Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

23.05.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Günzburg vom 23. Mai 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Günzburg, Krumbach und Burgau, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.



Verkehrsunfall

OFFINGEN. Am Freitagnachmittag lieh sich ein 57-Jähriger einen Sportwagen aus, um damit zusammen mit seiner Ehefrau eine Probefahrt zu unternehmen. Zwischen Schnuttenbach und Offingen verlor der Pkw-Lenker die Kontrolle über das Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Hierbei wurde ein Wegweiser, sowie ein angrenzender Zaun beschädigt. Das Fahrzeug kam erst zum Stillstand, als es gegen eine der dortigen Betonsäulen des Zaunes prallte. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 90.000,- Euro. Der Fahrer wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Die Beifahrerin blieb unverletzt.
(PI Burgau)


Warenbetrug

MÜNSTERHAUSEN. Am Freitagnachmittag wurde bei der Polizeiinspektion Krumbach eine Anzeige wegen Betruges erstattet, nachdem am Vortag über ein Internetaktionshaus eine Kamera für circa 1.000,- Euro erworben wurde, und der Käufer im Nachhinein eine enttäuschende Nachricht erhielt. Vermutlich seien das Angebot und die Bezahlung über ein „gehacktes“ Benutzerkonto abgewickelt worden. Die Ermittlungen dauern hier noch an.
( PI Krumbach )


Fahrt unter Alkoholeinfluss

THANNHAUSEN. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Edelstetter-Straße am frühen Nachmittag konnte bei einem 44-jährigen Pkw-Fahrer Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab schließlich einen ordnungswidrigen Wert, weshalb die Weiterfahrt unterbunden wurde. Den Mann erwartet nun einen Geldbuße und ein Fahrverbot.
( PI Krumbach )


Unerlaubte Abfallverbrennung

BILLENHAUSEN. Durch eine Streife der Polizeiinspektion Krumbach konnte am Freitagnachmittag in einem Anwesen der Hauptstraße die illegale Verbrennung von Altpapier festgestellt werden. Bei der Kontrolle konnte des Weiteren noch deutlicher Plastikbrandgeruch wahrgenommen werden. Den 62-jährigen Verursacher erwartet nun eine Anzeige.
( PI Krumbach )


Sachbeschädigung durch Graffiti

GÜNZBURG. In der Nacht von Freitag auf Samstag ging eine Mitteilung über Graffitisprayer im Bereich des Schloßplatzes in Günzburg ein. Durch die eingesetzten Streifenbesatzungen konnten zwei 20-Jährige in der näheren Umgebung festgenommen werden. Auf Grund der entsprechenden Spurenlage lässt sich die Sachbeschädigung mit roter Sprühfarbe den beiden jungen Männern zuordnen. Die Abklärung der exakten Schadenshöhe war bislang nicht möglich. Nach Abschluss der erforderlichen Maßnahmen konnten die beiden Sprayer wieder entlassen werden.
(PI Günzburg)


Scheibe eines Schaukastens eingeschlagen

GÜNZBURG. Am gestrigen Abend wurde durch einen 27-Jährigen aus Baden-Württemberg in der Ortstraße in Günzburg/Wasserburg die Scheibe eines Schaukastens eingeschlagen. Auf Grund von Zeugenhinweisen und einem entsprechenden Verletzungsmuster an der Hand, konnte der Täter ermittelt werden. Bei der Sachverhaltsaufnahme stellte sich heraus, dass der Täter einen Wert von über einem Promille Alkohol im Körper hatte.
(PI Günzburg)


Gerüstbauteile entwendet

LEIPHEIM. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden durch einen bislang unbekannten Täter aus einem ehemaligen Flugzeugshelter in der Shelterstraße in Leipheim Gerüstbauteile im Wert von über 50.000,- Euro entwendet. Um Zugang zu der Lagerhalle zu erhalten, mussten durch den Täter zwei Vorhängeschlösser aufgebrochen werden. Auf Grund der Dimension der entwendeten Gerüstbauteile ist davon auszugehen, dass der Täter mit einem entsprechend große Fahrzeug beziehungsweise einem Lastwagen den Tatort angefahren hat. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei in Günzburg unter (08221) 919-0 erbeten.
(PI Günzburg)


Ausländisches Fahrzeuggespann deutlich überladen

LEIPHEIM. Am Freitag, 22.05.2020 konnte auf der Autobahn A 8 bei Leipheim ein Fahrzeuggespann festgestellt werden, dessen Fahrer verbotswidrig ein Mobiltelefon benutzte. Die anschließende Kontrolle des Fahrzeuggespanns mit osteuropäischer Zulassung an der Rastanlage Leipheim brachte noch einiges mehr zutage. Obwohl der Fahrtenschreiber des Fahrzeuges defekt war, führte der Fahrzeugführer keine handschriftlichen Aufzeichnungen über seine Lenk- und Ruhezeiten. Zudem erkannten die Beamten sofort, dass das Fahrzeug überladen war. So wurde festgestellt, dass das zulässige Gesamtgewicht des Zugfahrzeuges, dessen Achslast sowie die Stützlast deutlich überschritten wurden. Erst nach erfolgter Umladung durfte der Fahrzeugführer seine Fahrt fortsetzen. Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeld, welches sich im niedrigen vierstelligen Bereich befindet.
(APS Günzburg)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen