Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

01.08.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Günzburg vom 1. August 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Günzburg, Krumbach und Burgau, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).



Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

GÜNZBURG. Am 30.07.2020, in der Zeit zwischen 12:10 Uhr und 19:30 Uhr, parkte der Geschädigte seinen Pkw, einen schwarzen Audi, auf dem Parkplatz des Hauses 53 auf dem Gelände des BKH Günzburg. Ein bislang unbekannter Unfallverursacher touchierte den Pkw des Geschädigten im Heckbereich und entfernte sich anschließend, ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachgekommen zu sein vom Unfallort. Am Pkw des Geschädigten entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Zeugen, welche die Tat oder den Täter beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen. (PI Günzburg)


Fahren unter Drogeneinfluss

GÜNZBURG. Am 31.07.2020, gegen 15:54 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion Günzburg eine Verkehrskontrolle im Dreirosenberg in Günzburg durch. Ein 23-jähriger Verkehrsteilnehmer wurde gebeten einen freiwilliger Drogenschnelltest abzugeben. Dieser verlief positiv. Daraufhin wurde eine Blutentnahme im KH Günzburg angeordnet. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Pkw-Schlüssel wurde sichergestellt. Sollte sich bei der Blutentnahme der Anfangsverdacht bestätigen, muss der Verkehrsteilnehmer mit einer Geldbuße von mindestens 500 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen. (PI Günzburg)


Diebstahl

GÜNZBURG. Am 31.07.2020, gegen 19:30 Uhr, befand sich der Geschädigte im Außenbereich des Restaurant Soul Food in der Jahnstraße 2 in Günzburg. Als plötzlich eine unbekannte, ca. 35-jährige Frau auf ihm zu kam und mit einem Zettel um Geld bettelte. Der Geschädigte wies die Dame ab. Als diese gegangen war, bemerkte er, dass sein Mobiltelefon, welches zuvor auf seinem Tisch gelegen war, nicht mehr vorhanden war. Die Dame konnte nicht mehr angetroffen werden. Zeugen, welche die Tat oder die Täterin beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen. (PI Günzburg)


Fahren ohne Pflichtversicherung

GÜNZBURG. Am 31.07.2020, gegen 20:15 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Günzburg in der Heidenheimer Straße in Günzburg eine 17-jährige Verkehrsteilnehmerin. Diese war mit einem E-Roller unterwegs. Da sie an diesem kein vorgeschriebenes Versicherungskennzeichen angebracht hatte, erhielt sie eine Strafanzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. (PI Günzburg)


Körperverletzung

KRUMBACH. Am Freitagabend kam es in der Bergstraße in Hohenraunau zu einer Körperverletzung. Hierbei wurde 38-jähriger Mann durch zwei Männer im Alter von 25 und 32 Jahren, als dieser gerade mit seinem Pkw losfahren wollte, gestoppt und auf dem Fahrersitz sitzend durch beide geschlagen. Einer der beiden Täter war hierbei deutlich alkoholisiert. Hintergrund der Tat ist offenbar eine persönliche Streitigkeit. Eine ärztliche Behandlung war offenbar aber nicht notwendig. Die Ermittlungen dauern noch an. ( PI Krumbach )


Pkw-Brand

THANNHAUSEN. Am Freitagabend wurde die Feuerwehr Thannhausen und die Polizei Krumbach von einem Pkw-Brand auf einem Parkplatz in der Straße „Am Margaretenbrünnele“ informiert. Vor Ort stellte sich jedoch heraus, dass es zu keinem Brand, sondern aufgrund eines technischen Defektes im Motorraum zu einer kurzfristigen Rauchentwicklung kam. ( PI Krumbach )


Verkehrsunfall

KRUMBACH. Am frühen Freitagabend wollte eine 31-jährige Pkw-Fahrerin von einem Parkplatz an der Lichtensteinstraße in diese einfahren und übersah hierbei den Pkw eines 32-Jährigen der in westliche Richtung fuhr, so dass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Verletzt wurde offensichtlich keine der beteiligten Personen. An den Pkw entstand ein Schaden von ca. 6.000 Euro. ( PI Krumbach )


Einbruch

ZIEMETSHAUSEN. Im Zeitraum von Donnerstag auf Freitag wurde die Türe eines Büros einer Recyclinganlage, welche an der B 300 liegt, durch einen bislang unbekannten Täter aufgebrochen. Entwendet wurde offenbar nichts. An der Türe entstand ein Schaden von ca. 100 Euro. Personen welche hierzu verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich auf der Polizeiinspektion Krumbach, Tel. 08282/905-0 zu melden.
( PI Krumbach )


Verkehrsunfall

BURTENBACH. Ein Verkehrsunfall zwischen zwei Lkws ereignete sich am 31.07.2020, gegen 10:35 Uhr, auf der Staatsstraße 2025 bei Eberstall. Der 56-jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine mit Auflieger wollte von einem geteerten Feldweg auf die Staatsstraße 2025 einfahren. Hierbei übersah er einen von links kommenden, vorfahrtsberechtigten Sattelzug mit Auflieger eines 55-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß blieben beide Lkw-Fahrer unverletzt. Es entstand jedoch ein Gesamtschaden von ca. 50 000 Euro.
(PI Burgau)


Sachbeschädigung an Kfz

BURGAU. Im Tatzeitraum vom 19.07.2020 bis zum 21.07.2020 wurde im Flurweg in Burgau der geparkter Pkw eines 47-Jährigen von einem bislang unbekannten Täter beschädigt. Der Geschädigte stellte hierbei fest, dass an den beiden Hinterreifen seines Pkws jeweils eine Schraube eingedreht worden ist. Der Sachschaden beläuft sich auf 150 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Burgau unter der Tel. 08222/96900 entgegen.
(PI Burgau)


Radmuttern an Pkw gelöst

OFFINGEN. Im Zeitraum vom 31.07.2020, 06:55 Uhr, bis 31.07.2020, 12:30 Uhr, wurden von einen bislang unbekannten Täter die Radmuttern eines im Griesleweg in Offingen abgestellten Pkws gelöst. Der geschädigte Pkw-Fahrer bemerkte während der Fahrt, dass alle vier Radmuttern des vorderen linken Rades locker waren. Ein Sachschaden entstand nicht. Die Polizeiinspektion Burgau ermittelt nun wegen eines Vergehens des gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr und bittet um Zeugenhinweise unter der Tel. 08222/96900.
(PI Burgau)


Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinfluss

OBERWALDBACH. Am 31.07.2020, um 21:45 Uhr, beobachtete ein Anwohner im Wiegenfeld in Oberwaldbach, wie ein Pkw in einen Gartenzaun gefahren und anschließend von der Unfallstelle geflüchtet ist. Der Anwohner konnte sich das Kennzeichen des unfallflüchtigen Pkws notieren und verständigte daraufhin die Polizeiinspektion Burgau. Kurze Zeit später kehrte der Unfallverursacher mit seinem Pkw an die Unfallstelle zurück. Er bestritt jedoch, den Gartenzaun beschädigte zu haben. Die Beamten der Polizeiinspektion Burgau stellten bei dem 38-jährigen Unfallverursacher deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Da aufgrund der Zeugenaussagen die Fahrereigenschaft des 38-Jährigen feststand, wurde bei dem Mann eine Blutentnahme angeordnet. Zudem stellten die Beamten fest, dass der 38-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. An dem Gartenzaun entstand ein Sachschaden von 5.000 Euro. Der Sachschaden am Pkw beläuft sich auf ca. 500 Euro. Der 38-jährige Mann muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol, Unfallflucht und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. (PI Burgau)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen