Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

17.01.2021, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 17. Januar 2021

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).


Unfallflucht

MEMMINGEN. Die 19-jährige Geschädigte wartete mit ihrem Pkw am Samstag, den 16.01.20121, gegen 16 Uhr, am Straßenrand der Schlachthofstraße, als ein unbekannter Täter ihren linken Außenspiegel touchierte. Dabei wurde dieser beschädigt und der Täter flüchtete anschließend mit seinem silbernen Pkw. Der Unfallschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Die Polizei ermittelt nun und bittet um sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang unter Tel. 08331/1000. (PI Memmingen)


Verkehrsunfall aufgrund Ablenkung

MEMMINGEN. Am Samstagnachmittag, den 16.01.2021, kam es in der Buxacher Straße zu einem Verkehrsunfall. Der Einkaufskorb der Unfallverursacherin fiel in ihrem Pkw um, wodurch sie beim Aufstellen unbeabsichtigt nach rechts lenkte. Dabei touchierte sie mit ihrem Fahrzeug einen ordnungsgemäß abgestellten Pkw an der Straßenseite und zerkratzte dessen linke Seite und Kotflügel. Die Unfallverursacherin reagierte vorbildlich und verständigte vor Ort die Polizei. Der Unfallschaden beläuft sich auf rund 10 000 Euro. (PI Memmingen)


Anruf durch falschen Polizeibeamten

HEIMERTINGEN. In der Nacht vom Donnerstag, den 14.01.2021 auf Freitag rief ein bislang unbekannter, männlicher Täter bei einer Frau an und gab sich als Beamter der Polizei Memmingen aus. Anschließend erzählte er von einem flüchtigen Einbrecher mit einer Schusswaffe, welcher vor kurzem in der Nachbarschaft eingebrochen wäre. In seinem stehengebliebenen Pkw sei ein Zettel mit dem Namen der angerufenen Frau aufgefunden worden. Danach wurde sie nach Wertsachen im Haus und Bankschließfächern befragt. Nach dem Telefonat verständigte die angerufene Frau richtigerweise sofort den Notruf. Es ist kein Entwendungsschaden entstanden. (PI Memmingen)


Marihuanafund bei Kontrolle

MEMMINGERBERG. Am Samstagnachmittag, den 16.01.2021, erblickte ein männlicher Jugendlicher ein uniformiertes Streifenfahrzeug und schmiss ein Päckchen neben sich in den Schnee. Bei der anschließenden Kontrolle konnte festgestellt werden, dass es sich dabei um eine geringe Menge Marihuana handelte. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz. (PI Memmingen)


Parken auf der Autobahn

Memmingen/A96. Am Samstag, gegen 15.00 Uhr, kontrollierten Beamte der APS Memmingen auf der A96, kurz vor dem Autobahnkreuz Memmingen in Fahrtrichtung Lindau einen Sattelzug, der auf dem Seitenstreifen stand. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 49-jährige Fahrer dort angehalten hatte, um seine Ruhezeit einzubringen. Der Lkw-Fahrer wurde wegen Parken auf der Autobahn angezeigt, er musste nach dem Hinterlegen einer Sicherheitsleistung in Höhe von 100 Euro seine Fahrt fortsetzen. (APS Memmingen)


Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet

MINDELHEIM. Zwischen Freitag und Samstag wurde in der Bourg-de-Peage-Straße in Mindelheim ein geparkter, roter VW Passat, von einem unbekannten Fahrzeugführer im Bereich des vorderen linken Kotflügels angefahren und dadurch beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat den Unfall beobachtet oder kann sachdienliche Hinweise geben? Bitte an die Polizei Mindelheim, unter Telefon 08261-76850, wenden. (PI Mindelheim)


Beinahe-Unfall beim Kurve Schneiden

UNTEREGG. Am Samstag, den 16.01.2021, gegen 15.00 Uhr, wurde ein 58-jähriger Mann beinahe von einem Pkw erfasst. Er war zu Fuß ordnungsgemäß am Fahrbahnrand des linken Fahrstreifens, die Kreisstraße MN5 in Richtung Unteregg, unterwegs. Ein bisher unbekannter Kraftfahrzeugführer in einem schwarzen Mercedes Viano, mit dem Teilkennzeichen MOD, schnitt die Kurve, fuhr auf die Gegenfahrbahn der Kreisstraße und rauschte mit einem Abstand von ca. 20cm an dem Fußgänger vorbei. Dieser blieb bei dem Manöver glücklicherweise unverletzt. Der schwarze Pkw fuhr, ohne anzuhalten, weiter. Der Fußgänger kam nach dem Vorfall zur Polizei und erstattete Anzeige. Zeugen die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Mindelheim, unter Telefon 08261/76850, zu melden. (PI Mindelheim)


Mülltonnenbrand

ERKHEIM. Glück im Unglück hatte ein 19-jähriger Mann als er seine, in Brand stehenden Mülltonnen, vor dem Haus bemerkte und diese mittels Schnee selbstständig löschen konnte. Der junge Mann hatte zuvor seine Wohnung gesaugt und dabei unbemerkt heiße Asche seines Ofens mit eingesaugt, diese entzündete sich dann in einer Mülltonne. Es entstand ein Schaden an drei, vor der Haustüre stehenden Mülltonnen, sowie ein Rußschaden an der Außenfassade des Hauses.
Die Höhe des entstandenen Schadens liegt bei ca. 600,-€. Ein Übergreifen des Feuers auf das Gebäude konnte durch das schnelle Eingreifen des Verursachers verhindert werden. (PI Mindelheim)


Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz

MARKT WALD. Am Samstagabend wurde der Polizei Bad Wörishofen mitgeteilt, dass in Markt Wald eine Geburtstagsfeier stattfinden würde, bei welcher gegen die geltenden Kontaktbeschränkungen verstoßen würde. Tatsächlich konnten die Beamten vor Ort mehrere Personen aus unterschiedlichen Haushalten feststellen. Die Feier fand somit ein jähes Ende und gegen alle Beteiligten wurden Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz aufgenommen. (PI Bad Wörishofen)


Hilflose Peron

BAD WÖRISHOFEN. Einem aufmerksamen Bürger ist es zu verdanken, dass es am Samstagabend zu keiner größeren Suchaktion im Raum Bad Wörishofen kam. Ein 88-jähriger dementer Mann hatte sich unbemerkt aus einem Altersheim entfernt. Nachdem er hilflos umherirrte und stürzte, fiel er einem 26-jährigen Wörishofer auf. Dieser informierte sogleich die örtliche Polizeidienststelle. Den Beamten vor Ort war der Senior aufgrund mehrerer gleichgelagerter Einsätze bereits bekannt. Somit konnte der unverletzte Senior schnell wieder ins Warme zurückgebracht werden. (PI Bad Wörishofen)




 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen