Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

01.06.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 1. Juni 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Buchloe, Kaufbeuren, Marktoberdorf, Füssen und der Polizeistation Pfronten, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.

Fahrt unter Alkoholeinfluss

BUCHLOE. Am Montag, gegen 01:00 Uhr, wurde ein 17-jähriger Leichtkraftradfahrer auf der Kreisstraße OAL 19 zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Im Rahmen der Kontrolle wurde bei dem Fahrzeugführer Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht der Beamten und ergab einen Wert von 0,7 Promille. Den 17-Jährigen erwartet nun ein Bußgeldverfahren. (PI Buchloe)

Nicht genehmigtes Feuerwerk

GERMARINGEN. Am Abend des 31.05.2020 wurde im Bereich Obergermaringen/Neugablonz durch einen ansässigen Pyrotechniker ein Feuerwerk aufgebaut. Da das Feuerwerk durch die Gemeinde Germaringen aufgrund der Corona-Krise und der erhöhten Waldbrandgefahr nicht genehmigt wurde, fuhr eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Kaufbeuren bereits in den frühen Abendstunden zum Einsatzort und sprach mit dem Pyrotechniker. Dieser zeigte sich zunächst einsichtig, zündete jedoch ca. 45 Minuten später sein Feuerwerk. Den Mann erwartet nun eine Anzeige. Zudem wird die zuständige Behörde von dem Vorfall in Kenntnis gesetzt, um zu prüfen, ob der Mann aufgrund des Vorfalls noch den Anforderungen für eine sprengstoffrechtliche Erlaubnis genügt. Wegen der erhöhten Waldbrandgefahr musste die Feuerwehr Obergermaringen anrücken und ein nahe gelegenes Waldstück nach möglichen Brandherden absuchen. Die Einsatzkosten der Feuerwehr werden dem Pyrotechniker in Rechnung gestellt. (PI Kaufbeuren)

Sachbeschädigung an Mülltonnenhäuschen

OBERGÜNZBURG. In der Nacht vom 30.05.2020 auf 31.05.2020 verursachten unbekannte Täter einen Schaden an einem Müllhäuschen in der Sintstraße. Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Kaufbeuren unter Tel. 08341-9330 zu melden. (PI Kaufbeuren).

Verkehrsunfall auf B12

KAUFBEUREN. Am Sonntagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 12, Höhe Kaufbeuren. Ein 40-Jähriger war mit seinem Gespann, bestehend aus Pkw und Wohnanhänger, in Richtung Kempten unterwegs. Plötzlich löste sich das Bugrad des Wohnanhängers und kam auf der Fahrbahn zum Liegen. Das bemerkte der Fahrzeugführer und hielt sein Gespann bei nächster Gelegenheit an. Mehrere nachfolgende Fahrzeuge konnten ausweichen. Eine 58-Jährige überfuhr das Bugrad jedoch mit ihrem Pkw. Dadurch wurden zwei Reifen beschädigt. Der Pkw musste abgeschleppt werden. (PI Kaufbeuren)

Kurve unterschätzt

MARKTOBERDORF. Sonntagabend fuhr eine 19-jährige Pkw-Lenkerin auf der Johann-Georg-Fendt-Straße von der Fa. Agco-Fendt kommend in Richtung V-Markt Lebensmittelmarkt. Sie unterschätzte wohl die 90-Grad-Rechtskurve und wurde aus der Kurve getragen. Dabei fuhr sie in einen entgegenkommenden Pkw. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von 5.000 Euro. (PI Marktoberdorf)

Notlandung im Schwanseepark

SCHWANGAU. Am Sonntagnachmittag hatte ein Gleitschirmpilot aufgrund der relativ starken Windböen Probleme mit seinem Gleitschirm. Letztlich zog er seinen Rettungsschirm und landete unversehrt. Passanten, welchen von einer Notlage ausgingen, verständigten die Rettung. Ein Polizeihubschrauber entdeckte den verletzten schnell und konnte Entwarnung geben. (PI Füssen)

Unfallflucht am Weißensee

FÜSSEN. Am Nachmittag des 31.05.2020, zwischen 14:45 Uhr und 16:30 Uhr, wurde ein in der Gschrifter Straße in See, geparkter silberner Volkswagen, angefahren. Das Fahrzeug parkte ca. 20 Meter nach der Abzweigung B310 am rechten Fahrbahnrand. Es entstand ein Lackschaden an der Fahrerseite in Höhe von ca. 2.000 €. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallörtlichkeit, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Die Polizei Füssen nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 08362/91230 entgegen. (PI Füssen)

Zahlreiche Parkverstöße festgestellt

SCHWANGAU/HALBLECH. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurden durch die Polizei mehrere Parkverstöße festgestellt. Neben vier Pkw, die sogar im Landschaftsschutzgebiet parkten, wurden 72 weitere auf einem öffentlichen Parkplatz festgestellt, der in diesem Zeitraum nicht benutzt werden durfte. Die vier Landschaftsschutzparker erwartet nun ein Bußgeld vom Landratsamt. Die Verstöße gegen das Halteverbot werden von der Polizei geahndet. (PI Füssen)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen