Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

04.12.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 4. Dezember 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Buchloe, Kaufbeuren, Marktoberdorf, Füssen und der Polizeistation Pfronten, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Beim Überholen Unfall verursacht und geflüchtet

WESTENDORF. Am Dienstag fuhr eine 21-jährige Frau um 14.15 Uhr mit ihrem Pkw von Germaringen Richtung Dösingen. Ungefähr auf halber Strecke setzte ein ihr entgegenkommender Pkw-Lenker plötzlich zum Überholen an. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste die Fahrerin nach rechts ausweichen. Dabei geriet sie mit ihrem Fahrzeug in den Straßengraben und blieb auf der Seite liegen. Der Überholende fuhr weiter. Die junge Frau erlitt leichte Verletzungen, es entstand ein Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro. Bei dem Pkw des Unfallverursachers handelte es sich um ein größeres dunkelblaues Fahrzeug. Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Buchloe unter der Telefonnummer 08241/9690-0 erbeten.
(PI Buchloe)


Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

KAUFBEUREN. Am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr ereignete sich auf der B16 zwischen Kaufbeuren und Biessenhofen ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein 19-jähriger Fahrzeugführer musste mit seinem Skoda verkehrsbedingt anhalten, da mehrere Fahrzeuge vor ihm ein Fahrer nach links abbiegen wollte. Die nachfolgende 40-Jährige konnte ihren VW noch rechtzeitig abbremsen und hinter den bereits wartenden Fahrzeugen zum Stehen kommen. Ein darauffolgender 19-jähriger Opel-Fahrer erkannte die wartenden Fahrzeuge allerdings zu spät und fuhr trotz sofortiger Vollbremsung auf den vor ihm stehenden PKW auf, welcher wiederum auf den bereits wartenden Skoda aufgeschoben wurde. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 14.500 Euro. Zur Unfallaufnahme musste die B16 in diesem Abschnitt teilweise voll gesperrt werden.
(PI Kaufbeuren)


Verkehrsunfall

KAUFBEUREN. Am Dienstag den 03.12.2019 gegen 15 Uhr ereignete sich in Kaufbeuren ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 63-jähriger Lkw-Fahrer wollte hierbei von der B16 nach links in die Türkheimer Straße abbiegen. Beim Abbiegevorgang übersah er einen 34-jährigen Fahrradfahrer. Dieser konnte einen Zusammenstoß nur verhindern, indem er von seinem Fahrrad sprang. Beim Sprung vom Fahrrad verletzte sich der Radfahrer leicht.
(PI Kaufbeuren)


Fahren ohne Fahrerlaubnis

FÜSSEN. Am 03.12.2019 wurde kurz vor Mitternacht in der Von-Freyberg-Straße ein 23-Jähriger mit seinem Pkw einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnte er keinen Führerschein aushändigen, weil er ihn angeblich zu Hause vergessen habe. Die Polizeibeamten wurden schnell misstrauisch und fanden schließlich heraus, dass ihm die Fahrerlaubnis vor geraumer Zeit wegen diverser Verkehrsverstöße entzogen wurde und er seitdem keinen Führerschein mehr besitzt. Auf den geständigen Mann kommt jetzt eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zu.
(PI Füssen)


Haftbefehl vollzogen

FÜSSEN. Beamte der Grenzpolizei Pfronten stellten bei der Kontrolle eines 36-jährigen italienischen Staatsbürgers gestern fest, dass dieser von der Staatsanwaltschaft Stuttgart gesucht wurde. Der Mann konnte den Haftbefehl in Höhe von fast 1.900 Euro durch Zahlung seiner Strafe abwenden. Ein Bekannter des Mannes besorgte das Geld und zahlte es bei einer anderen Polizeidienststelle ein. Der Mann konnte dann seine Reise fortsetzen.
(GPS Pfronten)


Fahrt unter Drogeneinfluss


FÜSSEN. Wegen drogentypischer Ausfallerscheinungen fiel der Grenzpolizei Pfronten der Fahrer eines italienischen Kleintransporters heute Nacht gegen 02.15 Uhr auf. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv, sodass sich der Mann einer Blutentnahme unterziehen musste. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Im Rahmen der Überprüfungen wurde noch festgestellt, dass der vorgezeigte italienische Führerschein zur Fahndung ausgeschrieben war. Der Mann hatte offensichtlich diesen als Verlust gemeldet und sich zwischenzeitlich einen neuen ausstellen lassen. Der ausgeschriebene Führerschein wurde sichergestellt und an die Botschaft übersandt.
(GPS Pfronten)


Betrunken unterwegs

AITRANG. Bei einer Verkehrskontrolle am Dienstagabend in der Thingauer Straße wurde bei einem 34-Jährigen eine starke Alkoholisierung festgestellt, was durch einen Alkoholtest bestätigt wurde. Der Führerschein des Autofahrers wurde sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt.
(PI Marktoberdorf)


Betrugsmasche „Enkeltrick“

BIDINGEN. Neben den zur Zeit vermehrt festzustellenden Versuchen, mit der Masche „falscher Polizeibeamter“ ans Geld von Senioren zu kommen, wurde am Dienstagnachmittag eine ältere Dame in Bidingen von einem „Callcenter“ angerufen. Der Anrufer gaukelte vor, der Enkel der Angerufenen zu sein. Besonders prekär an diesem Anruf war, dass der Betrüger am anderen Ende der Leitung sogar den Namen des Enkels wusste und angab, dass er es sei und nun nach einem Verkehrsunfall insgesamt 35.000 Euro brauchen würde. Die Bidingerin durchschaute den Anrufer jedoch sofort. Wie sich im Nachhinein herausstellte, hatte der wirkliche Enkel zur gleichen Zeit einen komischen Anruf bekommen. Er wurde am Telefon von einer Angeblichen Agentur zu Gesundheitsfragen von einer Frau längere Zeit ausgefragt und so am Telefon gehalten. Dadurch wäre eine Rückfrage durch die Großmutter nicht möglich gewesen. Außerdem erfuhr die Anruferin dadurch Details, die wiederum für den Anrufer bei der Großmutter nützlich gewesen wären.
(PI Marktoberdorf)


Fahrraddiebstahl

MARKTOBERDORF. Einem Anwohner des Buchenweges wurde am Montagvormittag zwischen 09.00 und 10.00 Uhr ein silberfarbenes Trekkingrad im Wert von ca. 180 Euro entwendet. Hinweise werden an die Polizeiinspektion Marktoberdorf unter der Telefonnummer 08342/96040 erbeten.
(PI Marktoberdorf)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen