Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

19.01.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 19. Januar 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Buchloe, Kaufbeuren, Marktoberdorf, Füssen und der Polizeistation Pfronten, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87437 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Rauchmelder löst Feuerwehreinsatz aus

BUCHLOE: Am Samstagabend wurde ein 22-jähriger Buchloer auf den Alarm eines Rauchmelders aus seiner Nachbarwohnung in der Welfenstraße aufmerksam. Da auf Klingeln und Klopfen niemand die Türe öffnete, wurde umgehend die Polizei und Feuerwehr verständigt. Mit deren Hilfe konnte die Wohnungstüre ohne Schaden geöffnet und die Wohnung zu einer Nachschau betreten werden. Ein Brand konnte nicht festgestellt werden. Warum der Rauchmelder ausgelöst hat, lies sich nicht ermitteln. Die Wohnungseigentümer selbst waren nicht zu Hause. (PI Buchloe)

Verbotenes Feuerwerk als Geburtstagsgeschenk

KAUFBEUREN: Am Abend des 18.01.2020 wurde in einem Lokal in der Gutenbergerstraße ein Geburtstag gefeiert. Als besonderes Geburtstagsgeschenk wurde auf und neben der Spittelmühlkreuzung um 00.00 Uhr durch mehrere Personen ein Feuerwerk gezündet. Hierbei wurden unter anderem auch Böller auf die Straßen geworfen. Da das Feuerwerk nicht angemeldet war und einer der Böller nicht die erforderliche CE-Kennzeichnung hatte, erwartet nun die Verursacher eine Anzeige. (PI Kaufbeuren)

Streitigkeiten in der Altstadt

KAUFBEUREN: In der Nacht von Samstag auf Sonntag musste die Polizei mehrfach ausrücken um Streitigkeiten zu schlichten. Alkoholisierte Personengruppen drohten aufeinander loszugehen. Mithilfe von Unterstützungskräften konnte die Polizei Kaufbeuren die Lage jedoch beruhigen. Es kam zu keinerlei Straftaten. (PI Kaufbeuren)

Betrunkener fährt Pkw an und flüchtet

KAUFBEUREN: Am Samstagabend kam es gegen 19.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Neugablonz. Ein 60-jähriger Mann fuhr einen geparkten Pkw an. Als die Geschädigte den Mann auf den Unfall ansprach, ging dieser nach Hause, ohne sich weiter um den Schaden zu kümmern. Mithilfe der Zeugin konnte die Polizei den Fahrer ermitteln. Er wurde nahe des Unfallorts in einer Wohnung angetroffen. Der Alkoholtest verlief positiv. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Der Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt. (PI Kaufbeuren)

Ladendiebstahl

MARKTOBERDORF: Am Samstagmittag wurde eine 60-jährige Frau in einem Verbrauchermarkt in Marktoberdorf dabei beobachtet wie sie Einkäufe im Wert von knapp 14 Euro in ihre Tasche packte und anschließend den Markt verlassen wollte ohne zu bezahlen. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls. (PI Marktoberdorf)

Fahrt unter Drogen

MARKTOBERDORF: Am Samstagnachmittag wurde in Marktoberdorf ein 30-jähriger Mann mit seinem Pkw kontrolliert. Dabei wurde festgestellt dass der Mann unter dem Einfluss von Drogen am Straßenverkehr teilgenommen hatte, was ein Drogentest auch bestätigte. Ihn erwartet nun ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot. (PI Marktoberdorf)

Angetrunkener Randalierer geht auf Polizeibeamte los

MARKTOBERDORF: Am frühen Samstagabend wurde eine Streife der Polizei Marktoberdorf zum Hallenbad gerufen da eine Person sich weigerte das Bad zu verlassen. Bei Eintreffen der Streife erwartete diese einen äußerst aggressiven 21-Jährigen Mann, der sich auch von den Polizisten durch gutes Zureden nicht dazu bewegen ließ seine Personalien anzugeben bzw. eben das Bad zu verlassen. Als er schließlich nach einem Polizeibeamten schlug kam es zum Einsatz von Pfefferspray, er konnte überwältigt und festgenommen werden. Da er sich aber auch in der Arrestzelle der Polizei Marktoberdorf nicht beruhigte wurde er schließlich in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Ihn erwarten nun neben dem Hausfriedensbruch im Hallenbad noch mehrere andere Strafanzeigen, nämlich Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung sowie Körperverletzung. Bei dem Einsatz wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. (PI Marktoberdorf)

Junge Verkehrsteilnehmer mit verschneiten Straßen überfordert

FÜSSEN/ HALBLECH: Am Samstagvormittag kam es zu mehreren Unfällen, welche von jungen Fahranfängern verursacht wurden. Der erste Unfall ereignete sich auf der Verbindungsstraße von Hopfen am See nach Füssen. Der 18-jährige Fahrzeuglenker war mit einem stark motorisierten Geländewagen seines Vaters unterwegs. Aufgrund der winterglatten Fahrbahn rutschte er in den Graben und kollidierte mit einer Straßenlaterne, welche aus der Verankerung gerissen wurde und danach unter dem Fahrzeug liegen blieb. Kurze Zeit später kam eine 19-Jährige in Halblech mit dem elterlichen Geländewagen, ebenfalls wegen der winterlichen Straßenverhältnisse, von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Hydranten und einem Verkehrszeichen. Beide Unfallverursacher wurden glücklicherweise nicht verletzt. Insgesamt entstand bei den beiden Unfällen ein Sachschaden von ca. 40.000 Euro. Beide Fahranfänger müssen nun mit einem Bußgeld im niedrigen dreistelligen Bereich und einem Punkt in Flensburg rechnen. (PI Füssen)

Sachbeschädigungen in Füssen

FÜSSEN: In der jüngeren Vergangenheit wurden in der Kemptener Straße mehrere Schilder und Stromkästen beschmiert. Der entstandene Schaden dürfte im niedrigen vierstelligen Bereich liegen. Hinweise nimmt die Polizei Füssen unter der Telefonnummer 08362/91230 entgegen. (PI Füssen)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen