Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

02.02.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 2. Februar 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.



Verkehrsunfallflucht

MEMMINGEN. Im Zeitraum vom 30.01. bis zum Abend des 31.01.2020 wurde ein im Storchengäßle in Memmingen abgestellter Pkw durch eine unbekannte Person angefahren. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Hinweise erbittet die Polizei Memmingen unter der 08331/1000. (PI Memmingen)


Fahrt unter Alkoholeinfluss und ohne Versicherungsschutz

MEMMINGEN. Am Samstagabend wurde ein Fahrer eines E-Scooters einer Verkehrskontrolle unterzogen, da kein Versicherungskennzeichen angebracht war. Im Laufe der Kontrolle konnte ein Atemalkoholwert von über 0,5 Promille festgestellt werden. Den Mann erwarten nun eine Anzeige wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz sowie eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige. (PI Memmingen)


Vandalismus an Pkw

MINDELHEIM. Im Tatzeitraum von 30.01.2020 bis 01.02.2020 wurde in der Gartenstraße ein Pkw von einem Unbekannten angegangen, wobei dieser mutwillig die Heckleuchten einschlug und das Fahrzeugemblem am Heck abriss und zu Boden warf. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise hierzu werden durch PI Mindelheim (Tel. 08261-76850) erbeten. (PI Mindelheim).


Körperliche Auseinandersetzung

MINDELHEIM. Am Samstag, 01.02.2020, gegen 21.00 Uhr, gerieten mehrere junge Männer in einer Wohnanlage in der Bürgermeister-Krach-Straße, in Mindelheim, aneinander. Dabei wurde einer der Männer erheblich verletzt und musste in einem Krankenhaus ärztlich versorgt werden. Die genauen Umstände und der Ablauf des Streites, müssen erst noch ermittelt werden. (PI Mindelheim)


Kleinunfall beim Ausparken

Mindelheim. Am Samstag, 01.02.2020, gegen 11.40 Uhr, kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Allgäuer Straße, Mindelheim, zu einem Verkehrsunfall. Zwei Pkws waren rückwärts zueinander eingeparkt. Beide Fahrerinnen parkten gleichzeitig rückwärts aus und stießen leicht zusammen. Eine der Fahrerinnen ging davon aus, dass es zu keiner Fahrzeugberührung kam und fuhr weiter. Zuhause wurde ein Schaden an der Stoßstange festgestellt. Anschließend wurde die Polizei aufgesucht und der Vorfall dort zur Kenntnis gebracht. Die Fahrerin des anderen Pkw und das Fahrzeug sind bisher nicht bekannt. Zeugen die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Mindelheim, Tel. 08261/76850, zu melden. (PI Mindelheim)


Streit zwischen Brüdern eskaliert und führt zu Anzeige- 21-Jähriger crasht absichtlich das Auto des Bruders

OBERRIEDEN Am Samstag den 01.02.2020 wurde eine Streifenbesatzung zu einem „Unfall“ in Oberrieden gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein 21-Jähriger Unterallgäuer absichtlich gegen den Pkw mit dem darin befindlichen Bruder gefahren ist, da diese Streit haben. Der 20-Jährige Bruder habe den Crasher wohl absichtlich daran gehindert aus einer Halle ausfahren zu können, indem er sich mit dem Pkw davor stellte. Der Sachverhalt wurde vor Ort durch die Beamten der PI Mindelheim aufgenommen.
Die beiden Brüder erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und Nötigung. (PI Mindelheim).


Trunkenheit im Verkehr

SALGEN. In den frühen Morgenstunden wurde der Fahrer eines Kleintransporters einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde deutlicher Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen derart hohen Wert, so dass eine Blutentnahme in der Klinik durchgeführt und der Führerschein sichergestellt wurde. (PI Mindelheim).


Diebstahl in der Therme

BAD WÖRISHOFEN. Aus einem Spind der Therme Bad Wörishofen wurde am Samstag eine Geldbörse samt Inhalt entwendet. Der Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Bad Wörishofen unter der Telefonnummer 08247/96800 entgegen. (PI Bad Wörishofen)


Körperverletzung in Asylbewerberunterkunft

TÜRKHEIM. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde erneut der 26-jährige Asylbewerber, wie in der Nacht zuvor, straffällig, als er mit einem 21-jährigen Mitbewohner aneinander geriet und ihn dabei leicht verletzte. Der 26-jährige Nigerianer wurde daraufhin in Gewahrsam genommen. Auslöser des Streits sei die gemeinsam benutzte Toilette gewesen. Ihn erwartet eine erneute Strafanzeige. (PI Bad Wörishofen)


Mit Einhandmesser zur Polizei

BAD WÖRISHOFEN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag erschien ein 18-jähriger Bad Wörishofer vor der Polizeiwache und zündete sich dort eine Zigarette an. Nachdem er dann dort länger verweilte, wurde er von den Beamten angesprochen. Dabei zeigte der sich sichtlich nervös. Im weiteren Verlauf des Gesprächs fiel dann plötzlich ein Einhandmesser vor ihm zu Boden, welches er dann mit dem Fuß wegtreten wollte. Da die Person keinen bedürfnisumfassten Zweck vorweisen konnte, erwartet ihn nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Waffengesetz. (PI Bad Wörishofen)


Faschingsbesuch mit Folgen

BAD WÖRISHOFEN. In den frühen Samstagmorgenstunden wurde eine 19-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Unterallgäu, auf dem Heimweg von einer Faschingsveranstaltung einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die junge Dame verzichtete zwar gänzlich auf den Konsum von Alkohol, nahm jedoch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln am Straßenverkehr teil. Zudem stellte sich heraus, dass sie im Besitz einer geringen Menge Marihuana war. Neben einer Strafanzeige wird die junge Fahrzeugführerin nun Schwierigkeiten bezüglich ihrer Fahrerlaubnis bekommen. (PI Bad Wörishofen)


Marihuana Fund bei Personenkontrolle

TÜRKHEIM. Am frühen Freitagabend sollte ein 19-jähriger Türkheimer einer Personenkontrolle unterzogen werden. Dieser jedoch wollte er sich durch Flucht entziehen, konnte jedoch von den Beamten eingeholt und festgesetzt werden. Es stellte sich heraus, dass der junge Mann im Besitz von Marihuana und Rauschgiftutensilien war. Nun muss er mit einer Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetzt rechnen. (PI Bad Wörishofen)


Auffahrunfall auf der A 96

ERKHEIM / BAB 96. Am gestrigen Samstag, 01.02.20, gegen 22 Uhr, befuhr ein 60-jähriger Schweizer die A 96 in Richtung München. Er befand sich gerade auf Höhe Erkheim und war mit ca. 120 km/h auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs, als er aus Unachtsamkeit einem vor ihm, lediglich mit etwa 80 km/h fahrenden, 85-jährigen Pkw-Lenker auffuhr. Durch den Aufprall stieß der Schweizer Fahrzeugführer zunächst gegen die linksseitig angebrachte Betongleitwand und anschließend gegen die rechte Schutzplanke, bis er letztlich auf dem Standstreifen zum Stehen kam. Er blieb unverletzt. Der 85-Jährige musste dagegen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Mindelheim verbracht werden. Zur Unfallaufnahme und Bergung der nicht mehr fahrbereiten Pkw wurde von der Feuerwehr Erkheim der rechte Fahrstreifen gesperrt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Der 60-jährige Unfallverursacher muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr verantworten. (APS Memmingen)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen