Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

06.03.2021, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Günzburg vom 6. März 2021

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Günzburg, Krumbach und Burgau, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).


Trunkenheit im Verkehr

ICHENHAUSEN. Am Freitagabend gegen 20:50 Uhr, wurde in der Ellerbachstraße in Ichenhausen ein 32-jähriger Fahrer eines Kleintransporters, einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Verkehrskontrolle konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Da der Verdacht einer Verkehrsstraftat besteht, musste eine Blutentnahme durchgeführt werden. Der Führerschein wurde zur Vorbereitung der Einziehung sichergestellt. (PI Günzburg)


Auffahrunfall führt zu Sachschaden

GÜNZBURG. Am Freitag gegen 18:15 Uhr, kam es im sogenannten Polizeiohr zu einem Auffahrunfall mit Sachschaden. Ein 44-jähriger Autofahrer befuhr das Polizeiohr von der B16 kommend, in Richtung Augsburger Straße. An einer dortigen Lichtzeichenanlage musste der 44-Jährige verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte eine dahinterfahrende 38-Jährige Autofahrerin zu spät und fuhr auf den haltenden Pkw auf. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 3500 Euro. (PI Günzburg)


Verkehrsunfall mit Sachschaden

GÜNZBURG. Am gestrigen Freitag gegen 17:30 Uhr, ereignete sich in der Ulmer Straße in Günzburg ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Eine 32-jährige Autofahrerin fuhr mit ihrem Pkw aus einer Haltebucht in den fließenden Verkehr ein und übersah dabei einen, auf der Fahrbahn stadteinwärts fahrenden, 25-jährigen Autofahrer. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß beider Pkws. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro. (PI Günzburg)


Scheiben eingeschlagen

ICHENHAUSEN. Am Freitag, den 05.03.2021, gegen 11:00 Uhr, beschädigte ein, in einer psychischen Ausnahmesituation befindlicher, 57-Jähriger Mann, mit einem Hammer mutwillig die Fensterscheiben der Aussegnungshalle des Friedhofs in der Alois-Burger-Straße. Im Anschluss entfernte sich die männliche Person mit seinem Auto und erschien kurze Zeit später erneut an der Tatörtlichkeit. Nachdem der 57-Jährige zusätzlich, ohne die erforderliche Erlaubnis, eine Schreckschusswaffe bei sich hatte, erwarten ihn nun Anzeigen wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und einem Verstoß nach dem Waffengesetz. Dem 57-Jährigen konnte auf Grund seiner Erkrankung entsprechende Hilfe angeboten werden.
Im Falle einer psychischen Krise können sich Betroffene und deren Angehörige an die kostenlose Notrufnummer der Krisendienste in Bayern unter 0800 65530000 wenden. (PI Günzburg)


Fahren ohne Versicherungsschutz

GÜNZBURG. Am Freitag gegen 10:15 Uhr, wurde der 49-jährige Fahrer eines dreirädrigen Kleinkraftrades einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Verkehrskontrolle wurde festgestellt, dass an dem Kleinkraftrad ein Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2020 angebracht war. Ab dem 01.03.2021 gelten für Kleinkraftfahrzeuge die Versicherungskennzeichen für das Jahr 2021. Den Fahrzeugführer erwartet nun eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz. (PI Günzburg)


Teil eines Reflektors klärt Unfallflucht

KÖTZ. Im Tatzeitraum von Donnerstag, gegen 21:00 Uhr, bis Freitag gegen 07:30 Uhr, wurde der Maschendrahtzaun und eine dort befindliche Hecke, an einem Grundstück in der Kleinkötzer Straße, durch einen vorerst unbekannten Fahrer eines Fahrzeugs beschädigt. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne seinen erforderlichen Pflichten nachzukommen. An der Unfallstelle konnte ein Teil eines Reflektors des Tatfahrzeugs aufgefunden werden. Bei der Überprüfung des Fahrzeuges eines, für den Unfall in Betracht kommenden 32-jährigen Zustellers, konnte das Reflektorteil dem Fahrzeug zugeordnet werden. Auf Vorhalt räumte der 32-Jährige die Tat ein. Den Fahrzeugführer erwartet nun eine Anzeige wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (PI Günzburg)


Heckscheibe eingeschlagen

MÜNSTERHAUSEN. Im Zeitraum von Freitag, 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr, wurde bei einem, in der Hauptstraße geparkten, Pkw die Heckscheibe eingeschlagen. Der Pkw stand im privaten Hof des Besitzers. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 250 Euro. Aktuell gibt es keine Hinweise auf den Verursacher der Sachbeschädigung. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Krumbach, unter Tel. 08282/9050. (PI Krumbach)


Grillen auf Supermarktparkplatz

KRUMBACH. Ein 45-Jähriger wollte zusammen mit seinem 34-Jährigen Kumpel, unter dem Vordach eines Supermarktes in der Brühlstraße, ein „kleines Grillfest“ veranstalten. Hierzu wurde, mit einem Regenschirm und einer Backform ein kleiner Grill gebastelt, als Grillrost sollte ein Einkaufswagen dienen. Beim Eintreffen der Polizeibeamten war die Kohle bereits leicht am Glühen. Die Glut wurde mittels einer Wasserflasche gelöscht und den beiden Personen wurde ein Platzverweis erteilt. Von Seiten des Supermarktes wird noch geprüft, ob den beiden Männern ein langfristiges Hausverbot erteilt wird. (PI Krumbach)


Verkehrsunfall beim Ausparken

KRUMBACH. Am Freitag, gegen 11:15 Uhr, kam es in der Luitpoldstraße zu einem Verkehrsunfall. Eine 84-jährige Pkw-Fahrerin wollte auf einem Parkplatz rückwärts ausparken und hatte hierbei einen vorbeifahrenden Pkw übersehen. Es kam dadurch zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch den Unfall wurde niemand verletzt, es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro. (PI Krumbach)


Verkehrsgefährdung

RETTENBACH. Am 05.03.2021, gegen 15:45 Uhr, fuhr eine 42-jährige Pkw-Fahrerin auf der Staatsstraße 2028, von Günzburg in Richtung Offingen. Kurz vor der Abfahrt nach Rettenbach wurde sie am Beginn einer Linkskurve von einem Kleintransporter überholt. In diesem Moment kam ihr jedoch ein LKW entgegen. Die Pkw-Lenkerin und der entgegenkommende Lkw mussten stark bremsen, um dem Kleintransporter das Einscheren vor dem Pkw zu ermöglichen. Die Pkw-Fahrerin fuhr dem Kleintransporter hinterher und konnte dessen Fahrzeug bei einer Firma in Rettenbach antreffen. Bislang konnte der Fahrer des Kleintransporters noch nicht ermittelt werden. Auch über den entgegenkommenden Lkw ist nichts bekannt.
Zeugenhinweise werden, unter Tel. 08222/96900, an die Polizeiinspektion Burgau, erbeten.
(PI Burgau)


Verkehrsunfall

BURGAU. Am 05.03.2021, gegen 12:15 Uhr, fuhr ein 21-jähriger Pkw-Lenker von der Krumbacher Straße nach links in die Straße Zollberg ein. Hierbei beschleunigte er zu stark und verlor dadurch die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er fuhr mit der Fahrzeugfront gegen eine Verkehrsinsel am Zollberg. Dort beschädigte er ein auf der Verkehrsinsel stehendes Verkehrszeichen und auch seinen eigenen Pkw. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 3.300 Euro.
(PI Burgau)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen