Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

01.07.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Günzburg vom 1. Juli 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Günzburg, Krumbach und Burgau, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).


Unfallflucht

BURGAU. Am vergangenen Montagnachmittag wurde ein Pkw, der auf dem Parkplatz eines Drogeriemarktes in der Robert-Bosch-Straße in Burgau abgestellt war, von einem bisher unbekannten Fahrzeug am Heck angefahren. Der Unfallverursacher fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern. Zeugenhinweise bitte unter Tel. 08222/96900 an die Polizeiinspektion Burgau.
(PI Burgau)


Verkehrsunfall

BURGAU. Ein Verkehrsunfall mit Sachschaden ereignete sich am Dienstabend im Burgau. Eine 31-jährige Fahrzeugführerin wollte von der Mühlstraße nach links in die Kapuzinerstraße einbiegen. Sie übersah ein von rechts kommendes, vorfahrtsberechtigtes Fahrzeug einer 61-Jährigen. Durch den Zusammenstoß wurde niemand verletzt, die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 3.000 Euro.
(PI Burgau)


Verbotenes Messer mitgeführt

THANNHAUSEN. Am gestrigen Dienstag, den 30.06.2020 gegen 12.00 Uhr wurde im Stadtgebiet bei einer Gruppe von Jugendlichen kontrolliert. Hierbei konnte in der mitgeführten Tasche eines 16-Jährigen ein verbotenes „Butterfly“-Messer aufgefunden werden. Das Messer wurde sichergestellt. Auf den Jugendlichen kommt nun ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz zu.
(PI Krumbach)


Radfahrer stürzt über Drahtseil

MÜNSTERHAUSEN. Ein 48-jähriger E-Bike-Fahrer war gestern gegen 21:20 Uhr auf einem als Privatweg gekennzeichneten Feldweg unterwegs. Als er plötzlich einen Draht sah, der über den Weg gespannt war, er führte eine Vollbremsung durch und stürzte vom Rad. Der Draht war vom Grundstückseigentümer, einem Landwirt, angebracht worden, damit die Kühe auf dem Weg vom Feld in den Stall nicht abweichen können. Der Radfahrer trug leichte Verletzungen davon.
(PI Krumbach)


Hecke beschädigt

BIBERTAL. Ein bislang unbekannter Täter beschädigte im Lindenweg in Bühl die Hecke eines Wohnanwesens auf einer Länge von ca. 30 Meter in dem er diese mit einer unbekannten Substanz besprühte. Es ist davon auszugehen, dass die Hecke zumindest in den besprühten Bereichen absterben wird. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, erbeten.
(PI Günzburg)


Kellerabteile aufgebrochen

GÜNZBURG. In dem Zeitraum vom 25.06.2020, 13.00 Uhr bis 30.06.2020, 17.30 Uhr wurden im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Schmiedgasse zumindest zwei Kellerabteile aufgebrochen. Ob etwas gestohlen wurde, steht derzeit noch nicht fest. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Zeugen, die Angaben zu dem oder den Tätern machen können bzw. verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.
(PI Günzburg)


Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz

LEIPHEIM. Gestern Mittag wurde der Polizei mitgeteilt, dass ein Kunde eine Tankstelle im Stadtgebiet betreten hat und sich trotz mehrmaliger Aufforderung geweigert hat, einen Mund-/Nasenschutz aufzusetzen. Die eingesetzte Streifenbesatzung konnte den Mann vor Ort antreffen. Auch gegenüber den Polizeibeamten zeigte sich der 29-Jährige uneinsichtig. Gegen ihn wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Er muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von 150 Euro rechnen.
(PI Günzburg)


Verkehrsunfälle mit Verletzten

GÜNZBURG. Gestern Abend fuhr ein 20-Jähriger mit seinem Pkw von einem Parkplatz, welcher sich am Stadtrand in Richtung Leipheim befindet, auf die Ulmer Straße ein. Dabei übersah er einen 53-Jährigen, welcher auf dem Radweg der Ulmer Straße mit seinem Fahrrad fuhr. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem Radfahrer, wobei der Radler stürzte. Der Radfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Er kam zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Zudem entstand bei dem Unfall ein Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro.
(PI Günzburg)

GÜNZBURG. Gestern Nachmittag befuhr eine 48-Jährige mit ihrem Pkw die Ulmer Straße. Hierbei musste diese verkehrsbedingt abbremsen. Ein ihr unmittelbar nachfolgender 38-jähriger Pkw-Lenker bremste ebenfalls ab. Ein 18-Jähriger, welcher mit seinem Pkw hinter dem 38-Jährigen fuhr, erkannte dies aus Unachtsamkeit zu spät und fuhr auf dessen Fahrzeug auf. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Pkw des 38-Jährigen auf das Fahrzeug der 48-Jährigen geschoben. Der 38-jährige Pkw-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und kam zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 5.000 Euro.
(PI Günzburg)


Verkehrsunfall mit Sachschaden

GÜNZBURG. Gestern Vormittag kam es auf dem Via-Julia-Ring in einer Kurve im Begegnungsverkehr zum Zusammenstoß zwischen zwei Pkw, welche von einer 42-Jährigen und einem 26-Jährigen gefahren wurden. Bei diesem Zusammenstoß entstand an den Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von ca. 9.000 Euro.
(PI Günzburg)


Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

GÜNZBURG. Heute Nacht gegen 02.45 Uhr wurde von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Günzburg auf einem Spielplatz im Bereich der Straße „Auf der Hagenweide“ eine kleine Gruppe von jungen Erwachsenen kontrolliert. Im Verlauf der Kontrolle wurde bei einem 29-Jährigen eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Gegen den 29-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.
(PI Günzburg)


Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Fahrt unter Drogeneinfluss

GÜNZBURG. Am gestrigen Nachmittag wurde von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Günzburg in der Augsburger Straße ein 47-Jähriger angehalten, welcher mit einem sogenannten E-Scooter (Elektroroller) unterwegs war. Bei der Verkehrskontrolle ergab sich der Verdacht, dass der Mann unter dem Einfluss von Drogen stand. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Im weiteren Verlauf der Kontrolle bzw. bei den anschließenden Ermittlungen konnte bei dem Mann unter anderem noch ca. ein Gramm Heroin aufgefunden und sichergestellt werden. Gegen ihn wurde unter anderem ein Strafverfahren wegen des Verdachtes eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.
(PI Günzburg)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen