randalieren würde. Dieser geriet im Laufe des Abends mit seiner 26-jährigen Verlobten und drei weiteren Personen in Streit, woraufhin er in seiner eigenen Wohnung randalierte und das Mobiliar teilweise zerstörte. Der 30-Jährige schubste seine Gäste und Verlobte, als diese versuchten ihn zu beruhigen, sodass die Polizei hinzugerufen werden musste. Auch die Versuche der eingesetzten Beamten den 30-Jährigen zu beruhigen scheiterten. Zur Unterbindung von Straftaten und der Gefahr für die öffentliche Sicherheit musste er in Gewahrsam genommen werden. Dieser Maßnahme widersetzte sich der 30-Jährige, indem er vergeblich versuchte sich zu befreien.
(PI Kempten)


Beleidigung eines Polizeibeamten

KEMPTEN. Am 12.06.2021, gegen 02:00 Uhr, führten Beamten der PI Kempten in der Kaufbeurer Straße in Kempten allgemeine Verkehrskontrollen zur Überwachung des Straßenverkehrs durch. Im Rahmen dieser Kontrolle beleidigte ein 22-jähriger Passant, welcher sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite befand, die kontrollierenden Beamten. Der 22-Jährige hatte keinen Bezug zur Verkehrskontrolle oder der kontrollierten Person. Bei der anschließenden Kontrolle des Heranwachsenden verhielt sich dieser hoch aggressiv gegenüber den Beamten und anderen anwesenden Personen, sodass er zum Schutz der Öffentlichen Sicherheit in Gewahrsam genommen werden musste. Die Hintergründe der Tat sind nach derzeitigem Stand der Ermittlungen noch unklar, ausschlaggebend könnte jedoch die starke Alkoholisierung des jungen Mannes mit über 1,7 Promille gewesen sein.
(PI Kempten)


Verkehrsunfall

RETTENBERG. Am Sonntagmittag befuhr eine 56-Jährige mit ihrem Pedelec einen Schotterweg in Hinterberg. Dabei stürzte sie alleinbeteiligt und verletzte sich leicht. Sie wurde vorsichtshalber mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht.
(PI Immenstadt)


Zwei Fahrradunfälle

BAD HINDELANG / SONTHOFEN. Am Sonntagnachmittag fuhr ein 80-jähriger E-Bike-Fahrer vom Sonthofener Hof in Richtung Altstädten hinunter. Aus Unachtsamkeit kam er zu weit nach rechts auf die Rasenkante und blieb im Stacheldraht des Weidezauns hängen. Bei dem anschließenden Sturz verletzte er sich leicht. Am Weidezaun entstand ein Schaden von 100 Euro. Am frühen Abend befuhr eine 59-jährige Mountainbikerin die Straße vom Giebelhaus nach Hinterstein. Auch sie stützte ohne Fremdbeteiligung und verletzte sich am Kopf. Beide Radfahrer wurden ins Krankenhaus eingeliefert.
(PI Sonthofen)

Ahornbaum gestohlen

OBERSTDORF. Am vergangenen Wochenende wurde bei einem Einfamilienhaus in der Fuggerstraße in Oberstdorf ein Ahornbaum entwendet. Der Geschädigte hatte den Baum zuvor erst frisch eingepflanzt. Zudem wurden dem Geschädigten weitere Pflanzen aus dem Boden gerissen und so beschädigt. Der Sach- bzw. Entwendungsschaden liegt im mittleren zweistelligen Bereich. Die Polizei Oberstdorf hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der 08322/96040 um sachdienliche Hinweise.
(PI Oberstdorf)


Verkehrszeichen beschädigt

OBERSTDORF. Auf dem Parkplatz der Gaißalpe in Reichenbach fiel am Montag ein beschädigtes Verkehrsschild auf. Das Zeichen „Absolutes Haltverbot“ wurde augenscheinlich durch einen bislang Unbekannten angefahren. Es wird davon ausgegangen, dass dies im Zeitraum vom 11.06. bis zum 13.06. geschehen ist. Der Sachschaden beträgt ca. 100 Euro. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Oberstdorf, tel. 08322/96040, zu melden.
(PI Oberstdorf)


Radsturz

OBERSTDORF. Am Nachmittag des vergangenen Montags ereignete sich im Rohrmoos ein Verkehrsunfall. Ein 32-Jähriger Mountainbiker stürzte dabei beim Bergabfahren alleinbeteiligt. Mit unfallursächliche waren die schwierigen Wegeverhältnisse in alpinem Gelände. Der Radfahrer wurde durch den Sturz glücklicherweise nur leicht verletzt. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Sachschaden entstand keiner.
(PI Oberstdorf)


Überholt ohne auf nachfolgenden Verkehr zu achten

OY-MITTELBERG | BAB A7. Am Freitagvormittag fuhren ein Pkw Mercedes und ein Pkw-Anhänger-Gespann auf der A 7 in Richtung Süden. Kurz vor der AS Oy-Mittelberg bzw. der Überführung auf Höhe des Weilers Kressen, war der 65-jährige Mercedes-Fahrer gerade dabei, mehrere Fahrzeuge zu überholen, als plötzlich der 55-jährige Gespann-Lenker ausscherte, um seinerseits einen vorausfahrenden Pkw zu überholen. Der Mercedes-Fahrer bremste voll, stieß aber gegen den Anhänger und schleuderte anschließend gegen die rechte Schutzplanke. Der Mercedes und der Anhänger mussten abgeschleppt werden. Neben der Schutzplanke wurde auch die dahinter angebrachte Glasschutzwand erheblich beschädigt. Der Sachschaden beträgt insg. ca. 20.000 Euro. Verletzt wurde niemand.
(VPI Kempten)


Zum Grüßen umgedreht und vom Fahrrad gestürzt

WILDPOLDSRIED-HUTOI. Am Sonntagnachmittag fuhr ein 57-Jähriger mit seinem Rennrad aus Richtung Eufnach kommend in Richtung Frohnschwenden. Als er den Weiler Hutoi durchfuhr, kam ihm ein Bekannter entgegen. Um diesen zu grüßen, drehte sich der Rennradfahrer um. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte. Der Mann trug einen Helm, erlitt jedoch diverse Verletzungen (Schürfungen, Prellungen) und kam ins Krankenhaus. An seinem Rennrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.
(VPI Kempten)


Reh angefahren und liegen gelassen – Tierquäler gesucht

KEMPTEN | BAB A7. Sonntagnacht ging eine Mitteilung über ein verletztes Reh auf der A 7 ein. Eine Streife fuhr zur angegebenen Stelle im Bereich der Auffahrt von der B 12 auf die A 7 in Richtung Füssen. Das dort liegende Reh war so schwer verletzt, dass es von der Streife unverzüglich getötet werden mussten. Es war kein Fahrzeug in der Nähe, auf der Straße lagen jedoch Glassplitter. Im Hinblick auf den vorliegenden Verstoß gegen das Tierschutzgesetz werden Zeugen gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 zu melden.
(VPI Kempten)
Verkehrsunfallflucht - Türschlag

KEMPTEN. In der vergangenen Woche wurde in der Zeit von Donnerstag bis Freitag, 21:00 - 11:30 Uhr, ein Pkw Skoda Fabia (rot mit schwarzem Dach) beschädigt. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer hatte wohl neben dem Skoda geparkt und beim Türöffnen diese gegen die Fahrertür des Skoda geschlagen. Um den Schaden in Höhe von ca. 500 Euro kümmerte sich der Verursacher nicht. Als Unfallorte kommen in Frage die Straße vor dem Anwesen Höhenweg 48 in Durach oder der Parkplatz beim Anwesen Lindauer Straße 13 ½ in Kempten. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.
(VPI Kempten)


Verkehrsunfallfluchten durch Zeugenhinweis geklärt

KEMPTEN-LEUBAS. Am Freitagmorgen parkte eine 52-Jährige im Feldweg mit ihrem Pkw Renault aus einer Parklücke aus. Sie stieß dabei mit ihrem Heckstoßfänger gegen den Heckstoßfänger eines daneben geparkten Pkw Opel. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von insg. ca. 2.000 Euro zu kümmern, fuhr die Frau weg. Ein Verkehrsteilnehmer hatte den Vorgang beobachtet. Aufgrund seiner Beschreibung konnte die Flüchtige ermittelt werden.
(VPI Kempten)


KEMPTEN. Am Freitagvormittag wurde im Parkhaus in der Kronenstraße der Frontstoßfänger eines Pkw Seat beschädigt. Der Fahrer eines Pkw Hyundai hatte bei einem Parkmanöver zu eng eingeschlagen und war mit seiner Fahrzeugseite an der Ecke des Stoßfängers entlanggestreift. Als die Geschädigte zu ihrem Pkw zurückkam, fand sie eine Nachricht von einem Zeugen. Dieser hatte den Vorfall beobachtet und notiert, dass der Verursacher nach dem Anstoß zunächst ausgestiegen war und sich die Schäden in Höhe von ca. 3.000 Euro angesehen hatte. Ohne sich darum zu kümmern, war der Verursacher, ein 55-Jähriger, dann weggefahren. Aufgrund der notierten Beschreibung konnte der Flüchtige ermittelt werden.
(VPI Kempten)


Schwerer Betriebsunfalls mit Hubschrauber

BOLSTERLANG. Bereits am vergangenen Freitag ereignete sich in der Nähe der Bolgenalpe ein folgenschwerer Unfall mit einem Lastenhubschrauber. Ein 44-jähriger Landwirt, der den Hubschrauber für einen Materialtransport angefordert hatte, geriet nach der Landung in den Heckrotor. Er zog sich hierbei lebensgefährliche Kopfverletzungen zu. Er musste in kritischem Zustand mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Kempten transportiert und dort notoperiert werden. Er befindet sich inzwischen in einem stabilen Zustand. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist nun Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.
(PI Sonthofen)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • 75 Jahre Bayerische Polizei
  • Bürger-Infoportal
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Polizeiorchester Bayern

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel


Kontakt aufnehmen