Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

15.01.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 15. Januar 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Verkehrsunfall

SENDEN. Am Dienstagnachmittag gegen 17:45 Uhr wollte ein 64-jähriger Pkw-Fahrer von dem Parkplatz des Illercenters nach links auf die Berliner Straße einbiegen. Hierbei übersah er einen 28-jährigen Pkw-Fahrer, der die Berliner Straße in nördliche Richtung befuhr. Durch den anschließenden Aufprall wurde der Pkw des 28-jährigen gegen einen Baum geschleudert. Der 28-jährige wurde leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 13.000 Euro.
(PSt Senden)


Betäubungsmittel mitgeführt

SENDEN. Beamte der Polizeistation Senden kontrollierten gestern Mittag am Bahnhof Senden einen 22-jährigen Mann. Hierbei wurde eine geringe Menge an Marihuana aufgefunden. Dieses wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.
(PSt Senden)


Unfallflucht

SENDEN. Am Dienstagvormittag, zwischen 10:45 Uhr und 11:45 Uhr wurde ein geparkter Pkw in der Hauptstraße beschädigt. Aufgrund des Spurenbildes ist davon auszugehen, dass der Pkw von einem anderen Kraftfahrzeug angefahren wurde. Der Unfallverursacher entfernte sich im Anschluss von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Die Polizeistation Senden ermittelt. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 07307-91000-0 erbeten.
(PSt Senden)


Fahrraddiebe auf frischer Tat gestellt – Geschädigter gesucht

VÖHRINGEN. Am 07.01.2020, gegen 16.30 Uhr, beobachteten Zivilkräfte der Operativen Ergänzungsdienste Neu-Ulm zwei 16-Jährige, als diese am Bahnhof ein unverschlossenes Fahrrad entwendeten. Bei der anschließenden Kontrollen zeigten sich die Jugendlichen geständig. Das grüne Damenrad wurde sichergestellt. Die Polizei sucht den rechtmäßigen Eigentümer des Fahrrades, dessen Wert auf etwa 150 Euro geschätzt wird. Hinweise bitte an die Polizei Illertissen, Tel. 07303/9651-0.
(PI Illertissen)


Betrunkener Autofahrer

ILLERTISSEN. Am Dienstagabend führten Beamte der Polizei Illertissen eine Verkehrskontrolle in der Adolf-Kempter-Straße durch. Bei einem 68-jährigen Pkw-Fahrer stellten sie hierbei eine deutliche Alkoholisierung fest. Zur Beweissicherung erfolgte eine Blutentnahme. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt, die Weiterfahrt unterbunden. Der Mann wird sich wegen Trunkenheit im Verkehr strafrechtlich verantworten müssen.
(PI Illertissen)


Gelddiebstahl

VÖHRINGEN. Am Freitag, 10.01.2020, kurz nach 15.00 Uhr, hob ein 70-jähriger Mann am Geldautomaten einer Bank in der Vöhlinstraße 100 Euro ab. Allerdings vergaß er, die Scheine aus dem Ausgabefach zu nehmen und verließ das Geldinstitut. Als der Geschädigte sein Missgeschick bemerkte und zu dem Automaten zurückkehrte, war das Geld verschwunden. Der Mann ging zunächst davon aus, dass der Automat die Scheine wieder eingezogen hat. Eine Abklärung bei der Bank bestätigte dies jedoch nicht. Somit muss ein bislang unbekannter Täter die 100 Euro entwendet haben. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Illertissen, Tel. 07303/9651-0.
(PI Illertissen)


Rollerfahrer ohne Führerschein unterwegs

VÖHRINGEN. Am Dienstagnachmittag kontrollierten Beamte der Polizei Illertissen einen 15-jährigen Rollerfahrer im Bereich der Bellenberger Straße. Der Jugendliche war aufgefallen, da er ohne Helm unterwegs war. Im weiteren Verlauf der Kontrolle fielen den Polizisten Unregelmäßigkeiten an dem Mofa auf. Dem Fahrer war seinen Angaben nach bewusst, dass der Roller deutlich schneller als die erlaubten 25 km/h läuft. Das Zweirad wurde deshalb sichergestellt und die Eltern des Jugendlichen unterrichtet. Da er lediglich eine Mofa-Prüfbescheinigung und keinen Führerschein besitzt, wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis strafrechtlich gegen ihn ermittelt.
(PI Illertissen)


Fußgänger angefahren – Zeugen gesucht

BELLENBERG. Am Dienstag, gegen 12.55 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Ulmer Straße ein Verkehrsunfall. Ein 32-jähriger Fußgänger wurde offenbar von einem weißen Pickup erfasst und dadurch leicht verletzt. Der Unfallverursacher fuhr unbeirrt davon. Ob er von dem Vorfall überhaupt etwas bemerkt hat, ist derzeit unklar. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Illertissen, Tel. 07303/9651-0.
(PI Illertissen)


Radfahrer dreht bei Kontrolle durch

SENDEN. Am Dienstagabend (14.01.2020) fiel einer Streife ein Fahrradfahrer auf, der der Streife ohne jegliche Beleuchtung entgegenkam. Einer Aufforderung zum Anhalten kam der Radler nicht nach, sondern flüchtete über die stark befahrene Kemptener Straße. Als der Radfahrer endlich in einer Nebenstraße angehalten werden konnte, schrie er die Beamten lauthals an: „Wollt ihr mich verarschen?“ Es stellte sich heraus, dass der 37-jährige Mann schon vor zwei Wochen bei einer Polizeikontrolle aus gleichem Grund beanstandet worden war. Als nun jetzt ein Verwarnungsgeld erhoben werden sollte, rastete der Mann völlig aus, wurde verbal aggressiv, beschimpfte die Beamten als „Scheißbullen“ und schickte sich an zu gehen. Da der Mann jedoch keinen festen Wohnsitz hatte, wurde er aufgehalten. Dagegen wehrte er sich so heftig, dass er zu Boden gebracht und gefesselt werden musste. Nach Anordnung der Staatsanwaltschaft musste der Radler eine Sicherheitsleistung von 200 Euro hinterlegen, danach wurde er auf freien Fuß gesetzt.
(PI Weißenhorn)


Mann von Hund gebissen

WEIßENHORN. Am Dienstagmittag (14.01.2020) wurde ein 37-jähriger Mann von einem nicht angeleinten Hund in die Wade gebissen. Der Hundebesitzer kam hinzu und fuhr den Mann mit seinem Pkw ins Krankenhaus. Dort wurde der Gebissene ambulant ärztlich behandelt und erstattete Anzeige. Kurz darauf erschien der Hundehalter bei der Polizei und meldete seinerseits den Vorfall – er muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.
(PI Weißenhorn)


Schon morgens unter Drogen

NEU-ULM. Gestern Morgen, gegen 10.20 Uhr, kontrollierte die OED-Streife in der Wileystraße einen Pkw. Bei der näheren Überprüfung des Fahrers fiel auf, dass dieser erheblich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Dem 26-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Ihn erwarten nun ein Bußgeld von 500 Euro sowie ein einmonatiges Fahrverbot.
(OED NU)


Sachbeschädigung an Kfz

NEU-ULM. Durch einen unbekannten Täter wurde am Dienstag, 14.01.2020, zwischen 06.20 Uhr und 16.10 Uhr in Finningen ein Pkw beschädigt. Das Fahrzeug war in der Dorfstraße abgestellt und als der Fahrer zurückkam, bemerkte er an der Fahrertüre einen knapp ein Meter langen Kratzer. Der Schaden wird auf 1.200 Euro geschätzt.
(PI Neu-Ulm)


Vermisstenfall

NEU-ULM. Dienstagmittag wurde bei der Polizei mitgeteilt, dass aus einem Seniorenheim im Stadtgebiet eine 89-jährige Bewohnerin abgängig ist. Bei der ersten Abklärung vor Ort hieß es dann zunächst, dass die Frau von ihrer Tochter zu einem Spaziergang abgeholt worden sei und somit kein Grund zur Sorge bestehen würde.
Wie sich bei der weiteren Überprüfung herausstellte, war die 53-jährige Tochter der fehlenden Bewohnerin jedoch selbst als vermisst gemeldet, sie wurde aus einem Krankenhaus in Günzburg als fehlend festgestellt. Bei einer Nachschau am letzten ehemaligen Wohnort der beiden Frauen in Neu-Ulm, einem zwischenzeitlich leerstehenden Einfamilienhaus, konnten die beiden Frauen aufgegriffen werden. Sie waren erschöpft und unterkühlt, weshalb sie zur Untersuchung in die Donauklinik eingeliefert wurden.
(PI Neu-Um)


Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch

NEU-ULM. In das leerstehende Gebäude der ehemaligen Römer-Villa ist ein bis dato unbekannter Täter eingedrungen und hat dort offenbar übernachtet. Zutritt erlangte der Täter über ein eingeschlagenes Kellerfenster auf der Gebäuderückseite. Augenscheinlich wurde im Objekt übernachtet und die noch vorhandenen Sanitäreinrichtungen genutzt. Entwendet wurde aus dem Gebäude nichts, so dass die Polizeiinspektion Neu-Ulm derzeit wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch gegen Unbekannt ermittelt. Der Schaden an dem Kellerfenster wird auf 250 Euro beziffert.
(PI Neu-Ulm)


Fahrrad nach Verkehrsunfall gestohlen

NEU-ULM. Am Donnerstag, 09.01.2020, gegen 07.35 Uhr, kam es in Pfuhl zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern. Ein 38-jähriger Mann befuhr den Radweg in der Hauptstraße in westliche Richtung. Zeitgleich befuhr eine elfjährige Schülerin den Radweg in entgegengesetzter Richtung. Im Vorbeifahren touchierten sich die beiden Lenkerenden, wodurch beide Beteiligten das Gleichgewicht verloren und stürzten. Die Elfjährige blieb unverletzt, der 38-Jährige zog sich eine leichte Handverletzung zu und wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert. Sein Fahrrad blieb an der Unfallstelle zurück, war jedoch mit einem Kettenschloss an einem Laternenmast angeschlossen. Im Krankenhaus stellte sich heraus, dass die Handverletzung doch schwerer ist als zunächst angenommen und sich der Mann einer Operation unterziehen muss, weshalb er stationär aufgenommen wurde. Nach seiner Entlassung aus dem Krankenhause wollte der 38-Jährige am Montag, 13.01.2020, sein Fahrrad an der Unfallstelle abholen, konnte es aber nicht mehr vorfinden. Wie sich bei den bisherigen Ermittlungen herausstellte, wurde es im Zeitraum von Donnerstag, 08.01.2020, 08.00 Uhr bis Samstag, 11.01.2020, 11.00 Uhr, entwendet. Es handelt sich um ein selbstgebautes schwarzes Rad im Wert von 1.000 Euro. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm ermittelt gegen Unbekannt und bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer 0731/8013-0 zu melden.
(PI Neu-Ulm)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen