Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

23.09.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 23. September 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).


Verkehrsunfall

SENDEN. Eine Pkw-Fahrerin übersah gestern Mittag beim Abbiegen von der Kemptener Straße in einen Parkplatz eine kreuzende E-Bike-Fahrerin, welche auf dem Radweg entlang besagter Straße unterwegs war. Beim Zusammenstoß wurde die E-Bike-Fahrerin nach jetzigem Kenntnisstand leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro.
(PSt Senden)


Mann tritt erneut in obszöner Art und Weise auf

VÖHRINGEN. Am Dienstagnachmittag ging bei der Polizei Illertissen erneut die Mitteilung ein, dass am Kellerbausee an der Illerzeller Straße ein Mann unterwegs ist, welcher an seinem Glied manipuliert und die Leute beobachtet. Vor Ort konnten die entsandten Streifen einen 25-jährigen Mann vorläufig festnehmen, der bereits letzte Woche in gleicher Art und Weise an dem See aufgefallen war. Auch am Dienstag meldeten sich zahlreiche Zeugen, die das Verhalten des Verdächtigen gesehen hatten. Demnach fasste sich der 25-Jährige immer wieder in die Badehose und manipulierte an seinem Glied. Angesprochen hatte der Mann jedoch niemanden. Er erhielt von den Beamten erneut eine Belehrung sowie einen Platzverweis. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eröffnet.
(PI Illertissen)


Fahrraddiebstahl

VÖHRINGEN. Im Zeitraum zwischen Montag, 17.00 Uhr, und Dienstag, 08.00 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter aus dem freizugänglichen Abstellschuppen eines Wohnhauses in der Vöhlinstraße ein Fahrrad. Das schwarze Trekking-Bike der Marke Ghost war dort vom Geschädigten mit einem Schloss gesichert worden. Der Beuteschaden wird auf 1.500 Euro geschätzt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Illertissen, Tel. 07303/9651-0.
(PI Illertissen)


Verkehrsunfall mit fünf leicht Verletzten

VÖHRINGEN-ILLERZELL. Am Dienstagmorgen wollte eine 46-jährige Pkw-Fahrerin von der Illertaltangente in die Hauptstraße abbiegen. Hierbei übersah sie ein entgegenkommendes Auto und es kam zur Frontalkollision. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Unfallverursacherin, deren beide Mitfahrerinnen sowie die Fahrerin des entgegenkommenden Pkw leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 10.000 Euro. Die beiden Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Gegen die Unfallverursacherin wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.
(PI Illertissen)


Eingeschlagene Pkw-Seitenscheibe

ELCHINGEN/Thalfingen. In der Nacht vom Montag auf Dienstag wurde die Seitenschreibe eines in der Straße „Am Bahndamm“ abgestellten Pkw Daewoo mutwillig eingeschlagen. Ein Entwendungsschaden wurde nicht festgestellt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm, Tel. 0731/8013-0, zu melden.
(PI Neu-Ulm)


Verwüstete Friedhofsgräber

NEU-ULM. Am Dienstagmorgen wurden auf dem Neu-Ulmer Friedhof im Zypressenweg insgesamt sieben verwüstete Gräber festgestellt. Der oder die bislang unbekannten Täter zerstörten hierbei Grablichter, Blumenvasen und mehrere Holzkreuze. Die Höhe des Gesamtschadens konnte bislang nicht beziffert werden, wurde jedoch auf mehr als 1.000 Euro geschätzt. Die Polizeiinspektion nahm die Ermittlungen wegen Störung der Totenruhe auf. Zeugen, die sachdienliche Hinweise hierzu geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm, Tel. 0731/8013-0, zu melden.
(PI Neu-Ulm)


Zusammenstoß mit drei Verletzten

ROGGENBURG. Am Dienstagmittag (22.09.2020) kam es zwischen Roggenburg und Biberach zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw. Eine 48-Jährige Pkw-Lenkerin kam aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Eine entgegenkommende Fahrerin konnte gerade noch ausweichen. Das zweite entgegenkommende Fahrzeug konnte nicht mehr ausweichen und beide Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Sowohl die Unfallverursacherin, als auch die zwei Insassen des entgegenkommenden Fahrzeugs wurden mit leichteren Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 14.000 Euro.
(PI Weißenhorn)


Wandschmierereien festgestellt

WEISSENHORN. Am Dienstag (22.09.2020) wurde festgestellt, das an der Wand eines Trafohäuschens auf dem Schulgelände der Realschule Wandschmierereien angebracht worden sind. Der Sachschaden wird auf ca. 250 Euro geschätzt.
(PI Weißenhorn)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen