Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

31.05.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 31. Mai 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Buchloe, Kaufbeuren, Marktoberdorf, Füssen und der Polizeistation Pfronten, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.

Versammlung unter dem Motto „Notstand-Coronamaßnahmen“

BUCHLOE. Samstagvormittag fand zwischen 10:00 und 11:15 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz eine genehmigte Versammlung mit Bezug zu geltenden Corona- bzw. Grundrechtseinschränkungen und der Impfpflicht statt. Unter dem Motto „Notstand-Coronamaßnahmen“ versammelten sich ca. 75 Teilnehmer. Mit kleinen Transparenten und Plakaten wurde auf die aktuelle Problematik hingewiesen. Auf einem Tisch lagen Informationsflyer zur Selbstmitnahme bereit. Über eine Lautsprecheranlage wurden mehrere themenbezogene Reden kundgetan. Die verantwortliche Leiterin sorgte für die Einhaltung der vorgegebenen Auflagen bzgl. Sicherheitsabstand, Ordner, Verbleiben am Ort und zugelassener Teilnehmerzahl. Die Veranstaltung wurde von nur wenigen „Schaulustigen“ beobachtet. Versammlungsteilnehmer und Zuschauer hielten sich größtenteils an die infektionsschutzrechtlichen Bestimmungen. Es kam zu keinerlei Sicherheitsstörungen. (PI Buchloe)

Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu Fahrverbot

LAMERDINGEN. Dass sich die Bußgelder für Verkehrsverstöße geändert haben, mussten am Donnerstagvormittag mehrere Autofahrer erfahren, die auf der Staatsstraße im Bereich Lamerdingen zu schnell unterwegs waren. Zwei davon, ein 22-Jähriger aus Neu-Ulm und ein 49-Jähriger vom Ammersee, müssen mit einem Fahrverbot von einem Monat rechnen, da sie außerorts mit 131 km/h und 146 km/h von Beamten der Buchloer Polizei mit der Laserpistole gemessen wurden. Seit 28.04.2020 wird bei einer Überschreitung von mehr als 20 km/h innerorts und 25 km/h außerorts grundsätzlich ein Fahrverbot verhängt, auch wenn es der erste Verstoß ist. (PI Buchloe)

Versammlung „Zusammenhalt für den Frieden“

KAUFBEUREN. Am Samstag fand eine Versammlung am Obstmarkt von 15:15 bis 16:30 Uhr statt. Es fanden sich 25 Versammlungsteilnehmer ein. Diese meditierten friedlich unter Einhaltung des Mindestabstands zum Thema „Zusammenhalt für den Frieden“. Die Versammlung verlief störungsfrei und fand kaum Interesse bei der Bevölkerung. (PI Kaufbeuren)

Familienstreit eskaliert

STÖTTWANG. In der Nacht von Samstag auf Sonntag eskalierte ein Familienstreit in Stöttwang. Aufgrund der Alkoholisierung des 33-jährigen Geschädigten kam es zwischen ihm und dem 58-jährigen Beschuldigten zuerst zu einer verbalen Auseinandersetzung. Im weiteren Verlauf schlug der Beschuldigte mit einer Holzplanke auf seinen Kontrahenten ein und verletzte ihn leicht. Die weiteren Ermittlungen hierzu hat die Polizei Kaufbeuren aufgenommen. (PI Kaufbeuren)


Streitigkeit nach Einkauf

KAUFBEUREN. Am Samstagnachmittag gerieten drei Personen auf einem Supermarktparkplatz in der Mauerstettener Straße in Streit. Im Zuge des Wortgefechts beleidigten sich die Beteiligten gegenseitig und zeigten dies bei der hinzugerufenen Polizeistreife an. Weiter wurden Ermittlungen bezüglich Nötigungshandlungen und falscher Verdächtigung aufgenommen. (PI Kaufbeuren)

Schlägerei mit mehreren Beteiligten

KAUFBEUREN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde die Polizei Kaufbeuren gegen 03:15 Uhr durch Anwohner in der Grünwalder Straße über eine Schlägerei mit mehreren Beteiligten informiert. Vor Ort konnten nach Eintreffen der Polizei nur noch ein 18-jähriger Geschädigter sowie mehrere Zeugen des Vorfalls angetroffen werden. Alle Beteiligten waren sichtlich alkoholisiert. Nach ersten Ermittlungen wurde der 18-Jährige durch mindestens zwei Täter geschlagen. Der Geschädigte wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus verbracht. Die genauen Hintergründe sowie der Tatablauf müssen nun ermittelt werden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Kaufbeuren unter Tel. 08341/933-0 zu melden. (PI Kaufbeuren)

Verunfallter Motorradfahrer

GÖRISRIED. Am Samstagnachmittag, gegen 14:00 Uhr, verlor ein 20-jähriger Kraftradfahrer die Kontrolle über sein Motorrad. Er schlitterte über die Gegenfahrspur in den linken Straßengraben. Der Unfall ereignete sich auf der Kreisstraße OAL 3 auf Höhe des Weilers Hasenmahd. Ebenfalls beteiligt war ein derzeit unbekannter Fahrradfahrer. Laut Angaben des Motorradfahrers, hatte dieser zunächst den Anschein erweckt nach links abbiegen zu wollen, war dann allerdings geradeaus weitergefahren. Da dies den Motorradfahrer verunsicherte kam es zum Sturz. Wegen einer Schulterverletzung kam der Verunfallte mit dem Rettungshubschrauber schwerverletzt in das Klinikum Kempten. Hinweise zu dem Unfall, insbesondere zu dem Fahrradfahrer, bitte an die Polizeiinspektion Marktoberdorf, Tel. 08342/9604-0. (PI Marktoberdorf)

Feuerwehreinsatz in Marktoberdorf

MARKTOBERDORF. In der Samstagnacht lösten zwei 27-Jährige und ein 40-Jähriger einen Einsatz für zahlreiche Einsatzkräfte aus. Nach dem abgesetzten Notruf wurde zunächst davon ausgegangen, dass ein Stadel Feuer gefangen hatte. Oberhalb einer Anhöhe bei der Ortschaft Rieder stellte sich dann heraus, dass die zuvor genannte Personengruppe, auf der Ladefläche ihres Pkw, ein Lagerfeuer angezündet hatte. Bei dem Einsatz waren neben der Polizei und dem Rettungsdienst auch die Feuerwehren Marktoberdorf, Thalhofen und Rieder ausgerückt. Es entstand kein Sachschaden und es wurde niemand verletzt. (PI Marktoberdorf)

Überholversuch endet mit Verkehrsunfall

ROßHAUPTEN. Am Samstag, gegen 17:15 Uhr, befuhren ein Pkw-Lenker und ein dahinter fahrender Kradfahrer, kurz nach Roßhaupten, die Bundesstraße 16 von Füssen Richtung Marktoberdorf. Ein hinter diesen beiden Fahrzeugen befindlicher Pkw setzte zum Überholen an. Aufgrund von Gegenverkehr bremste der überholte Pkw stark ab, um dem Überholer das Einfädeln zu ermöglichen, damit es nicht zu einem Frontalzusammenstoß kommt. Dies erkannte der Kradfahrer zu spät, fuhr dem Pkw hinten auf und stürzte anschließend auf die Straße. Dabei zog er sich eine Verletzung an der linken Hand zu und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Alle anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Am Pkw, auf welchen der Motorradfahrer auffuhr, entstand ein Heckschaden. Der Überholer und gleichzeitig auch Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um das weitere Geschehen zu kümmern. Von ihm ist lediglich bekannt, dass er ein weißes Fahrzeug fuhr. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Weitere Hinweise dazu nimmt die Polizei in Füssen unter Tel. 08362-91230 entgegen. (PI Füssen)

Streit führt zum Drogenfund

LECHBRUCK AM SEE. Am Samstagnachmittag kam es zum wiederholten Male zum Streit zwischen zwei Brüdern. Während des Streits beleidigte der Ältere den Jüngeren und drohte diesem, ihn umzubringen. Aufgrund der Fremdgefährdung fuhren Polizeibeamte zum Wohnort des Aggressors. Dieser bemerkte die Polizeibeamten und versuchte in der Wohnung Betäubungsmittel die Toilette herunter zu spülen, was jedoch unterbunden werden konnte. Es konnte ein mittlerer zweistelliger Grammbetrag an Betäubungsmitteln beschlagnahmt werden. Der Mann wurde in ärztliche / psychiatrische Betreuung übergeben. (PI Füssen)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen