Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

22.05.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 22. Mai 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Trunkenheit im Verkehr

SENDEN. Einer Streifenbesatzung der Polizeistation Senden fiel gestern Vormittag ein unsicher fahrender E-Biker auf, der in der Danziger Straße unterwegs war. Bei einer Überprüfung stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Daraufhin wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt. Der 58-jährige muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.
(PSt Senden)


Motorradunfall

ALTENSTADT/A 7. Gestern am frühen Abend befuhr eine Frau mit ihrem Motorrad die A 7 bei Altenstadt. Als sie sich nach einem Überholvorgang wieder auf die rechte Fahrspur einordnen wollte fing nach ihrer Aussage das Vorderrad ihres Motorrades zu schlingern an. Die Dame verlor anschließend die Kontrolle über ihre Maschine und stürzte auf die Fahrbahn. Hierbei zog sie sich Frakturen sowie Schürfwunden zu und musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht werden. An ihrem Motorrad entstand Sachschaden von ca. 2.500 Euro.
(APS Memmingen)


Betrunkener E-Scooter-Fahrer

VÖHRINGEN. Gestern Abend gegen 20.15 Uhr wurde ein 39-jähriger Mann mit seinem E-Scooter in der Ulmer Straße kontrolliert. Er fuhr auf öffentlichem Verkehrsgrund ohne ein Versicherungskennzeichen für sein Gefährt zu haben. Im Verlauf der Kontrolle konnte bei dem Mann eindeutig Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert über 2,5 Promille. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.
(PI Illertissen)


Familienausflug gerät außer Kontrolle

VÖHRINGEN. Gestern Nachmittag unternahm eine 5-köpfige Familie eine Bootswanderung auf der Iller. Die Tochter und Sohn nutzten gemeinsam ein Stand-Up-Paddle für diesen Ausflug. Die Eltern und die jüngste Tochter waren gleichzeitig mit einem Kanu flussabwärts unterwegs. Gegen 18.00 Uhr bemerkte die Familie auf Höhe des Klärwerks, dass sie der Staustufe bedenklich nahe gekommen waren. Die beiden Kinder auf dem Stand-Up-Paddle schafften es noch rechtzeitig an das rettende Ufer zu kommen. Das Kanu trieb jedoch auf die Staustufe zu und blieb dort an der Wehrkante stehen. Die Eltern nutzten diesen Umstand und stiegen aus dem Kanu aus. Nachdem der Vater die kleine Tochter mit dem Boot ans Ufer gebracht hatte, wollte er seiner Frau zu Hilfe kommen. Dabei rutschte er aus und wurde durch die Strömung durch die Staustufe gespült. Nach der Staustufe schaffte es der Vater selbst ans Ufer und mit Hilfe eines 42-jährigen Mannes aus dem Wasser. Der Mutter gelang es selbst, oberhalb der Staustufe in Richtung Ufer zu kommen. Dabei wurde sie von dem Ersthelfer ihres Mannes unterstützt. Der Familienvater erlitt Schürfwunden und verletzte sich am Bein. Er wurde zur Versorgung ins Krankenhaus verbracht. Die übrige Familie kam mit dem Schrecken davon. Bei dem Einsatz wirkten Polizei, Feuerwehr, Wasserwacht und der Rettungsdienst zusammen.
(PI Illertissen)


Alkoholisierter Mann stürzt mit Fahrrad

BELLENBERG. Gestern Abend gegen 17.00 Uhr erhielt die Polizei den Hinweis auf einen verletzten Fahrradfahrer in der Illerstraße. Vor Ort konnte ein 50-jähriger Mann festgestellt werden, der sich durch ein Sturzgeschehen verletzt hatte. Aufgrund des deutlichen Alkoholgeruchs wurde bei ihm ein Alkoholtest durchgeführt, der einen Wert über 4 Promille ergab. Ob der Mann vom Fahrrad stürzte oder sein Fahrrad schob, konnte nicht ermittelt werden. Er wurde aufgrund seiner Verletzungen zur Versorgung ins Krankenhaus verbracht. (PI Illertissen)


Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

NEU-ULM. Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es in der Zeit von Mittwoch, 20.05.2020, 20:00 Uhr, bis Donnerstag, 21.05.2020, 08:45 Uhr. Ein 55-jähriger Neu-Ulmer parkte seinen Pkw in diesem Zeitraum auf einem Parkplatz in der Wallstraße in Neu-Ulm. Als er wieder zu seinem Fahrzeug kam, bemerkte er einen Sachschaden an der Beifahrertüre seines Fahrzeugs. Diese wurde im entsprechenden Bereich beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm bittet Zeugen, die etwas zur Sachverhaltsklärung beitragen können, sich unter der Tel. 0731/8013-0 zu melden.
(PI Neu-Ulm)


Alkoholfahrt in Neu-Ulm

NEU-ULM. Am Donnerstag, den 21.05.2020, kam es gegen ca. 23:15 Uhr, in der Bradleystraße in Neu-Ulm zu einem Verkehrsdelikt. Ein 51-jähriger Neu-Ulmer E-Scooter- Fahrer wurde durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Neu-Ulm einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem Fahrzeugführer wurde im Laufe der Kontrolle Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte eine Atemalkoholkonzentration von über 0,5 Promille. Der Mann wurde daraufhin zur Polizeiinspektion Neu-Ulm verbracht, wo ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Der Mann muss nun mit einem empfindlichen Bußgeld sowie einem Fahrverbot rechnen.
(PI Neu-Ulm)


Trunkenheitsfahrt mit Verkehrsunfall

NERSINGEN. Zu einem alkoholbedingten Verkehrsunfall kam es am Donnerstag, 21.05.2020, gegen ca. 17:45 Uhr, auf der Silheimer Straße im Nersinger Ortsteil Straß. Ein alkoholisierter Fahrradfahrer befuhr den dortigen Radweg und kam nach links vom Fahrradweg ab. Durch diesen Fahrfehler schlug er den Lenker zu stark ein, was zu einem Sturz vom Fahrrad führte. Der 31-Jährige erlitt eine Unterarmfraktur und musste in der Folge in ein Neu-Ulmer Krankenhaus verbracht werden. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen einer Trunkenheitsfahrt im Straßenverkehr.
(PI Neu-Ulm)


Drei im Auto

WEISSENHORN. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle am frühen Freitagmorgen (22.05.2020) wurden drei junge Männer in einem Kleinwagen angetroffen. Alle drei gaben an, aus je einem eigenen Hausstand zu kommen und gemeinsam Zeit zu verbringen. Da dies gegen die Kontaktbeschränkungen verstößt erhalten nun alle drei eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.
(PI Weißenhorn)


Betrunken am Steuer

WEISSENHORN. Erheblich alkoholisiert war am Donnerstagabend (21.05.2020) ein Autofahrer in der Innenstadt unterwegs. Der Pkw war zuvor schon einem anderen Verkehrsteilnehmer aufgefallen, weil er extrem langsam fuhr, aber dabei die gesamte Straßenbreite benötigte. Als die Polizei das Fahrzeug stoppen konnte, saß ein 47-jähriger Mann am Steuer, der stark alkoholisiert war. Ein Schnelltest ergab einen Wert über 2 Promille, weshalb der Mann mit zur Blutentnahme musste. Sein Führerschein wurde sichergestellt.
(PI Weißenhorn)


Rentnerin stürzt vom Fahrrad

PFAFFENHOFEN. Am Donnerstagnachmittag stürzte eine 64-jährige Frau alleinbeteiligt vom Fahrrad, als sie von der Fahrbahn auf den Gehweg fahren wollte. Die Frau verletzte sich dabei leicht am Unterschenkel und wurde zur Wundversorgung in eine Klinik eingeliefert.
(PI Weißenhorn)


Betrug: Hochwertige Maschine ersteigert

WEISSENHORN. Ein Bürger aus Weißenhorn hat bei einem Online-Versteigerungsportal eine hochwertige, gebrauchte Siebträgermaschine für knapp 3.000 Euro ersteigert. Da eine solche Maschine neu ca. 12.000 Euro kostet, freute er sich über das gute Geschäft und überwies den Preis an den vermeintlichen Verkäufer. Er erhielt die Maschine jedoch nicht geliefert – nachdem weitere Ungereimtheiten in der Geschäftsabwicklung aufgetreten sind, erstattete der vermutlich Betrogene nun Anzeige.
(PI Weißenhorn)


Versammlung / Mahnwache: Wiederherstellung aller Grundrechte

PFAFFENHOFEN. Am Mittwochabend (20.05.2020) versammelten sich ca. 35 Teilnehmer einer angemeldeten Versammlung auf dem Rathausplatz in Pfaffenhofen. Außerhalb des markierten Versammlungsbereiches hielten sich ca. 55 Personen auf. Außer dem Versammlungsleiter sprachen drei weitere Personen. Die Versammlung verlief bei sonnigem und warmem Wetter friedlich und störungsfrei.
(PI Weißenhorn)


Friedliche Versammlung in Weißenhorn

WEIßENHORN. Am Mittwochabend (20.05.2020) fand in der Zeit von 17.00 bis 17.45 Uhr eine angemeldete Versammlung unter dem Motto „Nimm deine Gesundheit in deine Hand“ auf dem Kirchplatz statt. Seitens des zuständigen Landratsamtes waren bis zu 50 Versammlungsteilnehmer zugelassen. Bei guter Wetterlage fanden sich insgesamt 40 Personen ein, zeitweise waren zusätzlich bis zu zehn Zuschauer außerhalb des Versammlungsortes zu erkennen. Die Kundgebung verlief absolut friedlich und störungsfrei.
(PI Weißenhorn)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen