Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

15.01.2020, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 15. Januar 2020

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Kempten, Sonthofen, Immenstadt, Oberstdorf und der Polizeistation Oberstaufen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Verkehrsunfall

IMMENSTADT. Am Dienstag, gegen 08:00 Uhr, kam es auf der Staatsstraße 2006 zwischen Immenstadt und Rettenberg zu einem Verkehrsunfall. Ein 19-jähriger Pkw-Fahrer wollte von Immenstadt kommend auf die B19 in Richtung Kempten auffahren. Dabei übersah er einen entgegenkommenden 56-jährigen Pkw-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß. Glücklicherweise wurde keiner der Beteiligten durch den Unfall verletzt. An den beiden Pkw entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.000 Euro.
(PI Immenstadt)


Körperverletzung am Bahnhof

IMMENSTADT. Am Dienstag kam es um 12:55 Uhr zu einem Streit zwischen zwei Jugendlichen. In dessen Verlauf kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung in einem wartenden Zug, bei der ein 15-Jähriger mehrfach mit der Faust auf einen 17-Jährigen einschlug. Der 15-jährige Tatverdächtige ließ erst von dem Geschädigten ab, als ein bis dato unbekannter Zeuge einschritt und die beiden voneinander trennte. Der unbekannte Helfer sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Immenstadt (08323/9610-0) zu melden.
(PI Immenstadt)


Tierköder mit Nägeln versehen

IMMENSTADT. Am gestrigen Dienstag gegen 13:30 Uhr befand sich eine 38-jährige Oberallgäuerin mit ihrem Hund auf einem Spaziergang in der Hornstraße, als dieser versuchte, ein am Boden liegendes Stück Wurst zu fressen. Glücklicherweise bemerkte die Hundehalterin rechtzeitig, dass die Wurst auf zwei lange Nägel aufgespießt war und konnte verhindern, dass der Hund die Nägel schluckte. Die Polizei ermittelt, mögliche Zeugen werden gebeten, sich an die PI Immenstadt (08323/9610-0) zu wenden.
(PI Immenstadt)


Untergetauchte Personen festgestellt

OY-MITTELBERG. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung einer nigerianischen
Staatsangehörigen stellten Beamte der Grenzpolizei Pfronten fest, dass diese von der zuständigen Ausländerbehörde des Hochtaunuskreises gesucht wurde. Die Frau wollte sich mit ihrem Kind dem Verfahren des Ausländeramtes entziehen und war untergetaucht. Die Personen wurden mit Anlaufbescheinigung an die sachbearbeitende Dienststelle geschickt.
(GPS Pfronten)


Verkehrsunfall mit Sachschaden

SONTHOFEN. Gestern Abend kam es im Kreuzungsbereich Friedhof- Grüntenstraße zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Der Verursacher hatte beim Abbiegen ein entgegenkommendes Fahrzeug übersehen und diesen auf der gesamten Fahrzeuglänge gestreift. Verletzt wurde keiner der Unfallbeteiligten.
(PI Sonthofen)


Unfallflucht geklärt

SONTHOFEN. Gestern Nachmittag wurde auf dem Parkplatz am Stadionweg ein Pkw angefahren und beschädigt. Der Verursacher verschwand ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 600 Euro zu kümmern. Nach Beendigung der Unfallaufnahme durch Beamte der Polizei Sonthofen konnten diese bei der Fahndung in unmittelbarer Nähe ein auffälliges Fahrzeug mit passendem Schadensbild entdecken. Konfrontiert mit der Tag leugnete der Fahrzeugführer zunächst vehement ab, mit dem Unfallhergang in Verbindung gebracht zu werden. Als der 51-jährige Mann mit ansehen musste, wie die gesicherten Spuren und das Schadensbild beider Pkw in Übereinstimmung gebracht wurden, gestand er die Tat ein. Zusätzlich dazu beigetragen hatte die Aussage eines hinzu gekommenen Zeugen. Gegen den Verdächtigen wird nun eine strafrechtliche Anzeige wegen Unfallflucht erstellt.
(PI Sonthofen)


Unbekannte brechen Scheune auf

SONTHOFEN. Unbekannte haben am zurückliegenden Montag das Vorhängeschloss einer Türe zu einem Stadel im Ortsteil Tiefenbach aufgebrochen. Im Anschluss entwendeten sie zwei Motorsägen der Marke Stihl im Gesamtwert von ca. 1.500 Euro. Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen oder Verbleib der Werkzeugmaschinen nimmt die Polizei Sonthofen, Tel.: 08321/6635-0, entgegen.
(PI Sonthofen)


Verkehrsunfallflucht

SONTHOFEN. Am zurückliegenden Samstag (11.01.2020) bis Montag (13.01.2020), wurde auf dem Parkplatz einer Wirtschaft im Ortsteil Winkel ein Pkw, Marke VW, Typ Tiguan, angefahren und im Heckbereich der Beifahrerseite beschädigt. Der Verursacher verschwand und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Hinweise zum Unfallhergang nimmt die Polizei Sonthofen, Tel.: 08321/6635-0, entgegen.
(PI Sonthofen)


Vorfahrtsverletzung mit leicht verletzter Pkw-Fahrerin

KEMPTEN. Am Dienstag, 14.01.2020, gegen 15:10 Uhr, stießen im Einmündungsbereich der Staatsstraße 2009 (Kempten Richtung Altusried) und Wiggensbacher Straße (Kreisstraße KE 14) zwei Pkw-Fahrerinnen, jeweils 37 Jahre alt, zusammen. Die Unfallverursacherin bog von der Wiggensbacher Straße nach links auf die St 2009 in Richtung Altusried ein und missachtete dabei die Vorfahrt der von rechts kommenden Pkw-Fahrerin, die ihrerseits nach links in die Wiggensbacher Straße einbiegen wollte. An den Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insg. ca. 6.000 Euro. Die vorfahrtberechtigte Pkw-Fahrerin wurde leicht verletzt, ihr Pkw musste abgeschleppt werden.
(VPI Kempten)


Verkehrsunfallflucht

KEMPTEN. Am Dienstag, 14.01.2020, gegen 21:15 Uhr, wurde im Taxisweg ein geparkter Pkw Mitsubishi am Fahrzeugheck angefahren. Ein Anwohner sah von seinem Balkon aus, wie der Unfallverursacher nach dem missglückten Einparkversuch wegfuhr. Der Zeuge und seine Frau gingen anschließend zu dem geparkten Pkw. Als sie sahen, dass dieser am Heck erheblich beschädigt war (ca. 2.000 Euro), gingen sie in die Richtung, in der der Unfallverursacher weggefahren war. Dabei kam ihnen dieser zu Fuß entgegen. Das Ehepaar sah jetzt, dass der Mann, ein 68-jähriger Mann, zu dem geparkten Pkw ging und sich ebenfalls die Anstoßstelle ansah. Ohne sich um weiteres zu kümmern, ging er anschließend wieder weg. Nach der Anzeigenerstattung wurde der Flüchtige von der Polizei zuhause angetroffen. Aufgrund der Schadenshöhe und des Verhaltens erwarten den Unfallverursacher voraussichtlich der Entzug der Fahrerlaubnis und eine empfindliche Geldstrafe.
(VPI Kempten)


Verkehrsunfallflucht

KEMPTEN. Irgendwann im Zeitraum vom Sonntag, 12.01.2020, 03:00 Uhr, bis Dienstag, 14.01.2020, 09:30 Uhr, wurde ein im Freudental 1 geparkter weißer Pkw Kia an der Fahrzeugfront angefahren. Der Verursacher kümmerte sich nicht um den Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Das Schadensbild deutet darauf hin, dass der Verursacher rückwärts fuhr oder rangierte und dabei mit der Anhängekupplung gegen den geparkten Pkw stieß.
Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.
(VPI Kempten)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen