Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

14.12.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 14. Dezember 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Buchloe, Kaufbeuren, Marktoberdorf, Füssen und der Polizeistation Pfronten, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.



Verkehrsunfall - Verursacher unbekannt

PFORZEN. Am 13.12.2019, gegen 06:30 Uhr ereignete sich in der engen Kurve in der Steige zwischen Ingenried und Pforzen ein Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Lkw mit Sattelauflieger fuhr von Ingenried kommende die Steige hinab. In der scharfen Rechtskurve scherte dessen Sattelauflieger soweit aus, dass er einen aus Pforzen kommenden Pkw an der Seite streifte. Der 20-jährige Fahrer des Pkws fuhr danach gegen die Leitplanke und kam zum Stehen. Der 20-Jährige, sowie seine 16-jährige Beifahrerin wurden hierbei leicht verletzt. Der Lkw fuhr ohne zu Halten weiter. Es ist davon auszugehen, dass der Lkw-Fahrer aufgrund seines Fahrzeuges den Zusammenstoß nicht bemerkte. Der Verursacher oder Zeugen werden hiermit gebeten, sich mit der Polizei Kaufbeuren unter Telefon (08341) 933-0 in Verbindung zu setzen.
(PI Kaufbeuren)


Dank Zeuge Unfallhergang geklärt

FÜSSEN. Am Freitagmittag kam es in Füssen in der Nähe des Morissekreisels zu einem Verkehrsunfall. Demnach fuhr ein 17-jähriger Füssener mit einem sogenannten Microcar vom Morissekreisel in Richtung Von-Freyberg-Kreisverkehr. Plötzlich und unvermittelt fuhr ein 73-jähriger Riedener mit seinem Pkw von der Kirchstraße auf die Glückstraße in den vorfahrtsberechtigten Pkw des jungen Mannes. Der Unfallverursacher stellte die Ursache für den Verkehrsunfall aus seiner Sicht so dar, als habe er bereits die Glückstraße befahren und der junge 17-Jährige wäre in ihn hineingefahren. Ungut, dass zum einen die Spurenlage der Beschädigungen an den Fahrzeugen ein anderes Bild spricht und zum anderen ein Zeuge den Unfallhergang genauestens beobachten konnte. Der 34-jährige Zeuge aus Füssen bestätigte den aufnehmenden Beamten genau den Unfallhergang so, wie ihn die Spurenlage schon vorab deutlich machte. Dem Verursacher droht nun ein Bußgeldbescheid. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich aus polizeilicher Sicht auf etwa 3.000,- Euro.
(PI Füssen)


Unfallflucht

FÜSSEN. Am Freitagvormittag ereignete sich auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Welfenstraße eine Unfallflucht. Ein unbekannter Pkw kollidierte beim Ein- bzw. Ausparken mit dem Heck eines dort parkenden Pkw. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2000,- Euro. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne Angaben zu seiner Person zu hinterlassen. Hinweise nimmt die Polizei Füssen unter der Telefonnummer (08362) 91230 entgegen.
(PI Füssen)


Alkoholisierter Eishockeyfan beleidigte Polizeibeamte

FÜSSEN. Während des Eishockeyspiels EV Füssen gegen den ECDC Memmingen musste der Sicherheitsdienst einen 19-jährigen Memminger aus dem Füssener Block entfernen. Der Fan aus Memmingen schubste dort immer wieder Zuschauer. Ihm wurde daraufhin ein Stadionverbot ausgesprochen. Zu Beginn des 3. Drittels randalierte der alkoholisierte junge Mann erneut im Eingangsbereich, woraufhin mehrere Polizeibeamte hinzugerufen wurden. In dessen Verlauf zeigte der Mann den eingesetzten Kräften den Stinkefinder und beleidigte diese mit seinem derben Vokabular. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,84 Promille. Ihn erwartet nun mindestens eine Anzeige wegen Beleidigung.
(PI Füssen)


Unfallflucht in Buchloe

BUCHLOE. Am Donnerstag, den 12.12.2019 in der Zeit von 08.00 Uhr bis 14.15 Uhr, ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht auf dem nördlichen Parkplatz des Gasthauses „Zur Post“ in Buchloe. Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer fuhr gegen einen dort geparkten Pkw und beschädigte diesen am linken Fahrzeugheck. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Sachschaden beträgt etwa 1.000,- Euro. Hinweise erbittet die Polizei Buchloe unter der Telefonnummer (08241) 96900.
(PI Buchloe)


Vorfahrt wegen Blendung missachtet

MARKTOBERDORF. Am 13.12.2019 gegen 13:45 Uhr fuhr ein 37-jähriger Marktoberdorfer mit seinem Nissan die Kaufbeurener Straße in Fahrtrichtung Stadtmitte entlang. In einer Kurve wollte der Pkw-Fahrer links auf ein Grundstück zu einem Parkplatz abbiegen, übersah jedoch dabei eine ihm entgegenkommende, vorfahrtberechtigte Skoda-Fahrerin, da er stark durch die Sonne geblendet worden war. Es kam zum Frontalzusammenstoß, aufgrund dessen die sichtlich unter Schock stehende 61-jährige Skoda-Fahrerin leicht verletzt ins Klinikum Kaufbeuren eingeliefert wurde. Auch der Nissan-Fahrer erlitt leichte Blessuren, musste jedoch nicht medizinisch versorgt werden. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von geschätzt 11.500,- Euro.
(PI Marktoberdorf)


Bei Überholvorgang gefährdet und davongefahren

MARKTOBERDORF. Am Mittwochnachmittag, den 11.12.2019 gegen 16:15 Uhr, fuhr ein 39-jähriger Renault-Fahrer mit seinen zwei 3 und 6 Jahre alten Kindern auf der Rückbank die B16 zwischen Rieder und Marktoberdorf in Fahrtrichtung Marktoberdorf entlang. In einer Kurve kam ihm ein weißer Sportwagen entgegen, der gerade einen Lkw überholte. Um einen Zusammenstoß der beiden Pkws zu vermeiden mussten sowohl der Lkw-Fahrer, als auch der Familienvater stark auf die Bremse treten. Der Renault-Fahrer wich zusätzlich nach rechts aus und kam leicht von der Fahrbahn ab, wo er einen Begrenzungspfosten anfuhr. Anschließend lenkte der 39-jährige Mann entgegen und kam wieder auf die Fahrbahn, wo er kurz vor dem Lkw zum Stehen kam. Der weiße Sportwagen fuhr davon ohne sich für das Geschehen zu interessieren. Durch den Zusammenstoß mit dem Begrenzungspfosten entstand an dem Renault ein Sachschaden von circa 1.500,- Euro. Hinweise zu dem Unfall werden an die Polizeiinspektion Marktoberdorf unter Telefon (08342) 96040 erbeten.
(PI Marktoberdorf)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen