Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

13.09.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 13. September 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Sachbeschädigung an Pkw

SENDEN. Vergangene Nacht (12.09.2019) gegen 23.30 Uhr bog ein Mann mit seinem Pkw in Senden von der Kemptener Straße in die Haydnstraße ab. Vor ihm fuhr ein dunkles Fahrzeug, dessen Fahrer auf Höhe einer Tankstelle anhielt, um mehrere Personen aussteigen zu lassen. Als der Mann dann an diesem Fahrzeug vorbeifuhr, stieg auch der Fahrer des haltenden Pkw aus und trat gegen den Pkw des Vorbeifahrenden, worauf eine Delle im Bereich des vorderen Stoßfängers entstand. Der hierbei entstandene Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. Der Geschädigte fuhr anschließend weiter und erstattete Anzeige bei der Polizei.
Die Polizeiinspektion Weißenhorn sucht in diesem Zusammenhang Zeugen der Tat. Diese mögen sich bitte unter 07309/96550 melden.
(PI Weißenhorn)


Unfallflucht in Wullenstetten

SENDEN. Gestern (12.09.2019) gegen 08.30 Uhr parkte die Geschädigte ihren Pkw der Marke Mercedes-Benz in der Winterstraße in Wullenstetten. Gegen 10.00 Uhr wurde dann ein frischer Unfallschaden am Fahrzeug festgestellt, dessen Schaden mit 1.200 Euro beziffert wird. Vom Unfallverursacher fehlte jede Spur. Nachdem im dortigen Bereich gerade Bauarbeiten durchgeführt werden, kommt evtl. ein Baustellenfahrzeug als Unfallverursacher in Frage.
Zeugen des Unfalls mögen sich bitte unter 07309/96550 bei der Polizeiinspektion Weißenhorn melden.
(PI Weißenhorn)


Festnahme von drei Tatverdächtigen nach Pkw-Aufbrüchen

VÖHRINGEN. Am Mittwoch, in der Zeit zwischen 10.40 Uhr und 11.10 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz des Illerzeller Baggersees ein Pkw-Aufbruch. Ein zunächst unbekannter Täter schlug die Scheibe der Fahrertür ein und entwendete aus dem Fahrzeuginnenraum eine Handtasche samt Inhalt. Der Beuteschaden wird auf 350 Euro geschätzt. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht, dass ein schwarzer Pkw Opel im Zusammenhang mit der Tat stehen könnte. Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen zunächst negativ. Am frühen Mittwochnachmittag wurde dann das verdächtige Fahrzeug im Raum Erbach (Baden-Württemberg) mit einem weiteren Diebstahlsdelikt in Verbindung gebracht. Ein Zeuge hatte drei Männer beobachtet, als sich diese mit dem Opel auffällig von einem Wohnanwesen entfernten. Wenig später wurde festgestellt, dass dort ein Bretterverschlag aufgebrochen worden war. Da der 27-jährige Fahrzeughalter des verdächtigen Pkw einen Bezug nach Vöhringen hat, intensivierte die Polizei Illertissen in Zusammenarbeit mit Unterstützungskräften des Einsatzzuges Neu-Ulm die Fahndungsmaßnahmen. Gegen 17.30 Uhr konnten Einsatzkräfte den Opel im Bereich der Illertaltangente einer Kontrolle unterziehen. Gelenkt wurde das Fahrzeug von einem 33-jährigen Mann. Der Fahrzeughalter sowie ein 37-jähriger Mitfahrer befanden sich ebenfalls in dem Wagen. Die drei polnischen Staatsangehörigen wurden zunächst vorläufig festgenommen. Der 33-jährige Fahrer stand unter Alkoholeinfluss und war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Bei dem 37-jährigen Mitfahrer fanden die Beamten eine nicht unerhebliche Menge Amphetamin. In Bezug auf den Pkw-Aufbruch und das Diebstahlsdelikt im benachbarten Baden-Württemberg konnte in Zusammenarbeit mit der Ulmer Polizei der Verdacht nicht weiter erhärtet werden. Dennoch ergaben sich Erkenntnisse, dass zumindest der 27- und 37-Jährige für weitere Pkw-Aufbrüche im Raum Vöhringen verantwortlich sein könnten. Die Taten ereigneten sich größtenteils bereits Mitte August.
Nach Rücksprache mit den Staatsanwaltschaften Ulm und Memmingen wurden alle drei Männer wieder auf freien Fuß gesetzt.
Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Insbesondere sucht die Polizei Zeugen für den Pkw-Aufbruch am Illerzeller Baggersee. Hinweise werden unter Tel. 07303/9651-0 erbeten.
(PI Illertissen)


Gefälschter Führerschein

GÜNZBURG. Gestern Abend, kurz nach 20 Uhr, kontrollierte eine Streifenbesatzung der Operativen Ergänzungsdienste Neu-Ulm in der Webergasse einen Kleintransporter. Bei der näheren Überprüfung konnte dann festgestellt werden, dass der serbische Führerschein, welchen der 34-jährige Fahrer vorzeigte, gefälscht war. Sein 39-jähriger Beifahrer und zugleich Halter des Fahrzeugs konnte das Steuer später auch nicht übernehmen. Abgesehen davon dass er erheblich alkoholisiert war, hatte er auch keinen Führerschein.
(OED Neu-Ulm)


Sachbeschädigung durch Schriftzug an Hauswand

SENDEN. In der Zeit vom 10.09.2019, 21:00 Uhr bis 11.09.2019, 07:00 Uhr wurden die Hauswand und der Stall eines landwirtschaftlichen Anwesens in der Ortsstraße
mit einem Schriftzug besprüht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro. Zeugen der Tat werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07307/ 91000-0 bei der Polizei Senden
zu melden.
(PSt Senden)


Betrügerischer Kammerjäger

NEU-ULM. Nachdem eine Frau in Neu-Ulm einen Schadnager in der Wohnung feststellte, suchte sich diese über das Internet einen Kammerjäger. Nach Verständigung kam dieser auch und stellte zwei Fallen auf. Für diese Dienste ließ er sich 570 Euro bezahlen. Üblich wäre hier ein Rechnungsbetrag bis 100 Euro. Ein Firmenname oder die Personalien des Kammerjägers sind der Geschädigten nicht bekannt, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
(PI Neu-Ulm)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen