Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

27.10.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 27. Oktober 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Verkehrsunfallflucht

NEU-ULM. Montagabend, kurz vor 19:00 Uhr, wollte ein bisher unbekannter Fahrer mit seinem Lkw trotz des Durchfahrverbots die Gänstorbrücke passieren. Als der Lkw-Fahrer bemerkte, dass er nicht durchkommt, setzte er zurück. Hierbei riss er teilweise die Betongleitwände aus der Verankerung und verschob sie, so dass die Gegenfahrspur für die Busse des Öffentlichen Personennahverkehr nicht mehr befahr war. Der Lkw-Fahrer entfernte sich vor Eintreffen der Polizei von der Unfallstelle, so dass gegen ihn nun wegen dem Unerlaubten Entfernen von der Unfallstelle ermittelt wurde. An den Betongleitwänden entstand ein Schaden in Höhe von etwa 150 Euro. Die verschobenen Betongleitwände wurden von städtischen Mitarbeitern des Bauhofs wieder an Ort und Stelle gesetzt und der Verkehr konnte wieder ungehindert fließen.
(PI Neu-Ulm)


Diebstahl aus Handtasche

NEU-ULM. Wie erst jetzt bekannt wurde, hat ein unbekannter Täter bereits am vergangenen Freitag, 23.10.2020, zwischen 09:50 Uhr und 11:00 Uhr in der Glacis-Galerie in einem Ladengeschäft aus der abgestellten Handtasche einer Verkäuferin deren Geldbeutel geklaut. Die Tasche stand im unversperrten Umkleidebereich der Angestellten und in der Geldbörse waren etwa 50 Euro Bargeld und mehrere Dokumente sowie Karten. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm ermittelt wegen des Diebstahls gegen Unbekannt.
(PI Neu-Ulm)


Kunde ohne Mund-Nasen-Bedeckung

NEU-ULM. Ein Kunde eines Lebensmittelmarktes in der Glacis-Galerie wurde gestern Nachmittag ohne die erforderliche Mund-Nasen-Bedeckung angetroffen. Als er von Mitarbeiten daraufhin aufgefordert wurde diese aufzusetzen entgegnete er nur, dass er aufgrund eines ärztlichen Attests von der Tragepflicht befreit sei, weigerte sich aber dieses Attest vorzuzeigen. Auch der hinzugerufenen Streife der Polizeiinspektion Neu-Ulm verweigerte der 48-jährige Mann die Vorlage des Attestes. Deshalb musste das Hausrecht des Betreibers durchgesetzt werden und er bekommt nun eine Anzeige gegen dem Verdacht des Verstoßes gegen die Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.
(PI Neu-Ulm)


Gefährdung des Straßenverkehrs

VÖHRINGEN/UNTERROTH. Am späten Montagabend, gegen 21:45 Uhr, wurde der Polizei Illertissen ein schlangenlinienfahrender Pkw auf der Kreisstraße NU 14 mitgeteilt. Nach den Angaben einer Zeugin wäre es zu mehreren gefährlichen Situationen, bis hin zu Beinahe-Unfällen, mit anderen Verkehrsteilnehmern gekommen. Die Frau konnte auch ein amtliches Kennzeichen mitteilen, verlor das verdächtige Auto, einen grauen Ford Fokus, allerdings im Bereich der Autobahnanschlussstelle Vöhringen aus den Augen. Die polizeilichen Ermittlungen führten zunächst zu keinem konkreten Ergebnis. Gegen 22:45 Uhr erging dann eine erneute Mitteilung, dass in Unterroth, im Bereich der Illertisser Straße, eben dieser graue Ford mitten auf der Fahrbahn stehen würde. Die Streife der Polizei Illertissen traf dort einen 64-jährigen Mann an, der über massive gesundheitliche Probleme klagte. Nach der Behandlung durch einen Notarzt war der Pkw-Fahrer wieder ansprechbar. Dennoch wurde ihm durch die Beamten die Weiterfahrt untersagt und er trat die Heimreise mit einem Taxi an. Bislang sind bei der Polizei Illertissen keine weiteren Mitteilungen über das auffällige und gefährliche Fahrverhalten des 64-Jährigen eingegangen. Zeugen beziehungsweise Geschädigte werden gebeten sich unter Tel. 07303/9651-0 zu melden.
(PI Illertissen)


Sachbeschädigung

ILLERTISSEN. Am Montagabend, gegen 19:15 Uhr, beschädigte ein unbekannter Täter mutwillig eine Blumenschale im Bereich der Hauptstraße. Die Dekoration stand dort vor einem Friseursalon auf einem Sockel. Der unbekannte Mann lief zunächst an der Blumenschale vorbei und warf diese wenig später absichtlich auf den Boden. Eine Zeugin konnte die Tat teilweise beobachten, den Verdächtigen allerdings nicht näher beschreiben. Der entstandene Sachschaden wird auf 80 Euro geschätzt. Weitere Zeugenhinweise erbittet die Polizei Illertissen unter Tel. 07303/9651-0.
(PI Illertissen)


Unfallflucht

KELLMÜNZ. Erst jetzt wurde der Polizei Illertissen eine Unfallflucht vom 01.10.2020 mitgeteilt. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug, vermutlich ein Lkw mit Planen-Aufbau, touchierte im Bereich der Illertalstraße die Dachrinne eines angrenzenden Wohnhauses und verursachte so einen Schaden von geschätzten 1.000 Euro. Eine Schadensregulierung erfolgte nicht. Der Unfall dürfte sich in den Morgenstunden des 01.10.2020 ereignet haben. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Illertissen, Tel. 07303/9651-0.
(PI Illertissen)


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen