Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

06.03.2021, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 6. März 2021

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).


Mehrere Verkehrsunfallfluchten

NEU-ULM/ELCHINGEN. Im Verlauf des gestrigen Freitages wurden bei der Polizei Neu-Ulm mehrere Verkehrsunfallfluchten zur Anzeige gebracht. Am 05.03.2021, um 05:30 Uhr, befuhren mehrere Fahrzeuge die Europastraße in Neu-Ulm, in Richtung Nersingen. Auf Höhe der Otto-Renner-Straße fuhren ein Lkw und ein Pkw über ein großes Metallteil, welches auf der Straße lag. Es stellte sich heraus, dass es sich dabei um eine ca. 110 Kilogramm schwere Zugmesslasche handelte. Derzeit wird davon ausgegangen, dass die Zugmesslasche von einem anderen Lkw während der Fahrt verloren wurde, ohne dass der Fahrer dies bemerkte. An dem geschädigten Lkw entstand durch den Zusammenstoß ein Sachschaden in Höhe von ca. 500,- € und am Pkw ein Schaden von ca. 200,- €.

In der Zeit vom 03.03.2021, 17:30 bis zum 04.03.2021, 15:30 Uhr, wurde im Weitfelder Weg in Elchingen/Thalfingen ein schwarzer Pkw im Bereich des Fahrzeughecks angefahren. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 2500,- € geschätzt. Das Fahrzeug wurde offensichtlich von einem bislang unbekannten Täter angefahren. Dieser hat sich im Anschluss von den Unfallstellen entfernt, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen.
In beiden Fällen werden mögliche Zeugen gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm, unter 0731/8013-0, zu melden. (PI Neu-Ulm)


Widerstand gegen Polizeibeamte

NEU-ULM. Am gestrigen Freitagabend ging bei der Polizei der Notruf eines 74 Jahre alten Mannes ein. Dieser sei in der Innerstadt von einem Unbekannten, mit einer Glasflasche beworfen worden. Vor Ort stelle sich heraus, dass der Mann bei dem Flaschenwurf glücklicherweise nicht getroffen wurde. Als Verursacher konnte ein 20 Jahre alter Mann ausfindig gemacht werden. Dieser befand sich mit seinen beiden Freunden noch in unmittelbarer Nähe zum Tatort. Alle drei waren offenbar erheblich alkoholisiert. Als die Personalien des Täters festgestellt werden sollten, widersetzte er sich den Beamten, leistete Widerstand und beleidigte sie zudem. Auch seine Begleiter widersetzten sich den Anordnungen der Polizisten und kamen Platzverweisen nicht nach. In der Folge mussten alle drei Personen in Gewahrsam genommen werden. Gegen den Verursacher des Flaschenwurfes wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet, unter anderem wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Polizeibeamte und Beleidigung. Im Zuge der Widerstandshandlungen wurden keine Personen verletzt. (PI Neu-Ulm)


Rauschgift bei Personenkontrollen aufgefunden

NEU-ULM. Am gestrigen Freitagabend wurden im Bereich des sog. Vorfeldes unabhängig voneinander zwei Personen kontrolliert. Bei den beiden, 18 und 41-jährigen Männern, konnten jeweils kleinere Mengen Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Gegen die beiden Männer wurden Strafverfahren wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. (PI Neu-Ulm)


Diebstahl aus Lkw-Fahrerkabine

NEU-ULM. Am gestrigen Freitag wurden, in der Zeit von 23:00-23:30 Uhr, mehrere Wertgegenstände aus der Fahrerkabine eines Lkw entwendet. Der Lkw befand sich zur Tatzeit auf dem Gelände eines Discounters in der Reuttier Straße. Der Fahrer war mit dem Entladen seines Anhängers beschäftigt, als sich der bislang unbekannte Täter an der Fahrerkabine zu schaffen machte. Der entstandene Entwendungsschaden wird auf einen mittleren dreistelligen Betrag geschätzt. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm hat Ermittlungen wegen Diebstahls eingeleitet und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0731/8013-0, zu melden. (PI Neu-Ulm)


Zwei von drei Unfallbeteiligten unter Alkoholeinfluss

NERSINGEN. Am frühen Freitagabend ereignete sich auf der Ulmer Straße ein Verkehrsunfall. Der Unfallverursacher wollte dabei von der Ulmer Straße nach links abbiegen, übersah jedoch einen entgegenkommenden Pkw. Der Wagen des Unfallverursachers stieß hierauf mit dem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen, welches durch die Wucht des Aufpralls in den Pkw einer 52 Jahre alten Frau geschleudert wurde. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass sowohl der Unfallverursacher, als auch der Fahrzeugführer des entgegenkommenden Pkw deutlich alkoholisiert waren. Atemalkoholtests ergaben bei den beiden Männern, im Alter von 26 und 52 Jahren, jeweils Werte über der 1,1 Promille Grenze. Folglich mussten bei beiden Blutentnahmen durchgeführt und die Führerscheine sichergestellt werden. Gegen die Männer wurden Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr bzw. Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet. Glücklicherweise wurde bei dem Verkehrsunfall niemand verletzt. Es mussten jedoch zwei Fahrzeuge abgeschleppt werden und es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 13.000,- €. (PI Neu-Ulm)


Alkoholisierter Fahrradfahrer

ILLERTISSEN. Am Freitagabend wurde in der Auer Straße ein Fahrradfahrer kontrolliert, der den Beamten der Polizeiinspektion Illertissen zuvor aufgrund einer erheblich, unsicheren Fahrweise auffiel. Im weiteren Verlauf konnte bei der entsprechenden Anhaltung und Ansprache eine unsichere Gangart und Standfestigkeit festgestellt werden. Zudem konnten die entsprechenden Beamten einen starken Alkoholgeruch wahrnehmen. Bei der anschließenden Überprüfung mittels Atemalkoholtest konnte dabei ein Wert von über zwei Promille festgestellt werden. Aufgrund dieser Umstände musste sich der 45-jährige einer Blutentnahme unterziehen und muss nun mit einer Anzeige bezüglich der Trunkenheit im Verkehr rechnen. (PI Illertissen)


Rüstige Ladendiebin

ILLERTISSEN. Am Freitagnachmittag wurde der Polizeiinspektion Illertissen ein Ladendiebstahl in einem Lebensmitteldiscounter in der Dietenheimer Straße mitgeteilt. Wie sich herausstellte, entwendete eine 73-jährige Nahrungs- und Genussmittel, indem sie diese unter ihrer Bekleidung versteckte und im Anschluss das Ladengeschäft ohne zu bezahlen verlassen wollte. Im Zusammenhang mit den weiteren polizeilichen Ermittlungen stellte sich zusätzlich heraus, dass die entsprechende Dame bereits in der jüngsten Vergangenheit, mehrmals verschiedene Waren entwendet hatte. Der gesamte Beuteschaden aller vier Ladendiebstähle beläuft sich auf über 120,- EUR. Neben einem ausgesprochenen Hausverbot, muss die Dame nun mit mehreren Anzeigen bezüglich der begangenen Ladendiebstähle rechnen. (PI Illertissen)


Fahrraddiebstahl

ILLERTISSEN. Am Freitagnachmittag erstattete eine 30-Jährige auf der Polizeiinspektion Illertissen Anzeige bezüglich des Diebstahls eines Fahrrades. Wie nach den ersten Ermittlungen bekannt wurde, entwendete ein bislang unbekannter Täter, im Zeitraum von Donnerstag auf Freitag, ein versperrtes Fahrrad aus einem umzäunten Anwesen des Bürgermeister-Kolb-Ringes. Das braun-/silberfarbene Fahrrad der Marke „Cube“ hatte einen Zeitwert von über 600,- EUR. Mögliche Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Illertissen (Tel.: 0 73 03 / 9 65 10) zu melden. (PI Illertissen)


Fahren ohne Fahrerlaubnis

ILLERTISSEN. Am Freitagvormittag führten Beamte der Polizeiinspektion Illertissen eine routinemäßige Verkehrskontrolle im Bereich der Memminger Straße durch. Bei der anschließenden Überprüfung von Fahrzeug und Fahrzeugführer stellte sich heraus, dass der 47-jährige PKW-Fahrer nicht im Besitz einer geeigneten Fahrerlaubnis war. Nach Beendigung aller polizeilichen Maßnahmen musste der betreffende Fahrzeugführer seinen Heimweg zu Fuß antreten und muss zusätzlich mit einer Anzeige bezüglich des Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen. (PI Illertissen)





 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen