Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

10.10.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 10. Oktober 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Auto überschlägt sich

NEU-ULM. Am Donnerstagmorgen gegen 01.45 Uhr war eine 27-Jährige zu schnell unterwegs und landete nach einem Überschlag mit ihrem Auto im Graben. Die Frau wurde mit leichteren Verletzungen in eine Klinik gebracht. Die Fahrerin war mit ihrem Kleinwagen zunächst auf der B 28 in Richtung Süden unterwegs. Als sie weiter auf der Überleitung in Richtung B 30 / Biberach fuhr, geriet sie dort vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab. Nach dem Überfahren eines Leitpfostens und einer Warntafel rutschte der Wagen die Böschung entlang und überschlug sich, bevor er wieder auf den Rädern zum Stehen kam. Das Auto musste abgeschleppt werden. Da die beiden Kennzeichenschilder entstempelt waren, wird nun ermittelt, ob das Fahrzeug ordnungsgemäß versichert war. Den Sachschaden gibt die Autobahnpolizei Günzburg mit rund 3.000 Euro an.
(APS Günzburg)


Zwei Unfälle an der Anschlussstelle Senden

SENDEN. Binnen anderthalb Stunden ist es am Mittwochnachmittag an der Anschlussstelle Senden zu zwei Unfällen gekommen. Eine 29-Jährige und später eine 27-Jährige wollten an der Anschlussstelle in Richtung Ulm auf die B 28 auffahren. Beide gerieten im Kurvenbereich der Auffahrt wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn ins Schleudern und krachten gegen die Leitplanken. Verletzt wurde dabei niemand. Den Schaden bei beiden Unfällen gibt die Autobahnpolizei Günzburg mit etwa 7.000 Euro an. Die Frauen erwartet eine Bußgeldanzeige.
(APS Günzburg)


Unfallflucht

ALTENSTADT. In der Zeit von Montag, 07.10.2019, 09.00 Uhr, bis Mittwoch, 09.10.2019, 17.30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Unfallverursacher auf einem öffentlichen Parkplatz in der Memminger Straße einen grauen Pkw der Marke Nissan. Nähere Angaben zum Unfallhergang können derzeit nicht gemacht werden. Der entstandene Sachschaden wird auf 1500 Euro geschätzt. Zeugenhinweise werden bei der Polizei Illertissen unter Tel. 07303/9651-0 erbeten.
(PI Illertissen)


Alkoholisierter Pkw-Fahrer

ALTENSTADT. Am späten Mittwochabend führten Beamte der Polizei Illertissen eine Verkehrskontrolle im Bereich der Memminger Straße durch. Bei einem 49-jährigen Pkw-Fahrer stellten sie hierbei Alkoholgeruch fest. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht. Die Weiterfahrt wurde entsprechend unterbunden. Den 49-Jährigen erwartet ein Bußgeld, sowie ein Fahrverbot.
(PI Illertissen)


Wechselseitige Körperverletzung

VÖHRINGEN. Am Mittwochnachmittag, gegen 16.00 Uhr gerieten in der Nähe einer Tankstelle in der Ulmer Straße drei Männer aneinander. Diese waren offenbar zuvor mit dem Zug nach Vöhringen gekommen. Bereits am Bahnhof in Senden gab es eine verbale Auseinandersetzung. Als sich die drei in Vöhringen wieder trafen, eskalierte die Situation. Ein 16-Jähriger und ein 35-Jähriger schlugen im weiteren Verlauf mit den Fäusten aufeinander ein. Beide waren alkoholisiert und wurden leicht verletzt. Die näheren Tatumstände sind ebenso unklar, wie die Identität des dritten Beteiligten. Dieser war beim Eintreffen mehrerer Polizeistreifen nicht mehr vor Ort und angeblich keinem der Beteiligten bekannt. Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war der Unbekannte in die körperliche Auseinandersetzung des 16- und 35-Jährigen nicht involviert. Dennoch sucht ihn die Polizei als wichtigen Zeugen. Ein unbeteiligter Zeuge berichtete den Beamten zudem bei der Sachverhaltsaufnahme, dass der 16-Jährige nach der Auseinandersetzung gegen einen geparkten Pkw getreten hätte. Das Fahrzeug war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr vor Ort, so dass unklar ist, ob ein Schaden entstanden ist. Der vermeintlich Geschädigte wird gebeten sich unter der Telefonnummer 07303/9651-0 bei der Polizei Illertissen zu melden.
(PI Illertissen)


Unbekannter uriniert an Eingangstüre

ILLERTISSEN. In der Nacht von Montag auf Dienstag urinierte ein unbekannter Täter an die Haupteingangstüre eines Geschäftsgebäudes in der Apothekerstraße. Ein Sachschaden entstand nicht. Die Polizei hat dennoch Ermittlungen eingeleitet und entsprechend Spuren gesichert. Zeugenhinweise werden bei der Polizei Illertissen unter der Telefonnummer 07303/9651-0 erbeten.
(PI Illertissen)


Führerscheinklasse reicht nicht aus

ELCHINGEN. Gestern in den Nachmittagsstunden kontrollierten Zivilfahnder der Verkehrspolizeiinspektion Neu-Ulm in Unterelchingen einen Kleintransporter mit einem beladenen offenen Doppelachsanhänger. Der Fahrer, ein 27-Jähriger, war lediglich im Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B und hätte somit das Gespann nicht fahren dürfen. Auch der Beifahrer und Halter, ein 39-Jähriger, besitzt nur die Fahrerlaubnisklasse B. Die Beamten unterbanden deshalb die Weiterfahrt an Ort und Stelle. Gegen Fahrer und Halter leiteten sie jeweils ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, bzw. des Ermächtigens dazu ein.
(VPI Neu-Ulm)


Unter Alkohol und Drogen

NEU-ULM. Bei gestrigen Verkehrskontrollen wurden durch die Streifen der Operativen Ergänzungsdienst Neu-Ulm im Stadtgebiet bei zwei Autofahrern die Weiterfahrt untersagt. Kurz vor 16 Uhr überprüften sie in der Von-Hünefeld-Straße einen 25-Jährigen, welcher augenscheinlich unter Drogeneinfluss stand. Gegen 23.30 Uhr war in der Reuttier Straße auch für einen 48-Jährigen die Fahrt zu Ende, da er merkbar zu viel Alkohol getrunken hatte. (OED NU)


Omnibusfahrer verursacht Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

NEU-ULM. Am Mittwochvormittag, gegen 10 Uhr, fuhr der Fahrer eines Omnibusses in der Steubenstraße an mehreren geparkten Pkw vorbei. Als er dann nach rechts in die Bradleystraße abbiegen wollte, stieß er dann gegen den letzten der geparkten Fahrzeuge und beschädigte diesen nicht unerheblich. Bei der Aufnahme des Unfalls konnten die Polizeibeamten Alkoholgeruch beim 63-jährigen Fahrer feststellen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,5 Promille, weshalb auf richterliche Anordnung eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Bei dem Verkehrsunfall entstand an beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Den Busfahrer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol.
(PI Neu-Ulm)


Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

NEU-ULM. Zu zwei Verkehrsunfallfluchten kam es am Mittwoch im Innenstadtbereich von Neu-Ulm. Eine 26-jährige Pkw-Halterin parkte ihren Pkw Citroen bereits am Dienstagabend gegen 17 Uhr in der Bahnhofstraße. Als sie am Mittwochmorgen um 08:20 Uhr zu ihrem Pkw zurück kam bemerkte sie, dass ihr linker Außenspiegel angefahren wurde. Die Sachschadenshöhe beläuft sich auf ca. 150 Euro. Ebenfalls am Mittwoch, gegen 12 Uhr, bemerkte ein 62-Jähriger, dass sein Pkw Audi, den er auf dem Parkplatz eines Baumarktes im Starkfeld 30 Minuten zuvor dort abgestellt hatte, durch einen unbekannten Unfallverursacher angefahren wurde. Sein Fahrzeug wurde hinten rechts beschädigt. Die Schadenshöhe wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm bittet Zeugen, die etwas zur Sachverhaltsklärung beitragen können, sich unter der Telefonnummer 0731/8013-0 zu melden.
(PI Neu-Ulm)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen