Polizei Bayern » PP Schwaben Süd/West » Aktuelles » Presse » Neueste Pressemeldungen

11.09.2019, PP Schwaben Süd/West


Pressemeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 11. September 2019

Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Buchloe, Kaufbeuren, Marktoberdorf, Füssen und der Polizeistation Pfronten, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.


Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013); unaufschiebbare Anfragen außerhalb der regulären Dienstzeit über die Rufnummer (+49) 0831 9909-1401 an die Einsatzzentrale.


Ladendieb erwischt

BUCHLOE. Direkt im Kassenbereich steckte ein 19-jähriger Bursche in einem Supermarkt an der Neuen Mitte drei Beutel Tabak in seine Hose uns passierte die Kasse, ohne diese zu bezahlen. Pech für ihn war, dass er bei diesem Vorgang vom Marktleiter beobachtet worden war. Da sich der im Landkreis wohnhafte Dieb vollkommen unkooperativ zeigte, wurde sofort die Polizei verständigt, die nun eine Strafanzeige fertigt.
(PI Buchloe)


Fahranfängerin verursacht Auffahrunfall

BUCHLOE. Am Dienstagnachmittag musste eine 31-Jährige aus dem Unterallgäu mit ihrem Pkw auf der Rudolf-Diesel-Straße verkehrsbedingt die Geschwindigkeit drosseln. Dies bemerkte wohl eine hinter ihr fahrende 16-Jährige auf ihrem Leichtkraftrad zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Die Fahranfängerin aus dem Landkreis Augsburg wurde beim Sturz nicht verletzt. Der Sachschaden beträgt 1.500 Euro.
(PI Buchloe)


Geöffnetes Schulfenster

KAUFBEUREN. In der Nacht vom 10.09.2019 auf den 11.09.2019 stellte ein aufmerksamer Anwohner aus Kaufbeuren fest, dass an einer Schule im Stadtgebiet ein Fenster offenstand. Die Überprüfung durch die Streife ergab, dass kein Einbruchsdelikt im Raum stand, sondern lediglich vergessen wurde, das Fenster zu schließen und das Licht auszuschalten. Gemeinsam mit dem Hausmeister wurde die Schule wieder versperrt. Zudem wurde durch die Beamten ein freundlicher Hinweis samt Gruß an der Klassenzimmertafel hinterlassen.
(PI Kaufbeuren)


Auto nicht umgemeldet

MARKTOBERDORF. Ein 38-Jähriger Marktoberdorfer wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Brückenstraße kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass sein BMW immer noch in Polen zugelassen war, obwohl der Fahrer bereits sein etwa fünf Jahren in Deutschland wohnt und arbeitet. Somit hätte er sein Auto in Deutschland zulassen müssen. Er wird nun wegen Verstoßes gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz und der Fahrzeugzulassungsverordnung angezeigt. Ausländer, die länger als ein halbes Jahr in Deutschland wohnen, müssen ihre Fahrzeug hier anmelden und somit versteuern.
(PI Marktoberdorf)


Vom Dach gestürzt

UNTERTHINGAU. Am Dienstagnachmittag arbeitete ein 60-Jähriger zusammen mit einem 22-jährigen an der Dachgaube seines Hauses in Unterthingau. Er stürzte, vermutlich wegen einer kleinen Unaufmerksamkeit, aus etwa fünf Meter Höhe vom Dach und schlug auf dem Boden auf. Er blieb eine Zeitlang bewusstlos liegen, kam allerdings wieder zu sich und außer Lebensgefahr. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Kempten geflogen.
(PI Marktoberdorf)


Neuer Überweg für Schüler

LEUTERSCHACH. Am südlichen Ende von Leuterschach, auf Höhe der Straßen „Leuterschacher Straße/Am Burgstall“ wurde am 06.08.2019 ein neuer Lotsenüberweg für Schüler in Betrieb genommen. Anliegende Familien haben sich für einen sicheren Weg der Schüler über die stark befahrene Hauptstraße eingesetzt.
Insgesamt 19 ehrenamtliche Schulweghelfer/innen haben sich unter der Leitung von Frau Angelika Salanga zusammengefunden und bringen die anwohnenden Schüler täglich bei jedem Wetter sicher über die Hauptstraße.
Dazu wurden die Lotsen/innen mit den vorgeschriebenen Westen und Kellen von der Verkehrswacht Marktoberdorf ausgestattet und von der Polizei Marktoberdorf, Herr Joachim Riedler, in den Lotsendienst eingewiesen.
Dank Landratsamt und der Stadt Marktoberdorf konnte der Überweg durch Fahrbahnmarkierungen, Beschilderung und beidseitigen Aufstellflächen für wartende Kinder verkehrssicher gestaltet werden.
Der Lotsendienst wird mit dem neuen Schuljahr beginnen. Dem neuen Lotsenteam wünschen alle einen guten Start und vielen Dank für das Engagement im Ehrenamt.
(PI Marktoberdorf)


Auto übersehen

SEEG. Am Dienstagvormittag ereignete sich in Seeg auf der Hauptstraße ein Verkehrsunfall. Ein 79-Jähriger wollte vom Fahrbahnrand anfahren und übersah dabei ein von hinten kommendes Auto. Die 27-jährige Fahrerin konnte nicht mehr ausweichen und touchierte den Wagen. Es entstand ein geschätzter Schaden von etwa 4.700 Euro.
(PI Füssen)


Zweimal Unfallflucht in Lechbruck

LECHBRUCK AM SEE. Gleich zwei Fälle von Unfallflucht wurden der Polizei Füssen von der Gemeinde Lechbruck mitgeteilt. In der Nacht des 7. September wurden in der Straße „Am Falchen“ Höhe Hausnummer 62 insgesamt zwei Warnbaken und zwei Parkbänke angefahren und dabei zerstört. Darüber hinaus wurde in der Nacht des 9. September am Feuerwehrhaus im Bereich des Zigarettenautomaten in rund vier Meter Höhe die Dachrinne des Feuerwehrhauses angefahren und dadurch nicht unerheblich beschädigt. In beiden Fällen entfernte sich der jeweilige Verursacher unerkannt, weshalb Zeugen gebeten werden sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei Füssen unter der Telefonnummer 08362/91230 entgegen.
(PI Füssen)


Gurtpflicht missachtet

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde ein 27-jähriger Mann aus Bremen bei der Einreise aus Österreich von der Bundespolizei kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass sich seine drei Kinder im Alter von sechs Monaten sowie sechs und sieben Jahren ohne Sicherheitsgurte und entsprechende Kindersitze im Fahrzeug befanden. Seine Frau hatte den Säugling ungeschützt auf dem Schoß. Zum Erstaunen der Beamten hatten die beiden Erwachsenen ihre Sicherheitsgurte jedoch angelegt. Die beiden Eltern sahen ihr Fehlverhalten ein und organisierten sofort an einer nahegelegenen Tankstelle entsprechende Kindersitze und durften ihre Fahrt fortsetzen. Dem Fahrer droht nun ein empfindliches Bußgeld.
(PI Füssen)


 

 

 

Ihre Polizei vor Ort:

  • Anzeigeerstattung Online
  • Bewirb Dich jetzt
  • IT bei der Bayerischen Polizei
  • Die Bayerische Sicherheitswacht
  • Spitzensport-Ausbildung
  • Bayern mobil - sicher ans Ziel
  • Digitalfunk
  • Polizeiorchester Bayern

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Spitzensport-Ausbildung

Digitalfunk

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Anzeigeerstattung Online

Bewirb Dich jetzt

IT bei der Bayerischen Polizei

Polizeiorchester Bayern

Die Bayerische Sicherheitswacht

Spitzensport-Ausbildung

Bayern mobil - sicher ans Ziel

Digitalfunk


Kontakt aufnehmen