Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

08.03.2021, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 8. März 2021

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).


Trunkenheit im Verkehr

SENDEN. Am vergangen Freitag unterzog eine Streifenbesatzung der Sendener Polizei einen 38-Jährigen mit seinem Pkw einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Hierbei nahmen die kontrollierenden Beamten deutlichen Alkoholgeruch wahr. Ein freiwillig vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,1 Promille. Aufgrund dieses Wertes ordneten die Beamten eine Blutentnahme an. Den Führerschein des 38-Jährigen behielten sie ebenfalls sofort ein. Den 38-jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.
(PSt Senden)


Massiver Vandalismus sowie Diebstahl in Lagerhaus

SENDEN. In der Nacht von Freitag auf Samstag hebelten vermutlich mehrere Täter mittels Brecheisen die Seitentüre eines Lagerhauses in der Erich-Ritting-Haus Straße auf und gelangten so in den Gebäudekomplex. In dem Gebäudekomplex wurden die dortigen Fenster, Türen und ein Glastisch mutwillig beschädigt. Zudem wurde im Erdgeschoss der Inhalt eines Feuerlöschers versprüht. Der Sachschaden beläuft sich ca. auf 500 Euro. Des Weiteren konnte festgestellt werden, dass ein Gesangsmikrofon im Wert von 140 Euro entwendet wurde. Zeugen, welche Hinweise zum Tatablauf oder zu verdächtigen Personen geben können werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07307-91000-0 mit der Polizeistation Senden in Verbindung zu setzen.
(PSt Senden)


Radfahrer unter Drogeneinfluss

ILLERTISSEN. Beamte der Polizei Illertissen kontrollierten am späten Sonntagabend einen Radfahrer im Bereich der Adlusstraße. Der 38-Jährige war durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen. Außerdem hatte er kein Licht an seinem Fahrrad. Der Mann stand sichtlich unter Drogeneinfluss. Er räumte auf Vorhalt den Konsum von Heroin ein. Bei der körperlichen Durchsuchung fanden die Beamten dann auch ein gebrauchtes Fixerbesteck. Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt und ordneten zur Beweissicherung eine Blutentnahme an. Den Mann erwartet ein Strafverfahren.
(PI Illertissen)


17-Jähriger beleidigt Polizisten

ILLERTISSEN. Beamte der Polizei Illertissen kontrollierten am späten Sonntagabend einen 17-jährigen Jugendlichen im Bereich des Bahnhofes. Hierbei fanden die Polizisten eine geringe Menge Marihuana sowie Zigaretten bei dem Jugendlichen auf. Das Betäubungsmittel stellten sie sicher. Die Zigaretten übergaben sie später der Mutter. Des Weiteren hatte der 17-Jährige eine fremde EC-Karte bei sich, deren Herkunft noch geklärt werden muss. Es steht eine Fundunterschlagung im Raum.
Der Jugendliche verhielt sich während der Kontrolle äußerst respektlos gegenüber den Polizisten. Er beleidigte die Beamten dabei mehrmals. Den Vorfall dokumentierten die Beamten mittels der Body-Cam. Die Aufnahmen übermitteln die Polizisten der Staatsanwaltschaft im Rahmen des eingeleiteten Strafverfahrens.
(PI Illertissen)


Unfallflucht

ILLERTISSEN. Im Zeitraum zwischen Samstag, 20.00 Uhr, und Sonntag, 10.00 Uhr, wurde im Bereich der Lessingstraße, Einmündung Von-Kleist-Straße, ein Verkehrszeichen angefahren. Ein bislang unbekannter Unfallverursacher touchierte das Zeichen für den Verkehrsberuhigten Bereich und verursachte so einen Schaden von geschätzten 250 Euro. An der Unfallstelle konnte ein blauer Lackabrieb vom Unfallfahrzeug gesichert werden. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Illertissen, Tel. 07303/9651-0.
(PI Illertissen)


Unbekannte beschädigen Verteilerkasten

ILLERTISSEN. Am Sonntag, im Zeitraum zwischen 16.30 Uhr und 17.30 Uhr, wurde in der Lessingstraße der Verteilerkasten eines Telekommunikationsunternehmens mutwillig beschädigt. Bislang unbekannte Täter müssen den Kasten umgestoßen haben. Hierbei brachen mehrere Kunststoffhalterungen. Der entstandene Sachschaden ist derzeit noch unklar. Die Funktion der Telekommunikation war nicht beeinträchtigt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Illertissen, Tel. 07303/9651-0.
(PI Illertissen)


Unfallflucht

ILLERTISSEN-JEDESHEIM. Im Zeitraum zwischen Samstag, 08.00 Uhr, und Sonntag, 12.00 Uhr, wurde im Bereich der Kirchenstraße ein geparktes Auto angefahren. Das Fahrzeug stand in einer freizugänglichen Hofeinfahrt und wurde am Heck beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. Details zum Unfallhergang sind bislang nicht bekannt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Illertissen, Tel. 07303/9651-0.
(PI Illertissen)


Polizist bei Verkehrskontrolle beleidigt

WEISSENHORN. Am Sonntagabend (07.03.2021) führte eine Zivilstreife der Polizei bei einer 48-jährigen Autofahrerin nach einem vorangegangenen Verkehrsverstoß eine Kontrolle durch. Im Laufe der Kontrolle wurde die Autofahrerin immer aggressiver und beleidigte den kontrollierenden Beamten mit einem Schimpfwort in türkischer Sprache. Der Beamte verstand aber dieses Schimpfwort; die Frau muss nun mit einer Anzeige wegen Beleidigung rechnen.
(PI Weißenhorn)


Berauscht am Steuer

WEISSENHORN. Am späten Sonntagabend (07.03.2021) geriet ein 41-jähriger Pkw-Lenker in eine Verkehrskontrolle. Dabei nahmen die Beamten bei ihm starken Atemalkoholgeruch wahr. Ein Vortest deutete auf einen Alkoholwert von mehr als 1,1 Promille hin. Bei dem Mann veranlassten die Beamten eine Blutentnahme. Zudem stellten sie seinen Führerschein sicher und er durfte selbstverständlich mit seinem Auto nicht mehr weiterfahren.
(PI Weißenhorn)


Jogger wird von Dackel gebissen

PFAFFENHOFEN-BIBERBERG. Am Sonntagvormittag (07.03.2021) begegneten sich ein Jogger und ein 53-jähriger Hundebesitzer, der zwei Hunde bei sich hatte. Dabei wurde der Jogger offenbar vom Dackel, der nicht angeleint war, in die Hand gebissen. Während der Dackel den Jogger zwar anbellte, aber der Biss zunächst nicht wahrgenommen wurde, bemerkte der Jogger anschließend Bissspuren und begab sich in ärztliche Behandlung. Gegen den Hundehalter wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.
(PI Weißenhorn)


Tuningfahrzeug sichergestellt

NEU-ULM. Am Sonntag um 21.15 Uhr unterzogen Beamte der Polizeiinspektion Neu-Ulm einen getunter BMW in der Memminger Straße einer Verkehrskontrolle. Dabei stellten die Beamten fest, dass für das veränderte Fahrwerk, die verbauten Distanzscheiben und die angebrachten Felgen Teilegutachten und die allgemeine Betriebserlaubnis vorhanden war, die Kombination der Umbauten jedoch nicht von der Prüfstelle abnehmen ließ. Die Beamten stellten das Fahrzeug sicher und führten es einer Prüfstelle zur Begutachtung vor. Die Fahrzeugführerin muss sich aufgrund des Verstoßes gegen die Straßenverkehrszulassungsordnung verantworten.
(PI Neu-Ulm)


Körperverletzung

NEU-ULM. Am Sonntagabend kam es vor einem Obdachlosenheim in der Wileystraße zu einer Körperverletzung. Vor der Unterkunft war es zunächst zu einem verbalen Streit zwischen einem 38-jährigen und 41-jährigen Bewohner der Unterkunft gekommen. Im Laufe des Streites trat der alkoholisierte 41-Jährige dem 38-Jährigen gegen das Knie. Beamte der Polizeiinspektion Neu-Ulm nahmen den Sachverhalt vor Ort auf. Der 41-Jährige wurde wegen Körperverletzung angezeigt.
(PI Neu-Ulm)


Person randaliert in Unterkunft und verletzt Sicherheitsleute

NEU-ULM. Am Sonntagnachmittag randalierte ein 20-jähriger Mann in einer Asylbewerbereinrichtung „Im Starkfeld“. Da der Mann die Hygienevorschriften bei der Essenausgabe missachtete, war es zwischen dem Mann und den Sicherheitskräften zum Streit gekommen. Er geriet hierbei so in Rage, dass er zunächst drei Sicherheitsleute beleidigte und auch körperlich anging. Der aggressive Mann wurde daraufhin von den Sicherheitskräften zu Boden gebracht. Der Mann wehrte er sich gegen die Sicherheitskräfte durch Sperren und verletzte sich hierbei selbst am Zeh. Ein Sicherheitsmann erlitt bei der Auseinandersetzung Schürfwunden am Unterarm, ein Weiterer eine Prellung am Knie. Der 20-Jährige wurde zunächst zur Polizeiinspektion Neu-Ulm gebracht, medizinisch versorgt und nach Rücksprache mit dem diensthabenden Richter wieder aus dem Gewahrsam entlassen. Gegen ihn leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung ein.
(PI Neu-Ulm)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen