Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

10.05.2021, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 10. Mai 2021

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Kempten, Sonthofen, Immenstadt, Oberstdorf und der Polizeistation Oberstaufen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).


Mehrere Motorradunfälle am Riedbergpass

OBERMAISELSTEIN. Am Sonntag kam es im Bereich des Riedbergpasses bei Obermaiselstein zu mehreren Motorradunfällen. So setzte ein 30-jähriger Fahrzeugführer trotz einem nicht einsehbaren Kurvenverlauf zum Überholmanöver an. Aufgrund eines Fahrfehlers kam er zu Sturz. Sein Motorrad geriet auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender 39-jähriger Motorradfahrer konnte nicht mehr ausweichen und stürzte ebenfalls. Der Unfallverursacher wurde mit leichten Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. An den Motorrädern entstand geringer Sachschaden. Die Kreisstraße musste zum Zwecke der Unfallaufnahme für ca. 45 Minuten gesperrt werden. Ebenfalls stürzten ein 20 und 21 jähriger Motorradfahrer alleinbeteiligt aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit. Hierbei wurde niemand verletzt. Die Motorräder waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
(PI Oberstdorf)


Parkverstöße im Landschaftsschutzgebiet

OBERSTDORF. Am Sonntagmorgen konnten mehrere Falschparker im ausgewiesenen Landschaftsschutzgebiet des Birgsauer Tals bzw. des Oytals festgestellt werden. Die Fahrzeugführer erwartet nun eine Anzeige gem. dem Bayerischen Naturschutzgesetz.
(PI Oberstdorf)


Sachbeschädigung – Zeugen gesucht

HALDENWANG. In der Nacht von 08.05.2021 auf 09.05.2021 gegen 23:00 Uhr wurde in der Kemptener Straße ein Werbeaufsteller mutwillig beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Die Täterschaft ist bislang unbekannt. Die Polizeiinspektion Kempten (Allgäu) hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter
0831/9909-2140.
(PI Kempten)


Sachbeschädigung durch Graffiti

SULZBERG. Am 08.05.2021 von 15:00 bis 19:00 Uhr wurde die Burgruine in Sulzberg mit Sprühfarbe beschädigt. Die Burgruine ist nun mit schwarzen Schriftzügen besprüht. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. Aktuell wird bei der Polizeiinspektion Kempten (Allgäu) wegen Sachbeschädigung ermittelt. Es wird um Zeugenhinweise unter der Nummer 0831/9909-2140 gebeten.
(PI Kempten)


Diebstahl aus Bauernhaus

ALTUSRIED. Im Tatzeitraum von 08.05.2021, 19:30 Uhr bis 09.05.2021, 10:00 Uhr wurde das Grundstück des Geschädigten durch noch unbekannte Personen betreten. Auf dem Grundstück wurden einige Gegenstände hinterlassen, die vermutlich der Täterschaft zuzuordnen sind. Aus dem auf dem Gelände abgestellten Fahrzeug wurden Flaschen, Dokumente und ein elektronisches Gerät entwendet. Der Beuteschaden beläuft sich auf ca. 600 Euro. Es wird um Zeugenhinweise unter der Nummer 0831/9909-2140 gebeten.
(PI Kempten)


Verkehrsunfall

IMMENSTADT. Am Sonntag, gegen 14.00 Uhr, wollte eine 18-Jährige mit einem Pkw von der Rottachbergstraße aus in die Straße „An der Bundesstraße“ einfahren. Dabei übersah sie einen 50-jährigen, vorfahrtsberechtigten, Rennradfahrer und stieß mit diesem zusammen. Der 50-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro.
(PI Immenstadt)


Mann fährt mit falschen Kennzeichen bei Polizei vor

SONTHOFEN. Da das Sommerauto eines 54-jährigen Mannes aus Sonthofen noch nicht zugelassen war, brachte dieser kurzerhand das Kennzeichen eines anderen Autos an und fuhr damit zur Polizei. Den Beamten fiel der Täuschungsversuch jedoch auf, weshalb den Mann nun eine Anzeige u.a. wegen Urkundenfälschung und des Fahrens ohne Zulassung erwartet. Die Fahrt war zudem beendet, da die Beamten den Autoschlüssel sicherstellten. (PI Sonthofen)


Schwerer Motorradunfall am Jochpaß

BAD HINDELANG. Am Sonntagmittag verlor ein 51-jähriger Mann aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Motorrad, prallte gegen die Schutzplanke und stürzte zu Boden. Der Mann erlitt dabei schwerste Verletzungen und musste ins Krankenhaus verbracht werden.
(PI Sonthofen)


Lkw beanstandet

KEMPTEN. Am Freitagnachmittag fiel einer Streife der Schwerverkehrskontrollgruppe in der Georg-Krug-Straße ein italienischer Sattelzug auf, weil der Fahrer nicht angegurtet war. Bei der nachfolgenden Kontrolle wurde das digitale Kontrollgerät ausgelesen. Dabei ergaben sich zwei weitere Verstöße: eine Geschwindigkeitsüberschreitung um 32 km/h (außerhalb geschlossener Ortschaft) und eine Unterschreitung der Wochenruhezeit. Da der Fahrer seinen Wohnsitz in Kroatien hat, musste er vor der Weiterfahrt eine Sicherheitsleistung in Höhe von 335 Euro hinterlegen.
(VPI Kempten)




Lkw-Fahrer mit Drogen und Waffen
OY-MITTELBERG. Samstagnacht kontrollierte eine Streife der Bundespolizei auf dem Autobahnrastplatz A 7 - Rottachtal einen parkenden Sattelzug. Der Fahrer roch nach Alkohol. Im Fahrzeug fanden die Beamten mehrere Gramm Rauschgift (Crack und Marihuana). Außerdem hatte der 48-jährigen Trucker aus Rumänien (Sattelzugmaschine aus Slowenien, Auflieger aus Österreich) eine CO2-Pistole und ein Luftgewehr dabei. Zuständigkeitshalber wurde die VPI Kempten informiert. Rauschgift und Waffen wurden sichergestellt, der Fahrer bekommt diesbezüglich eine Anzeige. Die Staatsanwaltschaft verzichtete auf eine Sicherheitsleistung. Der Alkoholgeruch (knapp über 0,5 Promille) hatte keine weiteren Folgen, da der Trucker pausierte und eine Fahrt unter Alkoholeinfluss nicht nachweisbar war.
(VPI Kempten)


Unter Medikamenteneinfluss gefahren

KEMPTEN. Am Freitagnachmittag wurde in der Bleicherstraße ein 34-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert. Im Gespräch fielen mehrere körperliche Reaktionen auf, unter anderem sehr starkes Zittern, die auf einen Betäubungsmitteleinfluss hindeuteten. Der Fahrer gab an, er hätte Schmerzmittel eingenommen und legte hierfür auch ein Rezept vor. Das dort vermerkte Medikament wird unter die Opiate gerechnet und hat, insbesondere bei übermäßigem Gebrauch, auch eine entsprechende Auswirkung auf die Fahrtüchtigkeit. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe abgenommen, die entsprechend untersucht wird.
(VPI Kempten)


Pkw gegen E-Scooter

KEMPTEN. Am Samstagnachmittag fuhr ein 22-jähriger Kemptener mit seinem Pkw auf der Füssener Straße stadteinwärts. Als er nach rechts in eine Hofeinfahrt abbog, übersah er einen 24j. Kemptener, der mit einem E-Scooter auf dem Radfahrstreifen in dieselbe Richtung fuhr. Der E-Scooter-Fahrer stieß in die Beifahrerseite des Pkw und stürzte. Verletzt wurde er dabei aber anscheinend nicht. Der Sachschaden beträgt insg. ca. 600 Euro.
(VPI Kempten)


Krad gegen Pkw-Anhänger

WALTENHOFEN-HERZMANNS. Am Samstagnachmittag wurde ein Kradfahrer schwer verletzt. Der 71-jähriger Biker aus Oberbayern fuhr bei Herzmanns auf die B 19 in Richtung Kempten auf. Als er auf den rechten Fahrstreifen wechselte, übersah er ein dort fahrendes Pkw-Anhänger-Gespann und stieß gegen das Heck des Anhängers. Der Motorradfahrer stürzte und kam mit mehreren schweren Brüchen ins Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt insg. ca. 4.000 Euro.
(VPI Kempten)


Fahrrad gegen Pkw

KEMPTEN. Am Samstagnachmittag wurde ein Radfahrer leicht verletzt. Der 32-jährige Westallgäuer fuhr von der Ludwigstraße kommend mit seinem Lastenfahrrad in die Scheggstraße. Als er in der Scheggstraße vom Einfädelungsstreifen auf die Hauptfahrbahn wechselte, stieß er mit einer bevorrechtigten 23-jährigen Pkw-Fahrerin zusammen. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich leicht; zu einer Untersuchung ins Krankenhaus wollte er jedoch nicht. Der Sachschaden beträgt insg. ca. 3.000 Euro.
(VPI Kempten)


Auffahrunfall

KEMPTEN. Als das für dem Unfall in der Scheggstraße eingesetzte Polizeifahrzeug mit Sondersignalen dorthin fuhr, kam zu einem Auffahrunfall. Zwei Pkw waren auf der Burgstraße in Richtung St.-Mang-Brücke unterwegs. Vor der Brücke bremste die vorausfahrende 47-jährige Pkw-Fahrerin ab, weil von links aus der Illerstraße das Polizeiauto kam. Der nachfolgende 21-jährige Pkw-Fahrer bemerkte das Bremsmanöver zu spät und fuhr auf. Beide Unfallbeteiligte kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beträgt insg. ca. 12.500 Euro. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden.
(VPI Kempten)


Auffahrunfall

KEMPTEN. Am Samstagnachmittag stießen in der Ludwigstraße drei Pkw zusammen. Die Fahrzeuge waren hintereinander stadtauswärts unterwegs, als der 35-jährige Lenker des ersten Pkw nach links in die Magnusstraße abbiegen wollte. Weil Gegenverkehr kam, hielt er an. Der 28-jährige Lenker des zweiten Pkw hielt ebenfalls an. Die 80-jährige Lenkerin des dritten Pkw hatte nicht aufgepasst und schob die Autos aufeinander. Der Fahrer des zweiten Pkw wurde leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt insg. ca. 7.000 Euro. Der Pkw der Unfallverursacherin musste abgeschleppt werden.
(VPI Kempten)



Auffahrunfall - tiefstehende Sonne?

SEEG. Am Samstagabend kam es auf der A 7 im Bereich Seeg zu einem Auffahrunfall mit ziemlich hohem Sachschaden. Ein 22-jähriger Pkw-Fahrer war in Richtung Kempten unterwegs, als er auf ein vorausfahrendes Pkw-Anhänger-Gespann auffuhr. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt. Er gab an, dass er das Gespann wegen der tiefstehenden Sonne zu spät gesehen habe. An den beteiligten Fahrzeugen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden. Beim vorausfahrenden Gespann war auf dem Anhänger ein Boot aufgeladen - hier beträgt der Sachschaden ca. 25.000 Euro. Der Schaden am Pkw Maserati des Unfallverursachers beträgt ca. 50.000 Euro. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Fahrbahn musste zur Reinigung durch die Autobahnmeisterei für eine knappe halbe Stunde komplett gesperrt werden.
(VPI Kempten)


Radfahrer stürzt und flüchtet

KEMPTEN. Am Sonntag stießen gegen 20:40 Uhr in der Duracher Straße ein Pkw und ein Radfahrer zusammen; der Radfahrer entfernte sich anschließend zu Fuß. Die Pkw-Fahrerin wollte vom Anwesen Duracher Straße 29 auf die Duracher Straße einfahren und stieß dabei mit einem von rechts kommenden Radfahrer zusammen, der auf dem angrenzenden Radfahrstreifen in nicht zulässiger Richtung stadtauswärts unterwegs war. Der Radfahrer stürzte, meinte, er bräuchte keinen Krankenwagen und ging dann zu Fuß weg, ohne der Pkw-Fahrerin seine Personalien anzugeben. Ob er bei dem Unfall tatsächlich nicht verletzt wurde ist nicht bekannt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Der Radfahrer wird beschrieben als ca. 180 cm groß, dick, südländischer Typ, mit gebrochen deutscher Aussprache.
Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.
(VPI Kempten)


Verkehrsunfallflucht

KEMPTEN. Am Sonntagnachmittag meldete ein Zeuge bei der Polizei eine Unfallflucht im Gottesackerweg. Ein Pkw-Fahrer hatte rückwärts ausgeparkt, war dabei gegen eine Straßenlaterne gestoßen und anschließend weggefahren, ohne sich um Weiteres zu kümmern. Aufgrund der genauen Fahrzeugbeschreibung konnte der Flüchtige kurz darauf ermittelt werden. Der 82-jährige Oberallgäuer bekommt eine Strafanzeige. Der Schaden an Pkw und Laternenmast beträgt insg. ca. 700 Euro.
(VPI Kempten)


Pkw ausgebrannt

KEMPTEN. Am Sonntagnachmittag hatte ein 35-jähriger Pkw-Fahrer aus Baden-Württemberg auf der A 7 in Richtung Füssen eine Fahrzeugpanne. Er hielt seinen Pkw Range Rover auf dem Seitenstreifen an. Kurz darauf fing der Pkw zu brennen an. Die alarmierte Feuerwehr aus Dietmannsried und Überbach war zwar schnell vor Ort, konnte jedoch nicht verhindern, dass der Pkw total ausbrannte. Der Sachschaden am Pkw beträgt ca. 20.000 Euro. Die Brandursache ist derzeit nicht bekannt.
(VPI Kempten)


Verkehrsunfallflucht

KEMPTEN. Am Samstagnachmittag wurde auf dem Parkplatz des Friedhofs St. Mang ein Pkw beschädigt. Ein 85-jähriger Pkw-Fahrer parkte rückwärts aus und stieß dabei gegen einen geparkten Pkw. Ohne sich darum zu kümmern, fuhr der Verursacher weg. Ein Zeuge konnte das Fahrzeug beschreiben, sodass der Verursacher kurz darauf ermittelt werden konnte. Der Sachschaden beträgt ca. 400 Euro. Die Schäden an den beiden Fahrzeugen könnten darauf hindeuten, dass der Unfallverursacher den Anstoß evtl. nicht bemerkt hat.
(VPI Kempten)









 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • 75 Jahre Bayerische Polizei
  • Bürger-Infoportal
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Polizeiorchester Bayern

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

75 Jahre Bayerische Polizei

Bürger-Infoportal

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel


Kontakt aufnehmen