Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

28.11.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 28. November 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Buchloe, Kaufbeuren, Marktoberdorf, Füssen und der Polizeistation Pfronten, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).


E-Scooter ohne Versicherung und unter Alkoholeinfluss unterwegs

BUCHLOE. Am 27.11.2020 wurde in der Bürgermeister-Strauß-Straße ein 53-jähriger Buchloer, der mit seinem E-Scooter unterwegs war, einer Kontrolle unterzogen, da er ohne Versicherungskennzeichen unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Roller gar nicht versichert ist. Außerdem wurde bei dem 53-Jährigen Alkoholgeruch festgestellt. Ein daraufhin durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Den Buchloer erwarten nun ein Ermittlungsverfahren und ein Fahrverbot. (PI Buchloe)


Pkw missachtet Vorfahrt

UNTRASRIED. Am Freitagnachmittag kam es an der Kreuzung der Staatsstraße 2055, bei Waizenried, zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen. Ein 80-jähriger Autofahrer missachtete die Vorfahrt eines 20-Jährigen, der ebenfalls mit dem Auto unterwegs war. Beide Fahrzeuge kollidierten im Kreuzungsbereich und die Fahrer, sowie Beifahrer, mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 12500 Euro. Die Feuerwehr Untrasried übernahm die Verkehrsabsicherung. (PI Kaufbeuren)


Trunkenheitsfahrt mit über 2 Promille

NEUGABLONZ. Am Freitagvormittag stellte eine Streife der Polizei Kaufbeuren einen Pkw fest, welcher Schlangenlinien fuhr. Bei der folgenden Verkehrskontrolle konnte die Ursache für die Fahrunsicherheiten schnell gefunden werden. Ein Alkoholtest ergab, dass der 34-jährige Fahrzeugführer mit über 2 Promille am Verkehr teilnahm. Die Fahrt wurde unterbunden und mit dem alkoholisierten Fahrzeugführer wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Ihn erwarten nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und der Entzug der Fahrerlaubnis. (PI Kaufbeuren)


Infektionsschutzgesetz

KAUFBEUREN. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde eine Party mit mehreren Personen in einer Wohnung gemeldet. Die Polizeibeamten konnten daraufhin zwölf Personen aus zwölf verschiedenen Hausständen im Alter von 19 bis 25 Jahre antreffen. Gemäß den aktuellen Corona-Regeln verstießen die jungen Erwachsenen gegen die geltenden Kontaktbeschränkungen. Die Geburtstagsparty wurde aufgelöst. Alle Anwesenden erwarten nun eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz. (PI Kaufbeuren)


Ladendiebe gestellt

KAUFBEUREN. Am 27.11.2020, um 17:45 Uhr, erhielt die Polizeiinspektion Kaufbeuren die Mitteilung über drei 10-jährige Ladendiebe. Diese entwendeten gemeinsam in einem Verbrauchermarkt in der Josef-Landes-Straße mehrere Elektronikartikel im Gesamtwert von über 500 Euro. Die Buben zeigten sich sehr emotional und gaben allesamt den Diebstahl zu. Anschließend wurden sie von ihren Eltern direkt im Verbrauchermarkt abgeholt.
(PI Kaufbeuren)


Verdacht auf Alkohol und Drogen am Steuer

PFRONTEN. Am Freitagvormittag wurde ein 35-jähriger Pkw-Fahrer zwischen Weissensee und Pfronten einer Kontrolle unterzogen. Durch die Beamten wurde dabei Atemalkoholgeruch ausgehend vom Fahrer festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von knapp über 0,5 Promille. Zudem besteht der Verdacht, dass der Fahrer auch unter dem Einfluss von Rauschgift stand. Im Anschluss wurde eine Blutentnahme durchgeführt, dessen Ergebnis Aufschluss über die Alkohol- und Drogenkonzentration im Blut gibt. (PI Füssen)


Radfahrerin stürzt selbstverschuldet

FÜSSEN. Vergangenen Freitagmittag kam es im Bereich des Bahnhofs Füssen zu einem Verkehrsunfall. Eine 78-jährige Dame fuhr mit ihrem Rad an einem Linienbus vorbei. Die Verkehrssituation war relativ eng, weshalb der Bus bereits still stand. Die Fahrradfahrerin wurde langsamer, stieg jedoch nicht ab und kippte folglich nach links um. Beim Sturz stieß die Dame gegen den Linienbus und verletzte sich dabei leicht. Es entstand ein geringer Lackschaden am Bus. (PI Füssen)


Wohnwagen durch Jugendliche beschädigt

FÜSSEN. Im Zeitraum vom 26.11.2020 bis zum 27.11.2020 kam es zu einer Sachbeschädigung an einem Wohnwagen im Füssener Westen. Hierbei wurde im Wohnwagen ein Teppich geringfügig durch Zigarettenglut beschädigt. Bereits im vergangenen Oktober wurde der Wohnwagen gewaltsam mit einem Schraubenzieher geöffnet, jedoch nichts entwendet. Vermutlich handelte es sich beide Male um Vandalismus, da der Wohnwagen hinter einem baufälligen Haus steht, in welchem sich des Öfteren Jugendliche aufhalten sollen. Es entstand insgesamt ein Schaden in Höhe von gut 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Füssen unter 08362/91230 entgegen. (PI Füssen)


Verkehrsunfallflucht nach Vorfahrtsverstoß

HALBLECH. Am 26.11.2020 ereignete sich gegen 10:10 Uhr an der Kreuzung der Kreisstraße OAL 1 und dem Bannwaldseeweg ein Verkehrsunfall. Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 75-Jährige mit ihrem Pkw zunächst den Bannwaldseeweg. Beim Auffahren auf die Kreisstraße überfuhr sie das für sie geltende Stoppschild. Hierdurch kam es zum leichten Zusammenstoß mit dem Pkw eines 25-Jährigen, der auf der Kreisstraße fuhr. Nach dem Unfall entfernte sich die 75-jährige Unfallverursacherin zunächst von der Unfallstelle, ohne ihre Personalien angegeben zu haben. Sie erwartet nun ein Strafverfahren aufgrund des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Es entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von 3000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise keiner der beiden Beteiligten. (PI Füssen)


Füssener Polizei löst Bauwagen-Feier bei Kirchthal auf

SEEG. Gegen 02:30 Uhr am Samstagmorgen stellte eine Streife der Polizeiinspektion Füssen einen hell erleuchteten Bauwagen, aus dem laute Musik drang, in der Nähe von Kirchthal bei Seeg fest. Im Bauwagen konnten anschließend zehn jugendliche Heranwachsende im Alter von 16 bis 18 Jahren angetroffen werden, die dort feierten. Die anschließend allseits vorherrschende Reue wegen der Party und dem Verstoß gegen die geltenden Corona-Richtlinien änderte im Anschluss nichts daran, dass nun jeden der Anwesenden eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz erwartet. Die Gruppe zeigte sich gegenüber den Beamten einsichtig und die Feier konnte abschließend friedlich aufgelöst werden. (PI Füssen)


Überschlagener Pkw

LECHBRUCK. In der Helmensteiner Straße in Lechbruck kam es am 28.11.2020 gegen 06:40 Uhr zu einem Unfall. Ein rumänischer Pkw-Fahrer rutschte mit seinem Pkw aufgrund von Glatteis in einer leichten Kurve nach links in einen Hang, wobei sein Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn geschleudert wurde und umkippte. Das Fahrzeug kam auf der Fahrerseite liegend mitten auf der Fahrbahn zu stehen. Bei dem Unfall wurden der Fahrer sowie auch der Beifahrer leicht verletzt, beide kamen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Füssen. Am Pkw entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. (PI Füssen)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen