Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

25.03.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 25. März 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Verstoß gegen Allgemeinverfügung

SENDEN. Am Dienstagabend gegen 18:30 Uhr stellten Beamte der Polizeistation Senden zwei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren im Blumenweg fest, die dort verweilten und Getränke zu sich nahmen. Beide Personen wurden entsprechend der Allgemeinverfügung belehrt und Ordnungswidrigkeitenanzeigen erstattet.
(PSt Senden)


Alkoholisierter Pkw-Fahrer – Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkungen

OBERROTH. Am späten Dienstagabend führten Beamte der Polizei Illertissen eine allgemeine Verkehrskontrolle im Bereich der Hauptstraße durch. Bei einem 23-jährigen Pkw-Fahrer stellten sie hierbei Alkoholgeruch fest. Der Mann konnte jedoch keinen Atemalkoholtest durchführen. Deshalb wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt. Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt des Mannes. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Da der junge Mann zusammen mit seiner 21-jährigen Freundin zuvor einen Bekannten besucht hatte, erhalten beide zudem eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Verstößen gegen die Ausgansbeschränkungen. Im Verlauf des Dienstags stellten die Beamten der Polizeiinspektion Illertissen im Rahmen ihrer Kontrolltätigkeiten noch acht weitere Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz fest. An mehreren Örtlichkeiten im Raum Vöhringen und Bellenberg wurden Personen angetroffen, welche in kleineren Grüppchen Kaffee oder Bier konsumierten. In einem Fall erhält auch der Inhaber einer Tankstelle eine Anzeige, da er zwei Männer in seinen Geschäftsräumen den Bierkonsum gestattete.
(PI Illertissen)


Hund beißt Paketbote

VÖHRINGEN. Am Dienstagnachmittag wollte ein 30-jähriger Paketdienstfahrer im Ortsteil Illerberg ein Päckchen zustellen. Er betrat hierzu den Hof eines Einfamilienhauses und war noch ein paar Meter von der Haustüre entfernt, als zufällig die 49-jährige Bewohnerin vor das Anwesen trat. Sie hatte ihren Hund an der Leine. Als der etwa kniehohe Vierbeiner den Paketboten sah, rannte er auf den Mann zu und biss ihn in den Oberschenkel. Die Hundebesitzerin konnte die Attacke nicht verhindern. Der Mann erstattete bei der Polizei Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung. Er zog sich durch den Biss leichte Verletzungen zu.
(PI Illertissen)


Pkw mit falschen Kennzeichen – Fahrer hat keinen Führerschein

BELLENBERG. Am Dienstagvormittag überprüften Beamte der Polizei Illertissen einen geparkten Pkw im Bereich Am Bahndamm. Als sie über das amtliche Kennzeichen den verantwortlichen Fahrzeughalter ausfindig machen wollten, stellten sie fest, dass die Schilder für ein anderes Auto ausgegeben waren. Dennoch konnten die Polizisten einen 25-jährigen Verantwortlichen ermitteln. Der junge Mann hatte die Kennzeichen zwei Tage zuvor im benachbarten Baden-Württemberg entwendet und an seinem nicht zugelassenen Pkw angebracht. Anschließend war er zu seiner Lebensgefährtin nach Bellenberg gefahren, obwohl er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Eine weitere Recherche ergab, dass der Mann bereits Anfang März mit dem besagten Pkw im Raum Buch unterwegs war. Dort hatte man ihn aufgrund einer geringfügigen Geschwindigkeitsüberschreitung geblitzt. Den 25-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen diverser Vergehen, unter anderem wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.
(PI Illertissen)


Verstöße gegen die Allgemeinverfügung

NEU-ULM/ELCHINGEN. Im Laufe des gestrigen Tages wurden bei Kontrollen insgesamt acht Personen, die gegen die bestehende Allgemeinverfügung verstoßen haben, angetroffen.
Bei einer Überprüfung am frühen Abend im Bereich des Zentralen Umsteigeplatz am Bahnhof Neu-Ulm wurden drei Jugendliche im Alter von 15 Jahren festgestellt. Sie konnten keinen triftigen Grund für ihren Aufenthalt dort angeben, zeigten sich sehr uneinsichtig und machten sich über die Maßnahme sogar noch lustig.
Kurze Zeit später, gegen 18.00 Uhr, traf eine Streife der Polizeiinspektion Neu-Ulm ebenfalls am Zentralen Umsteigeplatz zwei Männer an. Die beiden Männer, 28 und 30 Jahre alt, hatten sich dort getroffen, um gemeinsam ein Bier zu trinken. Allen fünf Personen wurde für den Bahnhofsbereich ein Platzverweis erteilt, welchem sie auch nachkamen.
Bereits gegen 16.00 Uhr konnten vor der Brühlhalle in Unterelchingen drei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren angetroffen werden. Sie hatten sich dort verabredet um gemeinsam Limo zu trinken und Süßigkeiten zu genießen. Den drei Jugendlichen wurde ebenfalls ein Platzverweis erteilt. Alle acht Personen erhalten eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz.
(PI Neu-Ulm)


Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

NEU-ULM. Im Innenstadtbereich fiel einer Zivilstreife der Polizeiinspektion Neu-Ulm gegen 19.40 Uhr ein Pkw mit italienischer Zulassung auf. Der Fahrer hatte gerade vor einer Asylbewerberunterkunft eingeparkt und das Gebäude betreten. Als er kurze Zeit später wieder aus dem Gebäude kam wurde er von der Zivilstreife kontrolliert. Hierbei händigte der Mann zwei Päckchen mit knapp 1,5 Gramm Marihuana aus. Zudem konnten bei ihm Anzeichen für einen Drogenkonsum festgestellt werden, woraufhin eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Gegen den 30-jährigen Mann wird nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, dem Verdacht des Hausfriedensbruchs sowie den Ordnungswidrigkeiten nach dem Straßenverkehrsgesetz und dem Infektionsschutzgesetz ermittelt.
(PI Neu-Ulm)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen