Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

17.10.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 17. Oktober 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).



Brandfall

LEGAU. Ein 34-jähriger Pkw-Fahrer bemerkte am 16.10.20, gegen 09.00 Uhr, während der Fahrt, dass Rauch unter seinem Fahrzeug aufsteigt. Er hielt daraufhin am rechten Fahrbahnrand in einem Wohngebiet an und stieg aus. Kurz darauf stand der Pkw im Vollbrand und auch die danebenstehende Hecke brannte ab. Die Feuerwehr Legau konnte das ausgebrannte Fahrzeug nur noch ablöschen. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 15.000 Euro. Es wird von einem technischen Defekt ausgegangen.
(PI Memmingen)


Diebstahl in Schule

EGG A.D. GÜNZ. Am Vormittag des 14.10.20 wurden diverse Kleidungsstücke (Jacken, Turnbeutel, Hosen, Fußball-Trikot) von insgesamt 6 Schülern entwendet. Die hauptsächlich neuwertigen Kleidungsstücke befanden sich im Flur der Grundschule vor den Klassenzimmern an einer Garderobe. Der Gesamtschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Ermittlungen zum Täter laufen, da auch mehrere Baufirmen zur Tatzeit im Schulgebäude waren. (PI Memmingen)


Rauschgiftkriminalität

MEMMINGERBERG. Am 16.10.20, gegen 20.50 Uhr, fielen einer Polizeistreife drei junge Männer auf, die sich verdächtig in einer Bankfiliale aufhielten. Bei der folgenden Kontrolle konnte ein Päckchen Amphetamin und ein Päckchen Cannabis unter einem Automaten aufgefunden und dem 19-Jährigen zugeordnet werden. Eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetzt wird erstellt. (PI Memmingen)


Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

OTTOBEUREN. Am 16.10.20, gegen 11.00 Uhr, wurde eine Polizeistreife zu einem Streit gesandt, weil sich ein polizeibekannter 36-jähriger Mann gegen den Willen seiner Ex-Freundin in deren Wohnung aufhielt. Auch nach Aufforderung der Beamten verließ er die Wohnung nicht, sondern zeigte den Beamten durch ein Fenster ein Messer. Der Mann aus dem Drogenmilieu wurde daraufhin in der Wohnung überwältigt und gefesselt, wobei er Widerstand leistete. Er wurde bis zum Abend in Polizeigewahrsam genommen.
(PI Memmingen)


Freitagsdemo

MINDELHEIM. Die freitägliche Kundgebung auf dem Marienplatz, mit etwa 50 Teilnehmern, zum Thema „Grundrechte und Selbstermächtigung“ verlief aus polizeilicher Sicht erneut ohne besondere Vorkommnisse. (PI Mindelheim)


Drogenfahrt in Bad Wörishofen

BAD WÖRISHOFEN. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in der Nähe des Flugfeldes eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Dabei wurde ein 21-jähriger Autofahrer auf seine Fahrtauglichkeit überprüft. Die Beamten konnten bei dem Fahranfänger drogentypische Auffälligkeiten feststellen. Der aus Kroatien stammende Mann gab daraufhin zu, in der vorherigen Nacht sogenannte „harte Drogen“ konsumiert zu haben. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Den Fahrer erwartet nun ein Fahrverbot, sowie eine Bußgeldanzeige. (PI Bad Wörishofen)


Vorfahrtsverstoß führt zu Verkehrsunfall

BAD WÖRISHOFEN. Am Freitagmittag ereignete sich in Bad Wörishofen ein Verkehrsunfall. Hierbei fuhr eine 77-Jährige mit ihrem Pkw von der Hochstraße auf die Irsinger Straße. Dabei übersah sie das Verkehrsschild „Vorfahrt gewähren“ und fuhr ohne anzuhalten in die Kreuzung ein. Eine 32-Jährige, die sich zu diesem Zeitpunkt auf der Vorfahrtsstraße befand, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge entstand glücklicherweise nur Sachschaden. Alle Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Die Verursacherin erwartet nun eine Bußgeldanzeige wegen des Vorfahrtverstoßes. (PI Bad Wörishofen)


Fahrt endet im Feld

RAMMINGEN. Am frühen Freitagmorgen ereignete sich auf der Kreisstraße zwischen Mattsies und Rammingen ein Verkehrsunfall. Hierbei kam ein 18-jähriger Fahranfänger mit seinem Pkw aus Unachtsamkeit von der Fahrbahn ab. Infolge dessen verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr schließlich in das Feld neben der Fahrbahn und kam dort zum Stehen. Das Fahrzeug wies lediglich einen Schaden von etwa 300 Euro auf, allerdings musste dieses mittels Abschlepper aus dem Feld zurück auf die Fahrbahn gezogen werden. (PI Bad Wörishofen)


Unbekannter Fahrer rammt parkenden Transporter

BAD WÖRISHOFEN. Am Freitagnachmittag musste ein Handwerker feststellen, dass sein Arbeitstransporter auf dem Kiesparkplatz hinterhalb des Steigenberger Hotels beschädigt wurde. Im Laufe des Tages fuhr ein unbekanntes Fahrzeug derart gegen den Transporter, dass dieser verschoben wurde. Vor Ort beseitigte der Verursacher alle Spuren und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.
Die Polizei bittet Zeugen, welche sachdienliche Angaben zum Unfall, u.a. ein stark beschädigtes Fahrzeug, machen können, sich unter der Tel.: 08247/96800 zu melden. (PI Bad Wörishofen)


Drogen mit Fahndungstreffer

ETTRINGEN. Freitagnacht stellten Beamte der Polizei Bad Wörishofen bei Ermittlungen in einer Gemeinschaftsunterkunft starken Marihuanageruch fest. Dieser drang aus dem Zimmer eines 32-jährigen Nigerianers. In dessen Zimmer konnte eine geringe Menge Marihuana beschlagnahmt werden. Außerdem war der Afrikaner zur Fahndung ausgeschrieben. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetzes. (PI Bad Wörishofen)


Hilferufe aus Wohnung

ETTRINGEN. Am Freitagnachmittag kam es in der Hauptstraße zu einem größeren Rettungseinsatz an dem Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst eingesetzt waren. Eine 89-jährige Dame war in ihrer Wohnung gestürzt. Da sie sich selbst nicht aus ihrer misslichen Lage befreien konnte, rief sie lautstark um Hilfe. Ein Hausbewohner nahm diese war und wählte sofort den Notruf. Nachdem die Wohnungstür durch die Feuerwehr geöffnet wurde, konnte der Seniorin geholfen werden. Sie kam anschließend in ein nahegelegenes Krankenhaus. (PI Bad Wörishofen)


Kennzeichen entwendet

BAD WÖRISHOFEN. Zwischen Donnerstag und Freitag wurden an einem dunkelblauen VW Golf beide Kennzeichen entwendet. Das Fahrzeug war auf dem Kfz-Stellplatz in der Schöneschacher Straße abgestellt.
Die Polizei Bad Wörishofen bittet um Hinweise unter der 08247-96800. (PI Bad Wörishofen)


Bewehrungsstahl setzt PKW außer Betrieb

Woringen/A7. In den Morgenstunden des 16.10.2020 kam es auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Memmingen/Süd und Woringen zu einem Verkehrsunfall. Ein noch Unbekannter hat auf diesem Streckenabschnitt zuvor Eisenbewehrung für eine Mauer verloren. Aufgrund des Regens und der Morgendämmerung erkannte ein PKW-Führer dies Stahlteile zu spät. Beim Überfahren wurde unter anderem die Ölwanne beschädigt, weshalb die Autobahnmeisterei zum Abbinden der Betriebsstoffe vor Ort war. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf etwa 4.000 Euro.
(APS Memmingen)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen