Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

16.09.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 16. September 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Versuchter Betrug

SENDEN. Am vergangenen Freitag begab sich eine 74-jährige Frau in einen Verbrauchermarkt in der Innenstadt und wollte dort „Steam-Karten“ im Wert von 500 Euro erwerben. Den Angestellten kam dies seltsam vor und es wurden Beamte der Polizeistation Senden hinzugerufen. Im Lauf der Sachverhaltsabklärung wurde in Erfahrung gebracht, dass die Dame einen Anruf einer angeblichen Bank aus Berlin erhalten hatte. Es wurde ihr darin mitgeteilt, dass sie 28.000 Euro gewonnen habe. Für die Überführungskosten des Geldes müsse sie allerdings die Steam-Karten besorgen.
Bei diesen Karten handelt es sich um Guthabenkarten, die man auf der Internetplattform „Steam“ für Computerspiele, Software, Filme, Serien und Computergeräte einlösen kann.
Die Polizeistation Senden ermittelt wegen versuchten Betruges. Ein Schaden ist der Dame nicht entstanden.
(PSt Senden)


Betrug

SENDEN. Opfer eines vollendeten Betruges hingegen wurde ein 65-jähriger Mann. Dieser wurde Mitte August von Unbekannten mittels Mail kontaktiert und ihm eine hohe Erbschaft in Aussicht gestellt. Um diese zu erhalten, wurde er aufgefordert einen vierstelligen Betrag an auf ein spanisches Bankkonto zu überweisen, was er auch tat. Im Anschluss wurde er erneut kontaktiert und aufgefordert, einen nunmehr fünfstelligen Betrag zu überweisen. Dem kam er jedoch nicht mehr nach und erkannte den Schwindel.
(PSt Senden)


Diebstahl

SENDEN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag stiegen Unbekannte über ein Fenster in das Toilettenhäuschen auf dem Festplatz in der Danziger Straße ein. Im Inneren lösten sie zwei Toilettentüren samt Rahmen aus der Verankerung und entwendeten diese. Der Schaden beläuft sich auf etwa 2.200 Euro.
(PSt Senden)


Alkoholisierter Radfahrer stürzt

ILLERTISSEN. Am frühen Sonntagabend fuhr ein 48-Jähriger mit seinem Fahrrad auf einem Feldweg zwischen Tiefenbach und Betlinshausen in südlicher Richtung. Im Bereich einer Kurve stürzte der Mann alleinbeteiligt. Da sich in unmittelbarer Nähe zur Unfallörtlichkeit Passanten aufhielten, konnte dem Mann schnell geholfen werden. Er hatte sich bei dem Sturz nicht unerheblich verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden an seinem Fahrrad wird auf 100 Euro geschätzt. Zur Unfallursache äußerte der Radfahrer, er sei zu schnell in die Kurve gefahren und deshalb im dortigen Kies weggerutscht. Allerdings konnten die hinzugerufenen Polizeibeamten bei dem 48-Jährigen Alkoholgeruch feststellen. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht. Deshalb wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Zur Beweissicherung erfolgte eine Blutentnahme. Nach der Blutuntersuchung wird sich die Staatsanwaltschaft mit dem Unfallgeschehen befassen müssen.
(PI Illertissen)


Sachbeschädigung an Pkw

VÖHRINGEN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag beschädigte ein unbekannter Täter im Bereich der Richard-Wagner-Straße mutwillig zwei geparkte Autos. An einem beigen Pkw der Marke Opel sowie einem grauen Pkw der Marke Ford wurde jeweils der linke Außenspiegel abgetreten. Der Spurenlage zufolge dürfte der unbekannte Täter Turnschuhe getragen haben. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Illertissen, Tel. 07303/9651-0.
(PI Illertissen)


Unfallflucht in Senden

SENDEN. Letztes Wochenende (13.09. – 14.09.2019) wurde ein geparkter Pkw der Marke Ford Mondeo durch einen unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Das Fahrzeug parkte zum Unfallzeitpunkt in der Zeisestraße in Senden und wies am Samstagmorgen einen frischen Unfallschaden im Stoßstangenbereich auf, dessen Schaden auf 2.500 Euro geschätzt wird. Vom Unfallverursacher fehlte jede Spur.
Zeugen der Unfallflucht mögen sich bitte unter 07309/96550 bei der Polizeiinspektion Weißenhorn melden.
(PI Weißenhorn)


Handfeste Streitigkeit

NEU-ULM. Sonntagabend kurz vor 23.00 Uhr gerieten zwei Bewohner eines Arbeiterwohnheims im Innenstadtbereich im Alter von 32 und 58 Jahren aus bisher unbekannten Grund in Streit. Als dieser eskalierte schlug der 32-Jährige seinem Kontrahenten mit der Faust ins Gesicht, woraufhin dieser in sein Zimmer flüchtete und die Tür versperrte. Der 32-Jährige war aber derart in Rage, dass er die Wohnungstüre kurzerhand eintrat und erneut auf den 58-Jährigen losging. Dieser setzte sich zur Wehr und befreite sich, indem er dem 32-jährigen Angreifer ebenfalls einen Faustschlag versetzte. Dadurch gelang ihm die Flucht und der Angreifer lies von seinem Opfer ab und entfernte sich aus dem Unterkunft. Im Rahmen der Fahndung konnte der Täter von einer Streife der Polizeiinspektion Neu-Ulm angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Der 32-Jährige war deutlich alkoholisiert, er hatte über 1,8 Promille. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde der 58-jährige Geschädigte nur leicht verletzt und an der Wohnungstüre entstand ein Schaden in Höhe von etwa 100 Euro. Die polizeilichen Ermittlungen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung dauern noch an.
(PI Neu-Ulm)


Zwei Fälle von Sachbeschädigung an Pkw

NEU-ULM. Ein bisher unbekannter Täter beschädigte im Zeitraum von Samstagabend, 18.00 Uhr, bis Sonntagmittag, 13.00 Uhr, zwei in der Augsburger Straße abgestellte Fahrzeuge. Beide Pkw wurden mutwillig zerkratzt und es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.
(PI Neu-Ulm)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen