Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

04.12.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 4. Dezember 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Memmingen, Mindelheim und Bad Wörishofen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Alkoholisierter Fahranfänger

ERKHEIM. Am 04.12.2019 wurde der Fahrer eines Pkw in Erkheim kurz nach Mitternacht von einer Polizeistreife aus Mindelheim kontrolliert. Dabei wurde beim 19-jährigen Fahrer Alkoholgeruch wahrgenommen, woraufhin ein Alkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab, dass der junge Mann Alkohol getrunken hatte. Da der Fahrer unter 21 Jahre alt ist und sich somit noch in der Probezeit befindet, gilt für ihn jedoch die 0,0 Promille Grenze. Den 19-Jährigen erwartet deshalb ein Bußgeld in Höhe von 250 Euro und eine Nachbeschulung.
(PI Mindelheim)


Straßenlaterne beschädigt

MINDELHEIM. Am 03.12.2019 wurde beim Austausch der Leuchtmittel festgestellt, dass eine Straßenlaterne in Mindelheim in der Sonnenstraße beschädigt worden war. Die Lampe wies insgesamt fünf Einschusslöcher auf. Wer die Lampe beschädigt hat bzw. wann dies geschah, ist bisher nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Mindelheim unter der Telefonnummer 08261/7685-0zu melden.
(PI Mindelheim)


Diebstahl eines Smartphones aus Schule

OTTOBEUREN. Bereits vergangenen Freitag wurde einem Mann das Smartphone entwendet, als er dieses in der Ottobeurer Mittelschule zum Laden abgelegt hatte. Die Tatzeit war um die Mittagsstunden herum. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Memmingen unter der Telefonnummer 08331/100–0 zu melden.
(PI Memmingen)


Unfallflucht auf Klinikgelände

OTTOBEUREN. Am Dienstagnachmittag fuhr ein Unbekannter gegen das Fahrzeug einer Besucherin der Kreiskliniken in Ottobeuren. Der Unfall passierte offensichtlich während eines Parkvorgangs. Der Geschädigten entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinweise zu diesem Unfall nimmt die Polizeiinspektion Memmingen unter der Telefonnummer 08331/100–0 entgegen.
(PI Memmingen)


Wildschwein rammt Auto und flüchtet

MARKT WALD. Ein 58-jähriger Autofahrer fuhr am Mittwochmorgen, 04.12.2019 von Markt Wald nach Tussenhausen. Auf Höhe des Wertstoffhofes rammte ein Wildschwein plötzlich das Auto, verursachte einen Sachschaden von 3.000 Euro und flüchtete anschließend in den angrenzenden Wald. Der Autofahrer kam mit dem Schrecken davon. Ob das Wildtier dabei verletzt wurde ist nicht bekannt. Der zuständige Jagdpächter wurde von dem Vorfall unterrichtet.
(PI Bad Wörishofen)


Unfallflucht

BAD WÖRISHOFEN. Ein geparkter weißer Pkw, BMW X1 wurde am Dienstag, 03.12.2019, in der Zeit von 11 bis etwa 13 Uhr von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und der Außenspiegel im Wert von 1.000 Euro beschädigt. Der Fahrzeugführer entfernte sich unerlaubt und unerkannt von der Unfallstelle. Der Unfall ereignete sich an der Durchfahrt zum Leinsle-Haus an der Kneippstraße. Die Polizeiinspektion Bad Wörishofen bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 08247/96800.
(PI Bad Wörishofen)


Taschendiebstahl

BAD WÖRISHOFEN. Einem 55-jährigen Mann wurde am Dienstag, 03.12.2019 zur Mittagszeit sein goldfarbenes Handy Marke Huawei im Wert von 500 Euro entwendet. Der Diebstahl ereignete sich an einer Imbissstube an der Bahnhofstraße. Das Handy befand sich in der Jackentasche des Mannes und wurde vermutlich von einer unbekannten Person dort herausgezogen und gestohlen. Die Polizeiinspektion Bad Wörishofen bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 08247/96800.
(PI Bad Wörishofen)


Versuchter Enkeltrickbetrug

BAD WÖRISHOFEN. Am Dienstagnachmittag, 03.12.2019 erhielt eine 75-jährige Frau einen Anruf mit unterdrückter Telefonnummer. Auf die Frage des Anrufers, ob sie denn wisse wer am Apparat sei, vermutete die Dame einen nahen Verwandten am Telefon und benannte dessen Vornamen. Der unbekannte Mann bestätigte umgehend. Er wollte von der Frau 7.000 Euro auf Leihbasis für einen Tag, um ein Immobiliengeschäft bei einer Zwangsversteigerung zu tätigen. Die Frau fragte dann weiter nach und gab an, dass sie das nicht am Telefon entscheiden mag und zuerst mit ihrem Ehemann dass besprechen möchte. Ein Rückruf beim tatsächlichen Enkel klärte den Betrugsversuch dann auf. Die 75-jährige Frau hat somit absolut richtig auf diese gängige Betrugsmasche reagiert und konnte sich so vor finanziellem Schaden schützen. Da diese Telefonbetrugsmasche zeitlich und regional mehrfach angewandt wird, ist zu vermuten, dass der oder die Täter weitere gleichartige oder ähnliche Telefonanrufe getätigt haben.
(PI Bad Wörishofen)


Fund eines Eheringes

BAD WÖRISHOFEN. Bereits am Montagnachmittag, 02.12.2019 wurde ein Ehering bei den Parkplätzen des Tennisheimes an der Hermann-Aust-Straße gefunden. Der ehrliche Finder, ein 77-jähriger Mann aus der Kneippstadt, gab diesen bei der Polizei ab. Es handelt sich um einen silbernen Stahlring mit zwei goldenen Streifen. Innen ist der Frauenvorname „Eva“ eingraviert. Die Polizei vermutet, dass es der Ring eines Mannes ist und hofft auf diesem Weg den Ringbesitzer zu finden. Der Ring wird in einigen Tagen an das Fundamt Bad Wörishofen weitergeleitet, bis dahin kann sich der Besitzer aber auch gerne bei der Polizei selbst unter der Telefonnummer 08247/96800 melden.
(PI Bad Wörishofen)


Zum Vergrößern bitte klicken

Bild: (c): Polizei: Zur Verwendung im Rahmen der Berichterstattung freigegeben.

Zum Vergrößern bitte klicken

Bild: (c): Polizei: Zur Verwendung im Rahmen der Berichterstattung freigegeben.

 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen