Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

13.02.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 13. Februar 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Waffen bei Einbruchsdiebstahl entwendet

MEMMINGEN. Bislang unbekannte Täter drangen in den Abendstunden des 12.02.2020 in die Wohnung eines 76-Jährigen ein und entwendeten dort einen Waffentresor. Im Tresor des zur Tatzeit nicht in der Wohnung anwesenden Opfers befanden sich neben einer geringen Summe Bargeld auch die beiden Kurzwaffen des Sportschützen. Die ersten Ermittlungen am Tatort wurden durch den Kriminaldauerdienst Memmingen übernommen. Die weiteren Ermittlungen werden durch das Fachkommissariat der Kriminalpolizeiinspektion Memmingen durchgeführt.
Wer im Bereich zwischen der Saarlandstraße, dem Tummelplatzweg und der Schlachthofstraße (Ost-West-Richtung) und der Saarlandstraße, dem Spinnereiweg, dem Metzgerweg, dem Aspenweg und der Sandstraße (Nord-Süd-Richtung) verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.
Zeugenhinweise werden bei der Polizei Memmingen unter der Telefonnummer 08331-1000 entgegengenommen.
(KPI Memmingen – Kriminaldauerdienst)


Trunkenheit im Verkehr

BAD WÖRISHOFEN. Am Mittwochabend wurde ein 44-jähriger Kraftfahrer aus Bad Wörishofen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei nahmen die Beamten deutlichen Alkoholgeruch aus dem Fahrzeug war. Ein Vortest bestätigte einen Wert von über 1,1 Promille. Der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.
(PI Bad Wörishofen)


Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte | Tatverdächtiger in Haft

MEMMINGEN. In den Abendstunden des Dienstags (11.02.2020) erhielt die Polizeiinspektion Memmingen die Mitteilung über das Klinikum Memmingen, dass auf einer Station ein 37-jähriger Mann randalieren würde. Bei Eintreffen von mehreren Streifenbesatzungen verhielt sich der Mann so aggressiv, dass er gefesselt werden musste. Bei der Fesselung beleidigte, bedrohte er die Beamten und leistete Widerstand, indem er sich gegen die Fixierung stemmte. Bei der anschließenden Durchsuchung konnte bei ihm ein sogenanntes Einhandmesser aufgefunden und sichergestellt werden. Aufgrund seines aggressiven Verhaltens wurde der Mann in Gewahrsam genommen. Auf dem Weg zur Dienststelle und in der Zelle beleidigte er mehrmals die Polizeibeamten. Weiterhin stellte sich heraus, dass er schon im Vorfeld mit dem Fuß gegen einen vor dem Klinikum geparkten Streifenwagen trat, wobei ein Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro entstand. Nachdem er keinen festen Wohnsitz in Deutschland vorweisen konnte, ordnete die zuständige Staatsanwaltschaft Memmingen die Vorführung des Mannes an. Eine
Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Memmingen folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Der Mann wurde in eine bayerische Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
(PI Memmingen)


Pkw-Lenker unter Drogen- und Alkoholeinfluss unterwegs

MEMMINGEN-LACHEN / LKR. UNTERALLGÄU. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 12.02.2020 auf 13.02.2020, kurz nach Mitternacht, wurde in der Donaustraße ein 34-jähriger Pkw-Lenker kontrolliert. Bei der Verkehrskontrolle fielen bei diesem drogentypische Ausfallerscheinungen auf. Ein durchgeführter Urintest bestätigte den Verdacht, dass der Mann unter Drogeneinfluss unterwegs war. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.
Bei einer weiteren Kontrolle ebenfalls kurz nach Mitternacht in Lachen, Ortsteil Albishofen, wurde ein 36-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert. Bei ihm wurde deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein auf der Dienststelle durchgeführter Test ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Beide müssen nun mit einer Geldstrafe von mindestens 500 Euro und einem einmonatigen Fahrverbot rechnen.
(PI Memmingen)


Verkehrsunfall mit leicht verletztem Pedelec-Fahrer in Memmingen

MEMMINGEN. Am Mittwoch, 12.02.2020, wollte ein Pkw-Lenker von einem Parkplatz aus nach links in die Bodenseestraße einfahren. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß zwischen ihm und einem Pedelec-Fahrer, der auf dem Fuß- und Radweg stadtauswärts unterwegs war. Der Pedelec-Fahrer stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu, welche eine Einlieferung ins Klinikum Memmingen erforderlich machten. Die Gesamtschadenshöhe wird auf circa 3.000 Euro beziffert.
(PI Memmingen)


Verkehrsunfallflucht

PFAFFENHAUSEN: Am Donnerstag, 12.02.2020 in der Zeit von 07.45 Uhr bis 11.45 Uhr wurde ein schwarzer VW Golf auf dem Parkplatz vor der Apotheke in der Mindelheimer Straße angefahren. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Mindelheim, Tel. 08261-76850.
(PI Mindelheim)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen