Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

07.08.2020, PP Schwaben Süd/West


Zusammenstoß zweier Kleinflugzeuge in der Luft | Ein Pilot nach Absturz verstorben

WEIßENHORN, LKR. NEU-ULM. Am 07.08.2020 kam es gegen 18:55 Uhr nahe dem Flugplatz Weißenhorn zu einer Kollision zweier Flugzeuge in der Luft nahe Emershofen. Ein Segelflieger stürzte daraufhin ab. Der Pilot dieses Flugzeuges verstarb noch an der Unfallstelle.


Das andere beteiligte Flugzeug, eine einmotorige Maschine, konnte nach der Kollision weiterfliegen und auf dem etwa eineinhalb Kilometer entfernten Flugplatz landen.
Im abgestürzten Flugzeug befand sich ein 52-jähriger Mann. Im zweiten Flugzeug waren zwei Männer im Alter von 52 und 73 Jahren. Beide blieben körperlich unversehrt.
Das abgestürzte Flugzeug erlitt einen Totalschaden, die Propellermaschine wurde an der rechten Tragfläche erheblich beschädigt. Zur Schadenshöhe liegen derzeit noch keine Angaben vor.

Beide Flugzeuge starteten ursprünglich vom Flugplatz Weißenhorn, das Segelflugzeug per Windenstart. Zur Ursache der Kollision in der Luft können derzeit ebenfalls noch keine Angaben gemacht werden.
Die ersten Ermittlungen übernahm der Kriminaldauerdienst der Kripo Memmingen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Memmingen wurde ein Gutachter zur Klärung der Unfallursache hinzugezogen. Ebenso befand sich ein Mitarbeiter der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung aus Braunschweig (BFU) vor Ort.

Insgesamt waren zur Absicherung der Absturzstelle zeitweise etwa 40 Beamte im Einsatz. Die umliegenden Freiwilligen Feuerwehren waren mit 66 Angehörigen vor Ort, der Rettungsdienst mit 13 Angehörigen.
Das Technische Hilfswerk mit 15 Angehörigen vor Ort barg das Wrack des abgestürzten Flugzeugs noch in den Nachtstunden.


Hinweis mit einer Bitte an die Bevölkerung:
Eine erste Begutachtung des abgestürzten Segelfliegers ergab, dass ein größerer Teil einer Tragfläche fehlt. Dieser wurde bislang nicht gefunden, müsste sich aber in der näheren Umgebung der Absturzstelle befinden.
Die Polizei bittet daher: Falls Sie in der Nähe der Absturzstelle Flugzeugteile finden, berühren Sie diese bitte nicht und verständigen Sie umgehend die PI Weißenhorn unter der Telefonnummer 07309/9655-0.
(PI Weißenhorn)


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1013/ -1012).


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen