Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

05.01.2021, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 5. Januar 2021

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).


Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss

NEU-ULM. Am Montag um 19.15 Uhr führte eine Streifenbesatzung der PI Neu-Ulm bei einem 46-jährigen Fahrer eines Kleintransporters in der Augsburger Straße eine Verkehrskontrolle durch. Bei der Kontrolle stellten die Beamten mehrere leere Bier- und Weinflaschen im Fahrzeug fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert oberhalb der 0,5-Promille-Grenze.Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt durch Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels.
Gegen 22 Uhr unterzog dann eine Streife in Reuttier Straße einen E-Scooter-Fahrer einer Verkehrskontrolle. Dieser räumte bei der Kontrolle ein, dass er „vor kurzem“ einen Joint geraucht habe. Dies zeigte auch der durchgeführte Drogenvortest.
Die Beamten zeigten beide Fahrzeugführer wegen des Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz an. Da sich der E-Scooter-Fahrer zusätzlich ohne triftigen Grund im öffentlichen Raum aufhielt, wurde gegen ihn zusätzlich ein Bußgeldverfahren wegen der Nichteinhaltung der Ausgangsbeschränkung nach dem Infektionsschutzgesetz eingeleitet.
(PI Neu-Ulm)


Sachbeschädigung an Kfz

NEU-ULM. Am vergangenen Samstag, den 02.01.2021, stellte der Besitzer eines weißen Pkw der Marke Seat Leon fest, dass alle vier Reifen Einstiche aufwiesen und der Fahrzeuglack an mehreren Stellen mutwillig zerkratzt war. Unter anderem hatte der bislang unbekannte Täter ein Hakenkreuz in die Motorhaube des Fahrzeuges eingeritzt. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf circa 7.000 Euro. Das Fahrzeug war im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in der Thalfinger Straße in einer offen stehenden Garage geparkt. Zeugen, die Hinweise zu der Sachbeschädigung geben können, werden gebeten sich telefonisch bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm zu melden. Tel. 0731/8013-0.
(PI Neu-Ulm)


Gefährliche Körperverletzung mit Messer

NEU-ULM. Am vergangenen Donnerstag um 17.30 Uhr wurde der Polizeiinspektion Neu-Ulm eine blutende Person an einem Spielplatz im Glacis-Park mitgeteilt. Es stellte sich heraus, dass es kurz zuvor zu einem Streit zwischen zwei 14-jährigen Jungen gekommen war. Ein Grund hierfür soll gewesen sein, dass der Geschädigte Kontakt zur Schwester des Tatverdächtigen hatte, und der Tatverdächtige dies nicht wollte. Der Tatverdächtige zückte beim Streit ein Messer und stach dem Geschädigten mehrfach in die Extremitäten. Danach schlug er dem Geschädigten noch zweimal mit der Faust ins Gesicht und flüchtete. Der Geschädigte wurde mit schweren, jedoch nicht lebensbedrohlichen, Verletzungen in eine Klinik gebracht. Der bereits polizeibekannte Tatverdächtige wurde von Beamten wenige Stunden nach der Tat vorläufig festgenommen und nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Auf ihn kommt jetzt ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung zu.
(PI Neu-Ulm)


Verkehrsunfall

DIETERSHOFEN. In der vergangenen Nacht gegen 00.15 Uhr ereignete sich in der Straße Zur Riedmühle ein schwerer Verkehrsunfall. Ein mit vier jungen Männern besetzter Pkw kam in einer Rechtskurve geradeaus von der Fahrbahn ab, landete in einem Acker, überschlug sich dort und blieb auf der rechten Seite liegen. Alle vier Insassen konnten sich aus dem Fahrzeug selbständig befreien.
Als Fahrer kommen zwei 17- und 18-Jährige in Frage, die beiden keinen Führerschein besitzen und zudem unter Alkoholeinfluss standen. Ein 19-jähriger Mitfahrer erlitt durch den Unfall schwere Kopfverletzungen. Nachdem sich einer der in Frage kommenden Fahrer und ein 17-jähriger Mitfahrer von der Unfallstelle unerlaubt entfernt hatten, wurde eine großangelegte Suchaktion gestartet. Beide konnten schließlich in Illertissen aufgegriffen werden. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.
(PI Illertissen)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen