Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

12.07.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 12. Juli 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).


Alkoholisiert Verkehrsunfall verursacht und geflüchtet

NEU-ULM. Am späten Samstagabend, gegen 23:20 Uhr, stellte ein 34-jähriger Neu-Ulmer Polizeibeamter in seiner Freizeit einen schwarzen Pkw, Ford Fiesta fest, der im Allgäuer Ring zwei Runden im Kreisverkehr entgegen der Fahrtrichtung fuhr. Zeitgleich befuhr ein 55-jähriger Neu-Ulmer mit seinem Pkw den Kreisverkehr in richtiger Fahrtrichtung. Dem 55-Jährigen kam im Kreisverkehr der Ford Fiesta als „Geisterfahrer“ entgegen, wobei es zum Zusammenstoß beider Pkw kam, glücklicherweise aber nicht zu einem Frontalzusammenstoß. Der Ford Fiesta verließ anschließend den Kreisverkehr in nördliche Richtung und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der 34-jährige Polizeibeamte nahm mit seinem Pkw die Verfolgung auf und konnte den Pkw im Bereich der Schützenstraße Einmündung Luitpoldstraße anhalten und seine im Dienst befindlichen Kollegen informieren. Durch die hinzugerufene Polizeistreife konnte bei dem Ford Fiesta als Fahrzeugführerin eine 24-jährige Laupheimerin festgestellt werden. Die mögliche Ursache ihrer Irrfahrt wurde schnell bekannt, da ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert deutlich über 2-Promille zeigte. Die 24-jährige Pkw-Fahrerin musste daraufhin eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und deren Führerschein wurde noch vor Ort beschlagnahmt. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 8000 Euro. Der 55-jährige Pkw-Fahrer wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt, musste aber nicht medizinisch versorgt werden. Die Unfallverursacherin selbst blieb unverletzt. Die 24-jährige Laupheimerin erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs – infolge Alkohol, fahrlässiger Körperverletzung sowie Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort. Zeugen, sowie mögliche weitere Geschädigte werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm, Tel. 0731/8013-0, zu melden. (PI Neu-Ulm)


Einbruch in Wohnwagen

NEU-ULM. Am Samstagabend, gegen 21:00 Uhr, wurden zwei Passantinnen durch ein lautes Geräusch auf einen Einbruch in einen feststehenden Wohnwagen im Bereich Efeuweg aufmerksam. Diese konnten dann zwei Personen in Richtung Reuttier Straße flüchten sehen. Bei der Aufnahme vor Ort wurde festgestellt, dass die Türe des Wohnwagens aufgebrochen wurde. Vermutlich wurde eine Handkreissäge aus dem Wohnwagen entwendet, ein weiterer Beuteschaden ist derzeit nicht bekannt, da bislang der Eigentümer des Wohnwagens nicht ermittelt werden konnte. Der Sachschaden wird auf ca. 20 Euro geschätzt. Zeugen, sowie der Eigentümer des Wohnwagens, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm, Tel. 0731/8013-0, zu melden. (PI Neu-Ulm)


Diebstahl aus Handtasche

NEU-ULM. Am frühen Samstagnachmittag wurde eine 42-jährige Neu-Ulmerin bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm vorstellig, um Anzeige wegen Diebstahls zu erstatten. Die 42-Jährige hatte sich am Vormittag auf dem Neu-Ulmer Wochenmarkt am Petrusplatz aufgehalten. Im Zeitraum von 11:45 Uhr bis 12:30 Uhr wurde der 42-Jährigen das ca. 200 Euro teure Smartphone aus der Handtasche durch einen bislang unbekannten Täter entwendet. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm, Tel. 0731/8013-0, zu melden. (PI Neu-Ulm)


Hindernis bereitet

NEU-ULM. In der Zeit von Freitagabend auf den Samstagvormittag hatte ein bislang unbekannter Täter insgesamt drei Verkehrszeichen samt Befestigung im Bereich der Ringstraße aus der Verankerung gerissen. Diese Verkehrszeichen legte der bislang unbekannte Täter dann quer als Hindernis auf den Fuß- und Radweg. Der Fuß- und Radweg befand sich auf der „Grünen Brücke“ im Glacis-Park-Ost, auf Höhe des dortigen Spielplatzes. Zu einem Unglücksfall kam es dadurch glücklicherweise nicht. Neben Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden auch Ermittlungen wegen Gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm, Tel. 0731/8013-0, zu melden. (PI Neu-Ulm)


Fahrraddiebstahl

VÖHRINGEN. Am 09.07.2020, gegen 11.00 Uhr, stellte ein Schüler sein schwarz-blaues Mountainbike vor der IGS-Schule in Illerzell ab. Er sicherte es nicht und musste nach 2 Stunden feststellen, dass jemand das Fahrrad entwendet hatte - Wert etwa 200 Euro. (PI Illertissen)


Verkehrsunfälle mit Verletzten

BELLENBERG. Am 11.07.2020, 16.55 Uhr, fuhr ein 69-jähriger Pkw-Fahrer vom Grieshofweg in den Kreisverkehr an der Illertangente ein, wobei er zwei von rechts auf dem dortigen Radweg kommende Radfahrer übersehen hatte. Er erfasste mit der Front seines Fiat das zweite Fahrrad mit einer 47-jährigen Frau, die stürzte und leicht verletzt wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 2000 Euro. (PI Illertissen)

BELLENBERG. Am 11.07.2020, 18.40 Uhr, befuhr ein 70-Jähriger mit seinem Pedelec die Schönebergstraße. Aus Unachtsamkeit fuhr er seiner vorausfahrenden Ehefrau auf, stürzte und verletzte sich dabei leicht. (PI Illertissen)


Infektionsschutzgesetz

ILLERTISSEN. Am 12.07.2020, 01.50 Uhr, befanden sich in einem Lokal dicht gedrängt circa 40 Personen. Der Mindestabstand konnte nicht eingehalten werden und keiner der Gäste trug einen Mund-Nasen-Schutz. Eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen den Gaststättenbetreiber wird erstellt. (PI Illertissen)


Polizeibeamte bei Ruhestörung beleidigt

SENDEN. In der Nacht vom Samstag auf Sonntag wurde eine Streife der Polizeiinspektion Weißenhorn zu mehreren Ruhestörungen zum Parkplatz eines Möbelhaues nach Senden gerufen. Als die Streifenbesatzung gegen 02:40 Uhr an der Örtlichkeit erneut für Ruhe sorgte, wurden die Beamten von einem 22-jährigen Anwesenden beleidigt. Diesen erwartet nun eine Anzeige. (PI Weißenhorn)


Zutraulicher Hund am Bahnhof Vöhringen

VÖHRINGEN. Am Samstagnachmittag stellte ein aufmerksamer Bürger einen herrenlosen Hund im Bereich des Bahnhofes Vöhringen fest. Der zutrauliche Vierbeiner konnte vom Finder eingefangen und von einer Streife der PI Weißenhorn zum Tierheim Weißenhorn verbracht werden. Der oder die Hundehalterin wird gebeten, sich mit dem Tierheim in Weißenhorn in Verbindung zu setzten. (PI Weißenhorn)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen