Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

03.07.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 3. Juli 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Kempten, Sonthofen, Immenstadt, Oberstdorf und der Polizeistation Oberstaufen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).



Verkehrsunfallflucht

IMMENSTADT. Am Donnerstag, gegen 13.00 Uhr, teilte der Betriebshof der Stadt Immenstadt der PI Immenstadt mit, dass in der Alleestraße durch einen Unbekannten ein Baum angefahren worden sei. Dabei wurden sowohl der Baum als auch ein sog. Baumschutzgitter beschädigt. Zum Unfallzeitpunkt liegen keine näheren Hinweise vor. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.700 Euro. Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.
(PI Immenstadt)


Verkehrsunfallflucht

IMMENSTADT. Am Donnerstag, zwischen 14.30 und 15.20 Uhr, stieß ein 76-Jähriger mit seinem Pkw beim Einparken am Klosterplatz gegen den abgestellten Pkw einer 34-Jährigen. Anschließend ließ er sein Fahrzeug stehen und entfernte sich zu Fuß. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.
(PI Immenstadt)


Verkehrsunfallflucht

IMMENSTADT. Am Donnerstag, gegen 15.25 Uhr, stieß eine 78-Jährige mit ihrem Pkw beim Rangieren in der Rothenfelsstraße gegen abgestellten Pkw einer 43-Jährigen. Nachdem die 78-Jährige von Passanten auf den Anstoß aufmerksam gemacht wurde, stieg sie aus, begutachtete den angerichteten Schaden, stieg dann wieder ein und fuhr davon. Da sich die Zeugen das Kennzeichen notiert hatten, konnte die Frau schnell ermittelt werden. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.
(PI Immenstadt)


Verkehrsunfall

BLAICHACH. Am Donnerstag, gegen 19.00 Uhr, befuhr ein 45-Jähriger mit seinem Pkw die Burgberger Straße ortseinwärts. In der Linkskurve nach dem Bahnübergang kam er auf Grund überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte hierbei die Zäune zweier Grundstücke sowie ein Verkehrszeichen. Am Pkw entstand dadurch ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Der Schaden an den Zäunen und dem Verkehrszeichenbeträgt ca. 600 Euro. Der 45-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt.
(PI Immenstadt)


Auf stehenden Pkw gefahren

SONTHOFEN. Donnerstagfrüh wollte ein 18-jähriger Pkw-Fahrer an der Auffahrt Sonthofen-Süd auf die B 19 in Fahrtrichtung Kempten auffahren. Dabei übersah er eine am Ende des Beschleunigungsstreifens stehende 42-jährige Pkw-Fahrerin. Da er aufgrund des Verkehrs nicht auf die B 19 einfädeln konnte, krachte er trotz Vollbremsung dem stehenden Fahrzeug ins Heck. Bei dem Unfall wurde die Fahrerin verletzt. Drei auf dem Rücksitz sitzende Kinder blieben unverletzt. Es entstand ein Schaden von 18.600 Euro.
(PI Sonthofen)


Vorrang missachtet

SONTHOFEN. Donnerstagfrüh wollte eine 21-jährige Pkw-Fahrerin auf der Oberstdorfer Straße nach links in ein Tankstellengelände abbiegen. Dabei schätzte sie die Geschwindigkeit einer entgegenkommenden 65-jährigen Pkw-Fahrerin falsch ein und stieß mit dieser zusammen. Bei dem Unfall, bei dem niemand verletzt wurde, entstand ein Schaden von 3.500 Euro.
(PI Sonthofen)


Wildcamper

HINTERSTEIN. Am Donnerstagvormittag wurden von der Naturschutzwacht vier Urlauber im Alter zwischen 26 und 31 Jahren entdeckt, welche am Ufer der Ostrach übernachtet hatten. Die jungen Männer hatten zwei Zelte aufgeschlagen und es lagen verschiedene Küchenutensilien verteilt herum. Zudem hatten sie über Nacht ein Lagerfeuer entzündet. Den Männer, die sich teilweise ziemlich uneinsichtig zeigten, wurde ein Platzverweis erteilt und jeder bekommt eine Anzeige nach dem Naturschutzgesetz.
(PI Sonthofen)


Gegen Zaun gefahren

BURGBERG. Am Donnerstagmittag befuhr ein 52-jähriger Pkw-Fahrer die Verbindungsstraße von Häuser nach Burgberg. Ihm entgegen kam ein Pkw-Fahrer, welcher kurz vor ihm noch einen Radfahrer überholte. Um einen Unfall zu vermeiden, fuhr der Mann ganz rechts hinüber und geriet dabei mit seiner Fahrzeugseite an den dort stehenden Stacheldrahtzaun. Dabei entstand ein Schaden von 2.500 Euro. Das entgegenkommende Fahrzeug fuhr weiter. Der Geschädigte konnte nur angeben, dass es sich um ein rotes Fahrzeug gehandelt hatte.
(PI Sonthofen)


Zuerst betrunken gefahren, dann ausfällig geworden

FISCHEN. Am späten Donnerstagabend wurde durch einen Zeugen mitgeteilt, dass in Fischen eine betrunkene Person mit seinem Pkw unterwegs sein soll. Im Rahmen der sofortigen Fahndung konnte der Pkw an der Halteranschrift festgestellt werden. Nachdem die Beschreibung des Zeugen auf den 32-jährigen Halter des Fahrzeugs passte, wurde dort geklingelt. Dieser öffnete und war deutlich alkoholisiert. Nachdem ein Alkotest verweigert wurde, durfte der Mann mit zur Dienststelle fahren und Blut abgeben. Bei diesem Vorgang beleidigte er die eingesetzten Polizeibeamten aufs Übelste, teils in seiner Muttersprache. Da bei dem Einsatz die Bodycam zum Einsatz kam, dürfte sich der Richter ein gutes Bild von dem Mann machen können und auch die in ungarischer Sprache vorgebrachten Schimpfworte können übersetzt werden. Dem Mann wurden sein Führerschein und die Pkw-Schlüssel abgenommen.
(PI Sonthofen)


Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

OBERSTAUFEN. Am 02.07.20 wurden 4 Wohnungsdurchsuchungen in Oberstaufen wegen des Verdachts von Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz vollzogen. Hier waren insgesamt acht Beamte und ein Hundeführer im Einsatz. Bei drei Durchsuchungen konnten die betroffenen Personen angetroffen werden, die vierte Person befand sich nicht zu Hause. Bei den drei Personen konnten neben vier Gramm Marihuana, noch eine halbe Extasy-Tablette und eine Kleinstmenge Amphetamin sichergestellt werden.
(PSt. Oberstaufen)


Kind mit Fahrrad gegen Pkw

KEMPTEN. Am Donnerstagnachmittag stießen im Kreuzungsbereich Alleinsteiner Weg und Memeler Straße ein radelndes Kind und ein Pkw zusammen. Der neunjährige Junge fuhr vom Alleinsteiner Weg in den Kreuzungsbereich ein und übersah dabei eine von rechts kommende, vorfahrtberechtigte Pkw-Fahrerin; hier gilt rechts vor links. Das Kind wurde von der Pkw-Front erfasst und prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Das Kind trug einen Fahrradhelm und erlitt vermutlich deswegen „nur“ eine Gehirnerschütterung; es wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro.
(VPI Kempten)


Ohne Führerschein mit Kleinkraftrad gegen Pkw

KEMPTEN. Am Donnerstagnachmittag befuhr ein 67-jähriger Kemptener mit seinem Kleinkraftrad die Reichlinstraße in Richtung Adenauerring. Als er die Kreuzung Westendstraße geradeaus überqueren wollte, stieß er mit einem von rechts kommenden Pkw zusammen, der hier wegen „rechts vor links“ Vorfahrt hatte. Beim Zusammenstoß der Fahrzeuge entstand leichter Sachschaden in Höhe von ca. 700 Euro. Der Kradfahrer hat nicht die erforderliche Fahrerlaubnis, weshalb er jetzt eine Strafanzeige bekommt.
(VPI Kempten)


Illegale Arbeitsaufnahme

KEMPTEN. Am Donnerstagvormittag wurde auf der A 7 ein polnischer Kleintransporter kontrolliert. Der Fahrer, ein ukrainischer Staatsangehöriger, konnte keine gültige Arbeitserlaubnis für Deutschland vorweisen. Er wird deshalb wegen illegaler Einreise und illegalem Aufenthalt angezeigt.
(VPI Kempten)


Verkehrsunfallflucht

ALTUSRIED-FRAUENZELL. Am Donnerstag wurde gegen 12:45 Uhr bei der Kirche in Frauenzell die Hecke neben dem Hupoldweg auf einer Länge von ein paar Metern abgeknickt. Zum Schaden kam es im Zusammenhang mit einem Ausweichmanöver. Ein Postbote fuhr auf dem Hupoldweg in Richtung Kindergarten, als ihm im dortigen unübersichtlichen und engen Kurvenbereich ein Pkw entgegenkam. Der Postbote wich nach rechts aus und walzte die Hecke nieder. Der andere Pkw fuhr ohne anzuhalten weiter. Am Postfahrzeug entstand nur unwesentlicher Sachschaden; der Schaden an der Hecke dürfte sich auf ein paar hundert Euro belaufen. Für den Postboten kam das andere Fahrzeug so überraschend um die Ecke gefahren, dass er dazu keine Angaben machen konnte.
Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.
(VPI Kempten)


Verkehrsunfallflucht

KEMPTEN. Auf dem Parkplatz eines Dönerstandes in einem Hinterhof der Kotterner Straße wurde am Donnerstag, den 02.07.20, gegen 20.00 Uhr, ein weißer Pkw, Honda Civic, am vorderen linken Kotflügel angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von ca. 600 Euro zu kümmern. Hierbei soll es sich um ein beigefarbenes Taxi des Herstellers Mercedes gehandelt haben. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.
(VPI Kempten)


Verkehrsunfallflucht

KEMPTEN. Am Donnerstagvormittag wurde in der Heinrichgasse ein geparkter grauer Pkw VW Touran beschädigt. Ein Zeuge gab an, dass kurz nach 09:00 Uhr ein Lkw an dem Pkw vorbeigefahren war. Der Zeuge konnte jedoch nicht sagen, ob dabei der Außenspiegel des Pkw beschädigt wurde, oder ob der Schaden vielleicht schon vorher war. Eine andere Streife erkannte kurz darauf im Stadtgebiet den beschriebenen Lkw. Eine Zuordnung des Schadens war bisher nicht zweifelsfrei möglich, sodass auch ein anderer Verkehrsteilnehmer als Unfallverursacher in Frage kommen könnte. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.
(VPI Kempten)


Verkehrsunfallflucht

KEMPTEN. Am Donnerstagvormittag wurde auf dem Parkplatz des Fenepark in der Ursulasrieder Straße ein geparkter Pkw beschädigt. Ein Zeuge beobachtete, wie ein Mann mit seinem Einkaufswagen gegen den geparkten Pkw stieß. Der Schadenverursacher ging bzw. fuhr weg, obwohl er von dem Zeugen auf den Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro aufmerksam gemacht worden war. Der Zeuge konnte das Kennzeichen des Mannes angeben. Die für den Wohnort des Mannes im Landkreis Ravensburg zuständige Polizeidienststelle wurde um weitere Ermittlungen ersucht.
(VPI Kempten)


Sachbeschädigung an Pkw

OBERSTDORF. Am Donnerstag den 02.07.2020 gegen 17:45 Uhr kam es auf dem Parkplatz der Fellhornbahn in Oberstdorf zu einer Sachbeschädigung an einem schwarzen VW Passat. An dem Fahrzeug wurde die linke Seite von der Fahrertür bis zum Heck verkratzt. Ein Verursacher konnte bisher nicht festgestellt werden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Oberstdorf (08322/9604-0) zu wenden.

Radlsturz im Rappenalptal

OBERSTDORF. Ein Radfahrer übersah am Donnerstag bei der Abfahrt von der Buchrainalpe eine Bodenwelle und stürzte im Anschluss mit ihrem Pedelec. Der 77-jährige Fahrer verletzte sich dadurch am Auge und wurde für die weitere ärztlich Behandlung mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Kempten geflogen.
(PI Oberstdorf)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen