Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

22.03.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 22. März 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Verstöße gegen die erlassene Allgemeinverfügung

NEU-ULM. Auch am gestrigen Samstag wurden durch die Polizeiinspektion Neu-Ulm mit Unterstützung der Bayerischen Bereitschaftspolizei Kontrollen zur Umsetzung der Allgemeinverfügung durchgeführt. Dabei konnte festgestellt werden, dass sich der überwiegende Teil der Bevölkerung vorbildlich an die Beschränkungen hält. Allerdings mussten die Beamten in der Nacht von Samstag auf Sonntag zwei nicht gestattet Partys in Privatwohnungen auflösen, nachdem jeweils zuvor Hinweise aus der Nachbarschaft eingingen. Den Partybesuchern wurden Platzverweise erteilt und gegen alle Beilegten wurden Bußgeldverfahren eingeleitet. (PI Neu-Ulm)


Marihuana im Supermarkt gefunden

ELCHINGEN. Auf dem Flur eines Supermarktes im Gemeindeteil Thalfingen konnte am gestrigen Samstag, gegen 17:00 Uhr, eine Kassiererin ein Plastiktütchen mit ca. 3,5 Gramm Marihuana auffinden. Dieses wurde offenbar zuvor von einem Kunden verloren. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm hat die Ermittlungen gegen den bislang unbekannten Kunden wegen eines Verstoßens nach dem Betäubungsmittelgesetz aufgenommen. Zeugen, oder auch der Verlierer des Tütchens, dürfen sich gerne unter 0731/8013-0 an die Polizei wenden. (PI Neu-Ulm)


Einbrecher entwendet Bargeld und Alkohol

ILLERTISSEN. Am 21.03.2020 erlebte ein 31-jähriger Gastwirt gegen 17.00 Uhr eine böse Überraschung. Als dieser sein Lokal in der Dietenheimer Straße über die rückwärtige Türe betreten wollte, musste er feststellen, dass diese von einem unbekannten Täter aufgehebelt worden war. Bei der folgenden Überprüfung des Innenbereichs wurde bekannt, dass ca. 400,00 Euro Bargeld, sowie etwa 10 Flaschen Bier und ca. 15 Flaschen Wein verschwunden waren. Der Gastronom hatte seine Pizzeria zuletzt am 21.03.2020, gegen 00.00 Uhr, verlassen. Zu diesem Zeitpunkt war o. g. Diebesgut noch vorhanden und die Hintertüre war ordnungsgemäß vom Geschädigten versperrt worden. Sachdienliche Hinweise bitte an die PI Illertissen (07303) 9651-0. (PI Illertissen).


Stark alkoholisierter Pkw-Fahrer verursacht Unfall und entfernt sich unerlaubt

VÖHRINGEN. Am 21.03.2020 wurde ein 22-jähriger Fahrer eines Pkws, Hyundai, aufgrund seiner auffälligen Fahrweise in der Friedhofstraße in Illertissen, gegen 23:15 Uhr, von Beamten der Polizeiinspektion Illertissen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei bemerkten die Ordnungshüter beim Fahrzeugführer sofort deutlichen Alkoholgeruch. Zudem wies der Hyundai einen frischen Frontschaden auf. Das vordere amtliche Kennzeichen fehlte. Ein freiwilliger Atemalkoholtest beim 22-Jährigen ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Er räumte auf Vorhalt ein, dass er mit seinem Pkw an einer Tankstelle in der Nähe der Autobahnanschlussstelle Vöhringen, ein Verkehrszeichen touchiert habe. Danach hätte er, ohne dies offiziell gemeldet zu haben, die Unfallstelle verlassen. Der Beschuldigte musste schließlich eine Blutprobe abgeben und sieht mehreren Strafanzeigen entgegen. Bei der folgenden Überprüfung der besagten Tankstelle bestätigten sich die Angaben des 22-Jährigen. Das bis dato fehlende amtliche Kennzeichen des Hyundai konnte vor einem beschädigten Verkehrszeichen aufgefunden werden. Der Sachschaden an diesem wird auf ca. 100,00 Euro, am Pkw des BES auf ca. 850,00 Euro geschätzt. (PI Illertissen).


Mehrere Verstöße gegen die Allgemeinverfügungen

WEISSENHORN/SENDEN. Aufgrund der von der Bayer. Regierung erlassenen Allgemeinverfügungen wurde verstärkt Kontrollen im Bereich der Polizei Weißenhorn und der Polizei Senden durchgeführt. Die Dienststellen wurden hierbei von Kräften der Bereitschaftspolizei unterstützt.
In Senden konnten am Marktplatz am Samstagnachmittag sechs Jugendliche bzw. Heranwachsende festgestellt werden, welche sich ohne triftigen Grund, im Sinne der Allgemeinverfügung, dort aufhielten. Alle sechs erwartet nun eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz. Die Personen erhielten einen Platzverweis und mussten sich nach Hause begeben.
Ebenfalls am Samstagnachmittag wurde der Polizei eine Grillparty in der Grillparzerstraße in Senden mitgeteilt. Nach Eintreffen der Streife versuchte der Gastgeber die eingesetzten Beamten abzulenken, während seine Gäste flüchteten. Die Personalien der Gäste sind jedoch bekannt. Alle Personen erhalten nun eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.
Die Polizei wird auch in den kommenden Tagen verstärkt die Einhaltung der Allgemeinverfügungen kontrollieren und etwaige Verstöße konsequent zur Anzeige bringen. (PI Weißenhorn)


Mit Sommerreifen bei winterlichen Straßenverhältnissen

ELCHINGEN / A8. Mit einem Schrecken und lediglich Sachschaden kam eine 28-jährige Fahrerin aus dem Raum Ulm am gestrigen, frühen Nachmittag auf der A 8 in Richtung München davon. Es herrschte Schneeregen und die Fahrbahnverhältnisse waren winterlich. Zwischen der Anschlussstelle Oberelchingen und dem Autobahnkreuz Ulm/Elchingen geriet ihr Wagen, aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, auf dem linken Fahrstreifen ins Schleudern und drehte sich, dabei prallte er gegen die Mittelschutzplanke. Der Pkw stand beim Eintreffen der Polizeistreife und der Feuerwehren Unter- und Oberelchingen am Seitenstreifen. Dieser blieb für den Zeitraum der Unfallaufnahme gesperrt und wurde durch die Feuerwehr abgesichert. Im Laufe der Unfallaufnahme stellten die Beamten der Autobahnpolizei Günzburg fest, dass am Fahrzeug Sommerreifen montiert waren. Diese waren zudem in einem nur noch passablen Zustand. Der Wagen der jungen Frau musste mit einem Front- und Seitenschaden abgeschleppt werden. Zusätzlich wurde die Schutzplanke beschädigt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf über 15.000 EUR. Die Fahrerin erwartet nun ein Bußgeldverfahren wegen der nicht angepassten Geschwindigkeit und den Sommerreifen bei winterlichen Straßenverhältnissen. Sie erwartet nun ein Bußgeld von fast 200 Euro und einen Punkt in Flensburg.
(APS Günzburg)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen