Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

06.05.2021, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 6. Mai 2021

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).


Mit zweiter Fahrerkarte unterwegs

JETTINGEN-SCHEPPACH/BAB A 8. Am Abend des 05.05.2021 kontrollierten Beamte des Schwerverkehrstrupps der Verkehrspolizei Neu-Ulm einen italienischen Sattelzug. Dabei stellten sie bei der Auswertung des digitalen Kontrollgerätes Unstimmigkeiten fest. Der 33-jährige Fahrer wurde zunehmend nervöser und gab dann zu, dass er mit einer zweiten Fahrerkarte unterwegs war. Diese war auf seinen Bruder ausgestellt. Dadurch konnte er über Lenkzeiten und Ruhezeiten hinwegtäuschen. Neben dieser Ordnungswidrigkeiten erwartet den Mann auch noch eine Anzeige wegen Fälschung technischer Aufzeichnungen. Er musste für das Strafverfahren und Bußgeldverfahren eine Sicherheitsleistung von knapp 3.000 Euro hinterlegen. Die Spedition, die dies geduldet hatte, war den Beamten schon bekannt. Diese musste einen Betrag von über 4.000 Euro hinterlegen. Zudem musste der Fahrer das Fahrzeug stehen lassen, um die Lenkzeitvorschritten einzuhalten.
(VPI Neu-Ulm)


Illegale Beschäftigung

GÜNZBURG/BAB A 8. Zivilfahndern der Verkehrspolizei Neu-Ulm fiel am 05.05.2021, am Spätnachmittag, auf der A 8 Höhe Günzburg ein Kastenwagen mit deutscher Zulassung auf. Dass die Fahnder den richtigen Riecher hatten stellte sich bei der Überprüfung der Fahrzeuginsassen heraus. Der 32-jährige kosovarische Fahrer war in Arbeitskleidung unterwegs. Er war für eine Trockenbaufirma als Subunternehmer tätig. Dazu fehlten ihm jedoch die Arbeitserlaubnis und das erforderlich Visum. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen illegalem Aufenthalt. Er musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen und ist aufgefordert unverzüglich das Bundesgebiet zu verlassen. Den 47-jährigen Arbeitgeber erwartet ebenfalls eine Strafanzeige, weil er den Kosovaren ohne Arbeitserlaubnis beschäftigt hatte.
(VPI Neu-Ulm)


Illegaler Aufenthalt

LEIPHEIM/BAB A8. Zivilfahnder der VPI Neu-Ulm kontrollierten am 05.05.2021, am Spätnachmittag, einen Pkw mit deutscher Zulassung. Bei der Kontrolle der Insassen stellten sie fest, dass der Beifahrer, ein 22jährige Serbe sich bereits seit August 2020 in Deutschland aufgehalten hat. Er war somit 166 Tage illegal im Bundesgebiet. Als Schutzbehauptung gab er an, dass er wegen der Corona-Pandemie nicht ausreisen konnte. Den Mann erwartet eine Anzeige wegen illegalem Aufenthalt. Dafür musste er knapp 1.000 Euro Sicherheitsleistung bezahlen. Zudem muss er unverzüglich ausreisen.
(VPI Neu-Ulm)


Unter Drogen Fahrzeug geführt.

VÖHRINGEN. Beamte der OED Neu-Ulm kontrollierten am Abend des 06.05.2021 einen 55-jährigen Tschechen, welcher mit seinem Fahrzeug in der Innenstadt unterwegs war. Bei der Kontrolle konnten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten feststellen. Ein Drogenschnelltest vor Ort bestätigte die Annahme. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet. Da der Fahrer keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde durch die Beamten direkt vor Ort eine Sicherheitsleistung erhoben.
(OED NU)


Besonders schwerer Fall des Diebstahls eines E-Bikes

SENDEN. Im Tatzeitraum 29.04.2021, 13:00 Uhr bis 05.05.2021, 08:30 Uhr stellte ein 59-jähriger Geschädigter fest, dass sein E-Bike aus der Tiefgarage seines Wohnhauses in der Hauptstraße durch einen bislang unbekannten Täter entwendet wurde. Das E-Bike war mittels Schloss gesichert. Es handelt es sich um ein schwarz/ anthrazites E-Bike der Marke Cube. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 3.500 Euro. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich unter der Telefonnummer: 07307/ 91000-0 bei der Polizei Senden zu melden.
(Polizei Senden)


Streitschlichtung endet in Schlägerei

PFAFFENHOFEN-BALMERTSHOFEN. Am Mittwochabend suchte ein 52-Jähriger seine Nachbarschaft auf, um zum vorangegangenen Streit eine Schlichtung herbeizuführen. Das Gespräch geriet jedoch außer Kontrolle und der 57-jährige Nachbar und ein zufällig mit anwesender 48-jähriger Bekannter schlugen gemeinsam mit Fäusten auf den 52-Jährigen ein. Als er schon am Boden lag, traten sie noch mit Schuhen gegen den Oberkörper und den Kopf und verletzten ihn dabei. Der Mann wurde mit dem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert. Die beiden Angreifer müssen sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.
(PI Weißenhorn)


Ladendieb festgehalten

WEISSENHORN. Am Mittwochmittag wurde in einem großen Supermarkt ein 27-Jähriger beobachtet, wie er Fertiggerichte und Katzenfutter im Wert von knapp sieben Euro einsteckte und nicht an der Kasse bezahlte. Der Mann wurde verfolgt und vom Personal festgehalten, bis eine Polizeistreife eintraf. Der Mann erhält nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls.
(PI Weißenhorn)
Unfall – Zeugen gesucht

ILLERTISSEN. Auf dem Parkplatz im Bereich eines Sanitätshauses in der Dietenheimer Straße kam es am Mittwochnachmittag, gegen 16.20 Uhr, zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkws. Da sich die Aussagen der Unfallbeteiligten widersprechen, konnte die Polizei Illertissen den detaillierten Unfallhergang bislang nicht ermitteln. Eine 55-jährige Unfallfahrerin gibt an, dass sie rückwärts aus einer Parklücke ausgefahren sei und anschließend auf der Fahrbahn zum Stehen kam, um vorwärts weiterfahren zu können. Während sie stand kam es zum Auffahrunfall durch einen 36-jährigen Autofahrer. Der Mann wiederum schildert den Zusammenstoß anders. Er gibt an, dass die Frau ihn beim Rückwärtsausparken übersehen habe und es deshalb zum Unfall kam. Anhand des Schadensbildes konnte durch die Beamten keine der Unfallschilderungen konkretisiert werden. Die Polizei Illertissen bittet deshalb um Zeugenhinweise unter Tel. 07303/9651-0. Der entstandene Sachschaden wird auf 2.000 Euro geschätzt.
(PI Illertissen)


Brems- mit Gaspedal verwechselt

ILLERTISSEN. Am Mittwochnachmittag wollte eine 34-Jährige mit ihrem Pkw in die Parkharfe an der Friedrich-Ebert-Straße einfahren. Hierbei verwechselte sie das Gas- mit dem Bremspedal. Deshalb verlor sie die Kontrolle über ihr Auto und prallte gegen einen Baum sowie gegen ein Verkehrszeichen. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf 2.000 Euro geschätzt. Die Unfallverursacherin kam aufgrund der Gesamtumstände mit einer gebührenfreien Verwarnung davon.
(PI Illertissen)


Vorfahrtsverstoß

ILLERTISSEN. Am Mittwochnachmittag fuhr ein 45-Jähriger mit seinem Pkw auf dem Bürgermeister-Kolb-Ring in nördlicher Richtung. An der Einmündung zur Jahnstraße übersah der Mann beim Einfahren ein vorfahrtsberechtigtes Auto und es kam zur Kollision. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 8.000 Euro. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Bußgeldverfahren eröffnet.
(PI Illertissen)


Fahrraddiebstahl

VÖHRINGEN. Am Dienstagnachmittag, im Zeitraum zwischen 14.00 Uhr und 14.05 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter vom Parkplatz eines Supermarktes in der Industriestraße ein unversperrtes Herrenfahrrad. Das schwarze Velo der Marke Stevens hatte einen Wert von geschätzten 400 Euro. Zeugenhinweise werden bei der Polizei Illertissen unter Tel. 07303/9651-0 erbeten.
(PI Illertissen)


Versuchter Einbruch in Bürogebäude

VÖHRINGEN. Im Zeitraum zwischen 01.05.2021 und 05.05.2021 versuchte ein unbekannter Täter in ein Bürogebäude in der Vogelstraße einzubrechen. Der Unbekannte machte sich mit einem Hebelwerkzeug an einem Fenster zu schaffen. Das stabile Fenster hielt den Hebelversuchen stand, so dass kein Eindringen in das Gebäude möglich war. Der entstandene Sachschaden wird auf 100 Euro geschätzt. Zeugenhinweise werden bei der Polizei Illertissen unter Tel. 07303/9651-0 erbeten.
(PI Illertissen)


Unfallflucht

NEU-ULM. Am Mittwochmorgen kam es an einem Fußgängerüberweg in der Finninger Straße, an der Einmündung zur Vorwerkstraße, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fahrrad. Der 37-jährige Radfahrer habe zunächst am Zebrastreifen gehalten. Nachdem er keinen fließenden Verkehr wahrnahm, überquerte er den Überweg fahrender Weise. Aus Sicht des Radfahrers sei dann plötzlich ein schwarzer Pkw von links an den Überweg herangefahren. Dabei kam es zum Kontakt zwischen Pkw und Fahrrad. In Folge dessen stürzte der 37-jährige Radler und verletzte sich dadurch leicht. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von 400 Euro. Der Führer des schwarzen Pkw verlangsamte nach dem Zusammenstoß zunächst die Fahrt, fuhr dann jedoch weiter in Richtung Reuttier Straße, und kam somit seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nicht nach. Gegen ihn wird wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort, Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Zeugen des Verkehrsunfalles werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm unter Tel. 0731/8013-0 zu melden.
(PI Neu-Ulm)


Diebstahl aus Kfz

NEU-ULM. Am Mittwochmorgen wurde aus einem in der Meininger Allee geparkten Pkw Skoda ein Geldbeutel mit diversen Ausweisen, Geldkarten und Bargeld gestohlen. Laut der Geschädigten sei der Pkw zur Tatzeit nicht versperrt gewesen. Der Entwendungsschaden wurde auf circa 250 Euro geschätzt. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich unter der Tel. 0731/8013-0 bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm zu melden.
(PI Neu-Ulm)


Sachbeschädigung durch Graffiti

NEU-ULM. In der Zeit zwischen Montagabend bis Dienstagabend wurde ein, in der Grethe-Weiser-Straße aufgestellter, Baucontainer von einem bislang unbekannten Täter mit Sprühfarbe mutwillig beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm unter Tel. 0731/8013-0 zu melden.
(PI Neu-Ulm)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • 75 Jahre Bayerische Polizei
  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Polizeiorchester Bayern

75 Jahre Bayerische Polizei

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

75 Jahre Bayerische Polizei

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel


Kontakt aufnehmen