Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

04.12.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 4. Dezember 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Einbruch

ALTENSTADT. Am Dienstag, in der Zeit zwischen 14.00 Uhr und 19.15 Uhr brachen Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus im Bereich der Ringstraße ein. Die Täter machten sich an einem Fenster zu schaffen und erlangten so Zutritt zu den Räumlichkeiten. Diese wurden durchsucht und diverse Wertgegenstände entwendet. Des Weiteren demontierten die Unbekannten einen Möbeltresor und transportierten diesen komplett ab. Der Beuteschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 1.200 Euro. Zeugenhinweise werden an die Polizei Illertissen unter der Telefonnummer 07303/9651-0 erbeten.
(PI Illertissen)


Unbekannte steigen in Gaststätte ein

BUCH. Am Dienstag, in der Zeit zwischen 11.00 Uhr und 13.00 Uhr wurde die Schaufensterscheibe eines Lieferservices in der Bucher Straße auf unbekannte Weise beschädigt. Zunächst mussten die verständigten Polizeibeamten aufgrund der Spurensituation von einer Unfallflucht ausgehen, insbesondere weil der Pächter nicht erreicht werden konnte. Da allerdings in den Abendstunden von einem Verantwortlichen das Fehlen eines Bargeldbetrages gemeldet wurde, kommt nun auch ein Einbruch in Betracht. Die Schaufensterscheibe war komplett zertrümmert, so dass auch ein Einsteigen möglich gewesen wäre. Der Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Zeugenhinweise werden an die Polizei Illertissen unter der Telefonnummer 07303/9651-0 erbeten.
(PI Illertissen)


Unfallflucht

ILLERTISSEN. Am Dienstag, in der Zeit zwischen 10.30 Uhr und 12.15 Uhr wurde auf dem Parkplatz eines Drogeriemarktes in der Ulmer Straße ein blauer Mini Cooper angefahren. Ein unbekannter Unfallverursacher streifte den abgestellten Pkw vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken. Der entstandene Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Zeugenhinweise werden an die Polizei Illertissen unter der Telefonnummer 07303/9651-0 erbeten.
(PI Illertissen)


Diebstahl von Kabeln

ILLERTISSEN. In der Nacht von Montag auf Dienstag drangen Unbekannte in einen Lagerraum Am Reichshof ein. Der oder die Täter verschafften sich über ein Fenster Zutritt und entwendeten diverse Kupferkabel im Wert von geschätzten 2.500 Euro. Zum Abtransport dürfte ein Fahrzeug benutzt worden sein. Zeugenhinweise werden an die Polizei Illertissen unter der Telefonnummer 07303/9651-0 erbeten.
(PI Illertissen)


Trickdiebstahl von Zigaretten im Verbrauchermarkt

ELCHINGEN. Wie der Polizeiinspektion Neu-Ulm erst gestern bekannt wurde, gelang es bisher noch unbekannten Tätern Zigaretten im Wert von 1.512 Euro in einem Verbrauchermarkt in der Nersinger Straße in Unterelchingen zu stehlen. Am 20.11.2019 lenkten die Täter die Angestellte an der Kasse geschickt ab. Zudem versperrten sie den Blick auf das Zigarettenregal einer benachbarten Kasse. Die Täter konnten dann das verschlossene Zigarettenregal öffnen und unbemerkt insgesamt 189 Schachteln Zigaretten daraus erbeuten. Zeugen, die in diesem Zusammenhang Beobachtungen machen konnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Neu-Ulm unter der Telefonnummer 0731/8013-0 in Verbindung zu setzen.
(PI Neu-Ulm)


Verkehrsunfallflucht

NEU-ULM. Am Montagabend gegen 17:00 Uhr stellte ein 79-jähriger Mann seinen Pkw, Daimler auf den Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Adenauerstraße in Burlafingen ab. Als er ca. eine Stunde später zu seinem Pkw zurückkehrte, stellte er fest, dass die Stoßstange hinten links angefahren worden war. Vermutlich wurde der Schaden beim Einparken durch einen anderen Pkw verursacht. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen bzw. den Unfall bei der Polizei anzuzeigen. Der entstandene Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfallflucht wurde eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm unter der Telefonnummer 0731/8013 -0 zu melden.
(PI Neu-Ulm)


Trunkenheitsdelikte im Straßenverkehr

NEU-ULM. Gestern Abend wurden durch Streifen der Polizeiinspektion Neu-Ulm zwei Trunkenheitsdelikte im Straßenverkehr festgestellt. Zunächst konnte während einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Europastraße um 17:25 Uhr bei einem 63-Jährigen eine Alkoholisierung über der 0,5 Promille-Grenze festgestellt werden. Bei der anschließenden Überprüfung mit einem gerichtsverwertbaren Alkoholtestgerät wurde dann ein Alkoholisierungsgrad von 1,1 Promille festgestellt. Somit war eine Blutentnahme durchzuführen und sein Führerschein wurde zur Einziehung sichergestellt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

Um 19:17 Uhr wurde ein 56-jähriger Pkw-Fahrer zu einer Verkehrskontrolle im Paffenweg angehalten. Auch bei diesem konnte ein Alkoholisierungsgrad von über 0,5 Promille festgestellt werden. Gegen ihn wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren mit einem Bußgeld in Höhe von 500 Euro und einem einmonatigen Fahrverbot eingeleitet.
(PI Neu-Ulm)


Ladendiebstahl

SENDEN. Gestern Nachmittag entwendete ein 17-Jähriger eine Flasche Schnaps aus einem Verbrauchermarkt in der Innenstadt. Hierbei wurde er beobachtet und an das Personal übergeben, welches die Polizei verständigte. Im Rucksack des Jugendlichen befand sich zudem noch eine zweite Flasche Schnaps, deren Herkunft nun im Lauf der Ermittlungen geklärt wird. Der Jugendliche wurde an seine Mutter übergeben.
(PSt Senden)


In Kasse gegriffen

SENDEN. Gestern Nachmittag gegen 17:45 Uhr betraten zwei Jugendliche einen Verbrauchermarkt in der Hauptstraße. An der Kasse gaben sie vor eine Kleinigkeit zu kaufen. Als die Kassiererin die Kasse öffnete griff einer der Beiden in die Kasse und entwendete daraus Bargeld in Höhe von unter 100 Euro. Im Anschluss flüchteten die beiden Personen. Sie werden als ca. 15 bis 18 Jahre alt beschrieben und trugen Sportkleidung. Möglicherweise besteht Zusammenhang mit einer ähnlichen Tat vom vergangenen Samstag. Die Polizeistation Senden sucht dringend Zeugen in dieser Angelegenheit. Wem fielen, möglicherweise schnell flüchtende Jugendliche im Bereich der Hauptstraße auf? Hinweise werden von der Polizeistation Senden unter der Telefonnummer 07307-91000-0 entgegen genommen.
(PSt Senden)


Bezugsmeldung zum Diebstahl in Senden vom 02.12.2019


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen