Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

23.06.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 23. Juni 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).


Verkehrsunfallflucht

WIEDERGELTINGEN. Am Montagmittag bog ein Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug in weitem Bogen von der Kreisstraße nach links Richtung der Firma Salamander ab. Dabei touchiert er mit seinem Heck ein Verkehrszeichen und fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Ein dahinter fahrender Zeuge fuhr ihm hinterher bis zur Firma. Dort stieg der Unfallverursacher aus und besichtigte die Schäden an seinem Heck. Die herbeigerufene Polizei ermittelt gegen den Fahrer nun wegen Unfallflucht, da an dem Verkehrszeichen ein Schaden von ca. 300 Euro entstand.
(PI Bad Wörishofen)


Die Falle der E-Scooter

TÜRKHEIM. Am späten Montagabend wurde ein 49-jähriger Mann einer Verkehrskontrolle unterzogen, da er mit einem E-Scooter ohne Versicherungskennzeichen unterwegs war. Dabei wurde festgestellt, dass der Roller keine Straßenzulassung besitzt und der Fahrer somit im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sein müsste. Dies war nicht der Fall. Der Fahrer gab an, dies nicht gewusst zu haben. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen.
Die Polizei weißt hiermit auf die gültigen Rechtsvorschriften hin und bittet Kaufinteressenten sich vorab darüber zu informieren.
(PI Bad Wörishofen).


Vorfahrtsverstoß führt zu Unfall

TUSSENHAUSEN. Am Nachmittag des 22.06.2020 kam es auf der Zaisertshofener Straße in Tussenhausen zum Zusammenstoß zweier Pkw. Grund dafür war, dass die 39-Jährige Unfallverursacherin aus Unachtsamkeit die Vorfahrt missachtete und in der Folge eine 28-jährige Autofahrerin nicht mehr ausweichen konnte. Beim folgenden Zusammenstoß kam es zu Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand.
(PI Bad Wörishofen)


Körperverletzung nach Fehlalarm

ETTRINGEN-SIEBNACH. Am 22.06.2020 wurde die Polizei zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in der Sankt-Georg-Straße gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass nur das Essen auf dem Herd angebrannt war. Es kam lediglich zu einer kleinen Dunstwolke. Als die Feuerwehr wieder abrückte, berichtete die 23-jährige Köchin der Polizei, dass sie in einem Streit aufgrund des Fehlalarms von einem Mitbewohner geschlagen wurde. Nun ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung.
(PI Bad Wörishofen)


Räuberischer Diebstahl in Memmingen

MEMMINGEN. Ein 78-jähriger Mann wurde in den Vormittagsstunden des Montags, 22.06.2020, in einem Supermarkt in der Oberbrühlstraße durch einen Ladendetektiv beobachtet, wie er mit einem Teil nicht bezahlter Ware das Geschäft verlassen wollte. Als er diesen ansprach und festhalten wollte, schlug der Mann um sich und konnte sich kurzfristig aus dem Festhaltegriff lösen. Kurze Zeit später konnte er aber vom Ladendetektiv wieder eingeholt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen einem räuberischen Diebstahl.
(PI Memmingen)


Nach Sekundenschlaf mit Pkw kollidiert

BAD GRÖNENBACH/LKR. UNTERALLGÄU. In den frühen Nachmittagsstunden des Montags, 22.06.2020, befuhr eine Pkw-Lenkerin die MN 19 von Woringen Richtung Zell. Aufgrund eines sogenannten Sekundenschlafs kam sie auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einer entgegenkommenden Pkw-Lenkerin. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge schwer beschädigt. Glücklicherweise blieben beide Unfallbeteiligten unverletzt. Die Schadenshöhe wird auf circa 13.000 Euro beziffert.
(PI Memmingen)


Verendetes Kalb in Krebsbach und toter Hund im Stadtbach aufgefunden

HOLZGÜNZ / MEMMINGEN. In den Nachmittagsstunden des Montags, 22.06.2020, fand ein Spaziergänger in Krebsbach in Holzgünz ein verendetes Kalb auf. Durch die hinzugezogene Feuerwehr konnte besagtes Kalb geborgen werden. Der Besitzer konnte bislang nicht ausfindig gemacht werden, da keinerlei Ohrmarken angebracht waren.

MEMMINGEN. Bereits am vergangenen Donnerstag, 18.06.2020, teilte ein Spaziergänger mit, dass sich im Stadtbach (Memminger Ach) in der Saarlandstraße ein toter Hund ohne Kopf im Wasser befindet. Der Hund wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Memmingen aus dem Bach geborgen und dem Bauhof übergeben. Es handelt sich um einen mittelgroßen Mischlingshund mit weißer Fellzeichnung und dunklen Streifen. In beiden Fällen bittet die Polizei Memmingen um sachdienliche Hinweise, insbesondere wer Angaben über die Herkunft der verendeten Tiere machen kann. Mitteilungen unter der Rufnummer 08331 100-0.
(PI Memmingen)


Fatschenkindl entwendet

MINDELHEIM. Am Abend des 21.06.2020 bemerkte die 91-jährige Geschädigte das Fehlen ihres Fatschenkindls aus ihrer Wohnung in der Maximilianstraße in Mindelheim. Dabei handelt es sich um eine Figur des Jesuskindes, das vor allem in Süddeutschland und Österreich weit verbreitet war. Die Polizei Mindelheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, sich mit der Polizeiinspektion Mindelheim in Verbindung zu setzen.
(PI Mindelheim).


Greifvogel in sichere Obhut übergeben

MINDELHEIM. Am Vormittag des 22.06.2020 wurde die PI Mindelheim von aufmerksamen Mitarbeitern eines Geschäftes in der Maximilianstraße angerufen. Einsatzhintergrund war ein junger Greifvogel, welcher sich vor dem Geschäft eingefunden hatte und offensichtlich nicht mehr imstande war selbst zu fliegen. Der Vogel konnte durch die Mitarbeiter eingefangen und den Polizeibeamten übergeben werden. Die Polizei konnte das Jungtier einem Fachkundigen Greifvogelexperten im Landkreis anvertrauen. Der Vogel wird dort weiter aufgezogen und umsorgt, bis er flügge und selbstständig genug ist.
(PI Mindelheim)


Lkw gefährdet beim Überholen einen Mofafahrer - Zeugen gesucht

MINDELHEIM. Am Nachmittag des 22.06.2020, gegen 16:15 Uhr, befuhr ein junger Mann mit seinem Mofa die Allgäuer Straße in nördlicher Richtung. Auf Höhe der Firma Gabor, an einer dortigen Verkehrsinsel, wurde der junge Mann von einem Baustellen-Lkw mit Anhänger überholt. Der Lkw fuhr so knapp an dem Mofafahrer vorbei, dass dieser auf den Gehweg ausweichen musste um einen Zusammenstoß zu verhindern. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich wohl einige Passanten im Bereich der dortigen Waschanlage, die den Vorgang beobachten konnten. Die Polizei Mindelheim bittet Zeugen sich bei der Polizei Mindelheim, unter Tel. 08261/7685-0, zu melden.
(PI Mindelheim)


Verkehrsunfall mit verletztem Radfahrer

EPPISHAUSEN. Am späten Nachmittag des 22.06.20 ereignete sich gegen 17:15 Uhr, kurz vor Eppishausen ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 82-jähriger Autofahrer und ein 56-jähriger Fahrradfahrer waren dort auf der Kreisstraße MN 3 in Richtung Eppishausen unterwegs. Beide durchfuhren zum Unfallzeitpunkt ein Waldstück. Aufgrund der schlechten Lichtverhältnisse übersah der Autofahrer den in gleicher Richtung vor ihm fahrenden Radfahrer und kollidierte mit diesem. Bei dem Aufprall wurde der Radfahrer schwer verletzt. Die Polizei in Mindelheim übernahm die Unfallaufnahme.
(PI Mindelheim)


Geparktes Fahrzeug angefahren und geflüchtet - Zeugen gesucht

MINDELHEIM. Im Zeitraum vom 21.06.2020, 18:00 Uhr bis 22.06.2020, 07:40 Uhr, wurde in der Krankenhausstraße ein weißer Pkw VW Tiguan angefahren. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer streifte beim Vorbeifahren den VW und beschädigte dabei den linken Außenspiegel. Ohne sich um die erforderlichen Maßnahmen zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei Mindelheim, unter Telefon 08261/76850, entgegen.
(PI Mindelheim)


Randalierer am Erdbeerfeld - Zeugen gesucht

MINDELHEIM. Im Zeitraum von Sonntag 19:20 Uhr, bis Montag 07:00 Uhr, haben bislang unbekannte Täter den Zaun, sowie zwei Überwachungskameras auf einem Erdbeerfeld im Mindelheimer Norden beschädigt. Sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei Mindelheim, unter Telefon 08261/76850, entgegen.
(PI Mindelheim)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen