Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

22.05.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Günzburg vom 22. Mai 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Günzburg, Krumbach und Burgau, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.



Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrerinnen

ZIEMETSHAUSEN. Am Donnerstag, 21.05.2020, 13.05 Uhr, ereignete sich auf dem Radweg an der Staatstraße 2023, westlich von Thannhausen, ein Streifzusammenstoß zwischen zwei Radfahrerinnen. Zwei 24-Jährige befuhren mit ihren Pedelecs nebeneinander den Radweg. Hierbei berührten sie sich kurz mit den Lenkern. Beide Radlerinnen wichen nach außen weg aus und kamen zu Sturz. Eine der beiden erlitt hierbei leichte Verletzungen, die andere musste zur Behandlung in eine Klinik verbracht werden.
(PI Krumbach)


Trunkenheit im Verkehr

THANNHAUSEN. Am Donnerstag, 21.05.2020, gegen 15.30 Uhr, fiel einer Polizeistreife in der Carl-Zeiss-Str. in Thannhausen ein Radfahrer mit unsicherer Fahrweise auf. Der 54-Jährige wurde zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Hierbei konnte deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest verlief positiv. Dieser lag über dem für Radfahrer geltenden Wert für die absolute Fahruntauglichkeit. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet. Der 54-Jährige muss mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen, was auch Auswirkungen für seine Fahrerlaubnis hat.
(PI Krumbach)


Zweimal Fahren ohne Fahrerlaubnis

Günzburg/BAB A8. Gestern in den Nachmittagsstunden kontrollierten Zivilfahnder der Verkehrspolizeiinspektion Neu-Ulm an der Anschlussstelle Günzburg einen Lkw mit deutscher Zulassung. Der Lenker, ein 30-jähriger Tscheche, konnte keine Führerschein vorweisen. Eine Recherche ergab, dass dem Mann die deutsche Fahrerlaubnis bereits vor längerem entzogen worden war und er auch nicht im Besitz einer tschechischen Fahrerlaubnis ist. Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ein.
(VPI Neu-Ulm)

LEIPHEIM/BAB A8. Bereits am Mittwoch, 20.05.2020, in den späten Nachmittagsstunden hatten die Zivilfahnder auf der Tank- und Rastanlage der Bundesautobahn A8 bei Leipheim einen Kleintransporter mit Anhänger und deutscher Zulassung kontrolliert. Der Fahrer, ein 34-jähriger türkischer Staatsbürger mit Wohnsitz im benachbarten Baden-Württemberg, konnte zwar eine türkische, aber nicht die erforderliche deutsche Fahrerlaubnis der Klasse BE vorweisen. Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt bis zum Eintreffen eines Ersatzfahrers. Der Fahrer muss ebenfalls mit einem Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen.
(VPI Neu-Ulm)


Fahrraddiebstahl

GÜNZBURG. Am 20.05.2020 in dem Zeitraum zwischen 12.30 Uhr und 20.40 Uhr wurde am Bahnhofsvorplatz ein Fahrrad der Marke Kalkhoff gestohlen. Zeugen, die Angaben zu dem bislang unbekannten Täter oder zum Verbleib des gestohlenen Fahrrades machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.
(PI Günzburg)


Pkw beschädigt

GÜNZBURG. Der Polizei wurde jetzt angezeigt, dass in dem Zeitraum vom 11.05.2020 bis 14.05.2020 an einem in der Reisensburger Straße geparkten grauen Pkw, Toyota, der linke Außenspiegel beschädigt worden war. Ob es sich hierbei um einen Verkehrsunfall handelte, bei dem sich der Unfallverursacher anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernte, oder um eine vorsätzliche Sachbeschädigung bedarf weiterer Ermittlungen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Zeugen, die Angaben zu dem bislang unbekannten Verursacher machen können oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.
(PI Günzburg)


Unfallflucht

LEIPHEIM. Am gestrigen Donnerstag in dem Zeitraum zwischen 10.30 Uhr und 19.00 Uhr wurde in der Ortsstraße in Weißingen ein geparkter roter Pkw, Audi, angefahren und beschädigt. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. An dem geparkten Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, erbeten.
(PI Günzburg)


Verkehrsunfälle mit Verletzten

GÜNZBURG. Eine 69-jährige Pkw-Fahrerin parkte ihr Fahrzeug am Nachmittag des 20.05.2020 in der Bismarckstraße am rechten Fahrbahnrand. Zum Aussteigen öffnete sie die Fahrertüre und übersah dabei eine Radfahrerin, die in diesem Moment links an dem geparkten Pkw vorbeifuhr. Die Radfahrerin stieß mit der Fahrertüre zusammen und stürzte. Die Radfahrerin, welche einen Schutzhelm trug, wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Zudem entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.
(PI Günzburg)

GÜNZBURG. Gestern Nachmittag befuhr ein 69-Jähriger mit seinem Fahrrad einen unbefestigten Radweg im Naturschutzgebiet im Bereich des Sees „Großer Griesele“. Hierbei prallte er mit dem Vorderrad gegen eine Wurzel und stürzte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde der Mann leicht verletzt. Er kam zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus.
(PI Günzburg)


Verkehrsunfälle mit Sachschaden

KÖTZ. Ein 80-jähriger Pkw-Fahrer fuhr am Nachmittag des vergangenen Mittwochs zwischen Großkötz und Oxenbronn aus der Zufahrt zum Wertstoffhof auf die Kreisstraße GZ 4 ein. Dabei übersah er einen auf der Kreisstraße herannahenden Pkw, welcher von einer 25-Jährigen gefahren wurde. Zwischen beiden Fahrzeugen kam es zum Zusammenstoß bei welchem ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro entstand.
(PI Günzburg)

GÜNZBURG. Am gestrigen Donnerstag kam es gegen 03.00 Uhr in der Stegerwaldstraße im Begegnungsverkehr zum Zusammenstoß zwischen zwei Pkw, bei dem ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro entstand.
(PI Günzburg)


Fahrten unter Alkoholeinfluss

ICHENHAUSEN. Gestern Abend wurde in Oxenbronn ein Pkw von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Günzburg angehalten und der Fahrer kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der 37-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Eine erste Überprüfung ergab einen Alkoholwert von mehr als 1,1 Promille. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme wegen des Verdachtes der Trunkenheit im Verkehr durchgeführt. Sein Führerschein wurde sichergestellt.
(PI Günzburg)

KÖTZ. In der Raiffeisenstraße in Kleinkötz wurde gestern Abend ein Pkw angehalten und dessen 32-jähriger Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Mann alkoholisiert war. Eine Überprüfung ergab einen Wert von mehr als 0,5 Promille. Gegen den 32-Jährigen wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Ihn erwartet nun ein Bußgeld von mindestens 500 Euro und ein mindestens einmonatiges Fahrverbot.
(PI Günzburg)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen