Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

27.02.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 27. Februar 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Alkoholisierter Kleintransporterfahrer

VÖHRINGEN. Am späten Mittwochabend führten Beamte der Polizei Illertissen eine Verkehrskontrolle im Bereich der Bellenberger Straße durch. Bei dem 42-jährigen Fahrer eines Kleintransporters stellten sie hierbei Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht und zeigte einen Wert im Bereich einer Verkehrsordnungswidrigkeit. Zur Beweissicherung erfolgte eine gerichtsverwertbare Atemalkoholanalyse. Die Weiterfahrt wurde entsprechend unterbunden. Den 42-Jährigen erwarten ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot.
(PI Illertissen)


Nicht angepasste Geschwindigkeit

NEU-ULM / BAB 7. Auf der A 7 im Landkreis Neu-Ulm kam es am Mittwoch, gegen Mittag, zu einem Verkehrsunfall. Die Fahrerin eines Pkw Subaru fuhr an der Einfahrt Nersingen auf die A 7 in Fahrtrichtung Würzburg auf. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet die Fahrerin bei Regen und Schneematsch ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei stieß sie gegen die Außenschutzplanke. Da das Fahrzeug noch fahrbereit war, konnte die Fahrerin aus der Gefahrenzone auf den nächsten Parkplatz fahren. Dort erfolgte die Unfallaufnahme. Der Gesamtschaden beträgt ca. 6.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.
(APS Günzburg)


Unfallflucht

NEU-ULM. Am Mittwochmorgen, gegen 6:45 Uhr, parkte der Besitzer eines schwarzen Daimler Benz seinen Pkw in der Turmstraße auf den Mitarbeiterparkplatz der Donauklinik. Als er am Nachmittag gegen 15:40 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er einen Schaden an der vorderen Stoßstange fest. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer hatte den Schaden verursacht und sich dann im Anschluss von der Unfallstelle entfernt, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Der Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm unter Tel. 0731/ 80 13 0 zu melden.
(PI Neu-Ulm)

ELCHINGEN. Am Mittwochmittag, gegen 11.55 Uhr, stellte die Fahrerin eines blauen Renault ihren Pkw in Thalfingen am Straßenrand in der Gartenstraße ab. Als sie am Nachmittag gegen 14:45 Uhr zu ihrem Pkw zurückkehrte, musste sie feststellen, dass der linke Kotflügel und die vordere Stoßstange beschädigt wurden. Der Verursacher flüchtete ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern. An dem Fahrzeug der Geschädigten entstand ein Schaden in Höhe von 1.200 Euro. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm nahm die Ermittlungen wegen Unfallflucht auf. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm unter Tel.: 0731 / 80 13 0 zu melden.
(PI Neu-Ulm)


Enkeltrick-Betrug

ELCHINGEN. Am Mittwochnachmittag wurden wieder vier betrügerische Telefonanrufe zur Anzeige bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm gebracht. Mindestens zwei Täter, ein unbekannter Mann und eine unbekannte Frau, gaben sich als Enkel bzw. Enkelin oder anderer Verwandter aus und behaupteten jeweils im Zusammenhang mit dem Kauf einer Immobilie dringend weiteres Geld zu benötigen. Alle Betroffenen erkannten die Betrugsmasche und reagierten richtig. Sie beendeten das Gespräch, sodass es zu keinem Schaden kam. In allen Fällen wurden weitere Ermittlungen wegen versuchten Betruges eingeleitet.
(PI Neu-Ulm)


Geparkten Pkw angefahren

SENDEN / WITZIGHAUSEN. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (26.02.2020) parkte ein schwarzer Audi A 4 auf dem Seitenstreifen in der Christian-Wiedemann-Straße. Am Tag darauf musste der Besitzer einen Streifschaden am Kotflügel hinten links feststellen – die Schadenshöhe beträgt ca. 1.000 Euro. Vermutlich wurde dieser verursacht, als ein anderes Fahrzeug ein- oder ausgeparkt hat. Eine Nachricht wurde an dem Audi jedoch nicht hinterlassen. Wer in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Weißenhorn zu melden; Tel.: 07309 / 96550.
(PI Weißenhorn)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen