Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

21.05.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 21. Mai 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Kempten, Sonthofen, Immenstadt, Oberstdorf und der Polizeistation Oberstaufen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.

Glasscheibe einer Tiefgarageneinfahrt mutwillig eingeschlagen – Zeugen gesucht

KEMPTEN. In der Nacht vom 15.05.2020 auf den 16.05.2020 wurde eine Glasscheibe zur Tiefgarageneinfahrt in der Oberen Eicher Straße 29 mutwillig eingeschlagen. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Die zerstörte Glasscheibe befindet sich direkt neben einem Fußweg zur Oberen Eicher Straße. Zeugen der Tat werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Kempten, unter der Telefonnummer 0831/9909-2140, zu melden. (PI Kmepten)

Falschmeldung löst Großeinsatz der Polizei aus

KEMPTEN. Am 20.05.2020, gegen 23:45 Uhr, meldete sich eine ältere Dame beim Notruf der Polizei und teilte mit, dass Einbrecher in ihrer Wohnung seien und Schüsse zu hören seien. Daraufhin wurde ein Großeinsatz der Polizei ausgelöst und mehrere uniformierte Streifenfahrzeuge begaben sich zur Einsatzörtlichkeit in der Wiggenhöhe. Nach erneuter Befragung der Mitteilerin konnte Entwarnung gegeben werden. Die Dame hatte einen dementen Schub und meldete sich deshalb bei der Polizei. Es waren weder Schüsse gefallen, noch wurde tatsächlich eingebrochen. (PI Kempten)

Verkehrsunfallflucht am Schlachthof

SONTHOFEN. Mittwochvormittag wurde auf dem Schlachthofparkplatz beim Ein- oder Ausparken ein parkender Hyundai beschädigte. Der Verursacher, ein dunkles Fahrzeug, entfernte sich ohne Schadensregulierung von der Unfallstelle. Der Unfallverursacher hinterließ einen Schaden von ca. 1.000 Euro. Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen nimmt die Polizei Sonthofen, Tel.: 08321/6635-0, entgegen. (PI Sonthofen)

Verkehrsunfall

IMMENSTADT. Am Mittwoch kam es gegen 22:00 Uhr in Immenstadt zu einem Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden. Ein 21-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die Staatsstraße 2006 von Immenstadt in Richtung Missen, als er in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit seinem Pkw gegen zwei Bäume prallte. Hierdurch wurde der 21-Jährige leicht verletzt. An dem Pkw entstand ein Totalschaden von ca. 15.000 Euro. (PI Immenstadt)

Mit dem Fahrrad auf der Bundesstraße - entgegen der Fahrtrichtung

WALTENHOFEN. Am Vormittag des 20.05.2020 fuhr ein 76-jähriger Oberallgäuer mit seinem Fahrrad im Bereich Martinszell auf die B19 in Richtung Kempten auf. Da die B19 in diesem Bereich als vierspurige Kraftfahrtstraße mit baulicher Trennung ausgebaut ist, ist das Befahren mit Fahrrädern allein schon verboten. Das wirklich gefährliche jedoch war, dass der Mann auf der Richtungsfahrbahn in Richtung Sonthofen/Oberstdorf auf dem linken Fahrstreifen entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung fuhr. Nur durch Glück kam es zu keinem Unfall. Der Mann wurde schließlich durch die Straßenmeisterei Sonthofen und die Polizei von der Straße begleitet. Ihn erwartet nun ein empfindliches Bußgeld. Sollten Verkehrsteilnehmer durch die Situation gefährdet worden sein, wird darum gebeten, dies der Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter Tel. 0831/99092050 mitzuteilen. (VPI Kempten)

Drogenfahrten in Stadtgebiet

KEMPTEN. Im Laufe des Mittwochvormittags wurden im Stadtgebiet bei vier Verkehrsteilnehmern drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Während bei Dreien der Verdacht des Konsums von THC im Raum stand, wurde der Vierte positiv auf den Konsum von Amphetamin getestet. Den Fahrzeugführern wurde die Weiterfahrt unterbunden. Außerdem müssen sie jeweils mit einem empfindlichen Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen. (VPI Kempten)

Getunte Fahrzeuge sichergestellt

DIETMANNSRIED. In den Abendstunden des 20.05.2020 wurden im Bereich Dietmannsried zwei Pkw durch Beamte der Verkehrspolizei Kempten einer Kontrolle unterzogen. An beiden Fahrzeugen wurden mehrere technische Veränderungen vorgenommen, welche die Betriebserlaubnis betrafen. Bei beiden Kontrollen erhärtete sich der Verdacht, dass die auffällige Lautstärke durch unzulässige Veränderungen der Abgasanlagen zustande kam. Die Fahrzeuge wurden daher sichergestellt und werden nun einem Gutachter vorgeführt. Sollte sich der Verdacht bestätigen, müssen der jeweils 22- und 23-jährige Fahrer sowie die Halter der Pkw mit einem Bußgeld rechnen. Außerdem müssen die Änderungen rückgängig gemacht werden, damit die Fahrzeuge wieder am Straßenverkehr teilnehmen dürfen. (VPI Kempten)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen