Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

01.07.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 1. Juli 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Buchloe, Kaufbeuren, Marktoberdorf, Füssen und der Polizeistation Pfronten, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).


Seriendieb festgenommen

FÜSSEN. Am Montagabend wurde der Polizei der Diebstahl von Schuhen in einem Supermarkt im Füssener Westen angezeigt. Der Täter war vom Personal auf den Überwachungskameras beobachtet worden, wie er Bekleidung entwendete. Leider konnte er jedoch nicht mehr festgehalten werden. Durch intensive Ermittlungen konnte ein 65-jähriger Tatverdächtiger aus Nordrhein-Westfalen ausfindig gemacht werden, der sich seit einigen Tagen mit seinem Wohnmobil auf einem Campingplatz in Hopfen am See eingemietet hatte.

Als die ermittelnden Polizeibeamten gerade am Wohnmobil standen, ging die Mitteilung ein, dass der Täter vom Vorabend gerade wieder im gleichen Supermarkt beim Stehlen beobachtet wird. Er konnte auf frischer Tat von den Polizeibeamten festgenommen werden. Bei ihm wurde weiteres Diebesgut aufgefunden. Er dürfte wohl auch als Täter für weitere Diebstähle im Bereich Füssen/Außerfern in Frage kommen. Insgesamt wurde bei ihm entwendete Kleidung und Parfüm im Wert von ca. 500 Euro aufgefunden. Der Mann wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen, gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
(PI Füssen)


Segelboot läuft auf Grund

SCHWANGAU/BRUNNEN. Am Dienstagnachmittag bemerkte die Wasserschutzstreife der Polizeiinspektion Füssen auf dem Forggensee ein auf Grund gelaufenes Kajütboot in der Brunner Bucht. Der Eigner konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien.
Die Beamten zogen kurzerhand das Kajütboot in tieferes Wasser, so dass der Segler seine Fahrt fortsetzen konnte. Es entstand kein Schaden.
(PI Füssen)


Schaden verursacht und weggefahren

FÜSSEN. Am Dienstag stellte ein 80-jähriger Füssener seinen Pkw vor seiner Wohnanschrift ab. Als er am späten Nachmittag wieder zum Auto kam, bemerkte er einen Lackkratzer an der Heckstoßstange. Ein bislang unbekannter Täter muss den Schaden verursacht und danach die Unfallörtlichkeit verlassen haben, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Füssen unter der Telefonnummer 08362/91230 entgegen.
(PI Füssen)


Brennender Baum im Park

SCHWANGAU. Am Dienstagmittag wurde die Polizei Füssen sowie die Feuerwehr Schwangau alarmiert. Einsatzgrund war ein brennender Baum in einem Park in Schwangau. Aus ungeklärter Ursache brannte es in einem Hohlraum des Baumes nahe eines Pavillons. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen.
(PI Füssen)


Rennradfahrer schwerverletzt beim Zusammenprall mit Pkw

PFRONTEN. Am Dienstagmittag wurde ein 69-jähriger Rennradfahrer schwerverletzt bei einem Zusammenstoß mit einem abbiegenden Pkw. Ein 21-jähriger Pkw-Fahrer bog von der Tiroler Straße nach links in den Leonhardsplatz ab und übersah den entgegenkommenden Rennradfahrer. Der Radfahrer konnte nicht mehr abbremsen und prallte mit voller Wucht seitlich gegen den Pkw. Danach wurde der Rennradfahrer über den Pkw auf die Fahrbahn geschleudert und blieb dort verletzt liegen. Sofort leisteten mehrere Personen Erste Hilfe und verständigten die Rettungskräfte. Durch den Unfall erlitt der Radfahrer einen Schulterbruch und Prellungen am ganzen Körper, er kam zur ärztlichen Behandlung in eine Klinik. Am Carbon-Rennrad entstand ein Schaden von 1.500 Euro. Am Pkw entstand ein Schaden von 2.000 Euro.
(PSt Pfronten)


Benzinspur zieht sich durch Pfronten

PFRONTEN. Wegen einem technischen Defekt an einem Pkw kam am Dienstagvormittag in der Meilinger Straße und auf einem Parkplatz bei einem Einkaufsmarkt in der Meilinger Straße zu mehreren Benzinspuren und Benzinlachen. Die Feuerwehr Pfronten-Berg und der Gemeinde-Bauhof rückten zur Abbindung der Benzinspuren aus. In der Werkstatt stellte sich dann heraus, dass sich vermutlich ein Marder nachts an der Benzinleitung verbissen hatte. (PSt Pfronten)


Traktorfahrer unter Alkoholeinfluss

BUCHLOE. Am Dienstag kontrollierten Streifenbeamte der Polizeiinspektion Buchloe kurz vor Mitternacht in der Kaufbeurer Straße einen Traktorfahrer. Da der 38-jährige Kaufbeurer stark nach Alkohol roch, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser verlief mit einem Ergebnis von über 1,1 Promille positiv. Die Beamten ordneten daraufhin eine Blutentnahme an. Gegen den Lenker wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.
(PI Buchloe)


Bei Personenkontrolle Rauschgift gefunden

BUCHLOE. Dienstagnacht kontrollierte die Buchloer Polizei an einem Weiher nahe der Schwabenstraße eine fünfköpfige Personengruppe. Dabei fanden sie im Rucksack einer 18-Jährigen eine geringe Menge Marihuana. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten eine weitere Kleinmenge an Marihuana und Haschisch. Die junge Frau wird wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.
(PI Buchloe)


Geldbeuteldiebstahl aus Pkw

BUCHLOE. Dienstagvormittag legte eine 78-jährige Frau gegen 10.50 Uhr nach dem Einkauf in einem Verbrauchermarkt an der Karwendelstraße ihren Geldbeutel in die Mittelkonsole ihres Pkw. Als sie den Einkaufswagen zurückbrachte, entwendete ein unbekannter Täter aus dem unversperrten Fahrzeug den Geldbeutel. Darin befanden sich u. a. Bankkarten und Bargeld. Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Buchloe, Tel. 08241/9690-0.
(PI Buchloe)


Pedelecfahrer stürzt

MARKTOBERDORF. Am Dienstagabend fuhr ein 19-jähriger Marktoberdorfer mit seinem Peugeot in der Schwabenstraße in den Kreisverkehr ein. Ein Pedelecfahrer kam zeitgleich von der Königsperger Straße rasant an, bremste und kippte dann aber noch um. Der Pedelecfahrer zog sich mehrere Schürfwunden zu. Der Autofahrer leistete Erste Hilfe und meldete anschließend den Unfall bei der Polizei.
(PI Marktoberdorf)


Bei Kontrolle Rauschgift aufgefunden

MARKTOBERDORF. Bei einer Personenkontrolle einer Jugendgruppe, die sich am Dienstabend am Ufer der Wertach bei Thalhofen aufhielt, wurde durch eine Polizeistreife Rauschgift aufgefunden. Die geringe Menge Marihuana konnten einem 22-jährigen Ruderatshofener und einem 19-jährigen Marktoberdorfer zugeordnet werden, die nun angezeigt werden.
(PI Marktoberdorf)


Bei Durchsuchung Rauschgift aufgefunden

MARKTOBERDORF. Bei einem 31-Jährigen, der bereits im Januar unter Drogeneinfluss zur Polizei Marktoberdorf kam, wurde nun ein vom Amtsgericht erlassener Durchsuchungsbeschluss vollzogen. Bei dieser Durchsuchung am Dienstagmorgen wurden verschiedene Rauschgifte, u.a. geringe Mengen Amphetamin und Kokain, sowie rund 50 Gramm Marihuana aufgefunden und sichergestellt.
(PI Marktoberdorf)


Brandfall

KAUFBEUREN. Zu einem Großeinsatz kam es am Dienstagmittag in der Kaufbeurer Altstadt. Ein Bewohner hatte per Notruf den Brand eines mehrstöckigen Wohn- und Geschäftshauses mitgeteilt. Beim Eintreffen wurden durch die Streife der Polizei Kaufbeuren offene Flammen aus einer Toilette im Hausflur des Gebäudes, sowie eine starke Verrauchung des Dachstuhls festgestellt. Die Flammen konnten durch die Polizeistreife rasch mit einem Eimer Wasser gelöscht werden. Der Dachstuhl war aufgrund der massiven Verrauchung nicht betretbar. Die anschließende Absuche/Begehung des Gebäudes durch die Spezialkräfte der Feuerwehr Kaufbeuren ergab schließlich keinen weiteren Brandherd. Nach kurzer Durchlüftung konnte das Haus wieder für die Bewohner freigegeben werden. Die Ermittlungen ergaben, dass offenbar eine Zigarettenkippe unachtsam in den Mülleimer der Toilette geworfen wurde und dadurch den Brand auslöste. Letztlich gab sich ein 28-Jähriger als Verursacher zu erkennen. Gegen ihn wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet. Ein Bewohner des Gebäudes erlitt leichte Verletzungen in Form einer Rauchgasvergiftung und musste zur Abklärung kurzzeitig in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf 1.000 Euro geschätzt. Insgesamt waren an dem Einsatz zwei Löschfahrzeuge und ein Leiterwagen der Freiwilligen Feuerwehr Kaufbeuren, sowie zwei BRK-Rettungswägen und ein Streifenwagen der Polizei Kaufbeuren beteiligt.
(PI Kaufbeuren)


Kontrolle über Pkw verloren

KAUFBEUREN. Am Dienstagabend ereignete sich in der Josef-Landes-Straße ein Verkehrsunfall. Ein 19-jähriger Mercedesfahrer mit zwei weiteren Mitfahrern fuhr mit hoher Geschwindigkeit aus der Ledergasse heraus und wollte nach rechts in die Josef-Landes-Straße hineindriften. Dabei verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte zuerst mit einer Laterne am linken Fahrbahnrand und im weiteren Verlauf mit dem Randstein am rechten Fahrbahnrand und blieb auf der Fahrbahn stehen. Der Beifahrer wurde hierbei verletzt und Passanten leisteten Erste-Hilfe. Der Beifahrer musste im Krankenhaus versorgt werden. Der Sachschaden beläuft sich geschätzt auf ca. 10.000 Euro. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige.
(PI Kaufbeuren)


Pkw gegen Radfahrer

KAUFBEUREN. Am Dienstag, gegen 20:45 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden in Kaufbeuren. Ein 53-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die Moosmangstraße und wollte anschließend nach links auf die Augsburger Straße einbiegen. Hierbei übersah er einen 54-jährigen Fahrradfahrer und nahm diesem die Vorfahrt. Der Radfahrer prallte infolge dessen gegen den Pkw und kam zum Sturz. Der 54-Jährige wurde mit Verdacht auf Rippenfraktur in das Klinikum Kaufbeuren eingeliefert. Gegen den 53-Jährigen wurde nun ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.
(PI Kaufbeuren)


Körperverletzung vor Dönerimbiss

KAUFBEUREN. Am Mittwoch, den 01.07.2020, ereignete sich kurz nach Mitternacht eine Körperverletzung im Rosental in Kaufbeuren. Vor einem dortigen Dönerimbiss schlug ein 42-Jähriger einen 53-Jährigen, dieser wurde dadurch leicht im Gesicht verletzt. Aus welchem Grund es zwischen den beiden alkoholisierten Männern zum Streit kam, ist bislang unklar. (PI Kaufbeuren)


Diebstahl eines Fahrrades

KAUFBEUREN. Am Montag, den 29.06.2020, wurde in der Schulstraße auf dem Stellplatz eines Logopädiezentrums ein Fahrrad von drei bislang unbekannten Tätern aus einem Fahrradstellplatz gestohlen. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein Mountainbike mit schwarzem Rahmen und grünen Streifen und Zahlen. Erkennbar ist das Fahrrad am Schutzblech, welches mit Kabelbindern festgemacht wurde. Wer Hinweise auf die Täter oder den Verbleib des Fahrrades machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Kaufbeuren unter der Tel.: 08341/933-0 in Verbindung zu setzen.
(PI Kaufbeuren)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen